Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Nahost-Konflikt • Absender: Markus Rabanus, 14.11.2019 17:40

"Kauft nicht bei Juden!" ist zwar vollkommen anderes als es ein Israel-Boykott wäre, aber unvermeidlicher Beigeschmack - vor allem in Israel und hierzulande - und wahrscheinlich nicht nur hierzulande mit Nebenwirkung erstarkendem Antisemitismus.

Was jedoch fällt den um Antisemitismus Besorgten ein, um den Nahostkonflikt zu befrieden?

Seit inzwischen Jahrzehnten bemühen sich die Großmächte (einschließlich USA) vergeblich um ein Israel, welches wenigstens mal darlegt, in welchen Grenzen es sich gefiele. Auch die israelischen Schulbücher lehren die Kinder nichts. Stattdessen Romantisierung von "Heimkehr" und die fortschreitende Landnahme verharmlost als "Siedlungspolitik".
Wenn Netanjahu es rechtfertigte als Notwendigkeit aus "natürlichem Wachstum", die sich Dank militärischer Stärke territorial umsetzt, dann war es Nazi-Sprech der "Lebensraumeroberung" gleich - und ist ihm nicht verzeihlich.

Die militärische Stärke und der mittels ihrer Zugewinn korrumpiert moralisch jede Wahl im demokratischen Israel, das eben genau darin nicht demokratisch ist, denn Demokratie bedeutet, dass alle mitreden dürften, die es betrifft. Und das dürfen die Besetzten nicht.

Also was tun? Unsere Politik mahnt zum Dialog. Seit Jahrzehnten, als seien Erfolgsaussichten, wenn sich Starke und Schwache gegenüber sitzen, die sich genau deshalb weiterhin asymmetrisch bekriegen.

Drum kann es nur richten, was Macht über die Konfliktparteien zur Geltung bringt, also das Existenzrecht Israels gegenüber Arabern durchzusetzen und gleichermaßen das Existenzrecht für den Palästinenserstaat gegenüber Israel:

- Inklusive territorialer Neuordnung, ob sie den Streitparteien gefällt oder nicht.
- Vereinbar mit dem Völkerrecht wäre sehr wohl, dass ein Palästinenserstaat keinerlei Kriegsbewaffnung haben sollte und dafür subsidiär verantwortlich ist, so auch alle Milizen aufzulösen, anderenfalls wäre die Durchsetzung Pflicht von Garantiemächten und Vereinten Nationen.

Aber den Streitparteien die Streitentscheidung weiterhin zu belassen, ist grundverkehrt und bleibt in Selbstjustiz verfangen.

Die Warendeklaration "aus besetzten Gebieten" wird daran nichts ändern, zwar immerhin, doch allenfalls Symbolik, denn der Konflikt wird sich nicht am Obst- und Gemüsestand entscheiden.

Soweit aus Perspektive von mir als eben Friedensforschung.de

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 536 Themen und 4496 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus