Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Nahost-Konflikt • Absender: Markus Rabanus, 15.11.2019 15:06

Quatsch mit brauner Soße, denn Annexion ist Annexion und völkerrechtswidrig.

-------------------------

Politisch zwar wichtig, wer was kritisiert, aber wichtiger das Wie, ob völkerrechtlich oder nach Sympathie.

-------------------------

Kann Trump machen, schlimm genug, aber er darf an Land nur verteilen, was ihm gehört.

-------------------------

Ich antworte Ihnen mal, weil Ihr Post ein Stereotyp enthält, eine Obsession zu unterstellen, wie Ihnen vermutlich in andersortigen Diskussionen zum Thema begegnet und für praktisch befunden.

Lassen Sie sich solch' Diskussionsstil nicht zur Obsession werden.

Als "inhaltlich" bezeichnen Sie es, dass die Golanhöhen nicht rückgabepflichtig seien. An Begründung lassen Sie es fehlen.

Bedauerlich, denn es hat mit Rechtlichem zu tun. Wir beide wissen zwar, dass zum Völkerrecht im Studium nur hört, wer sich dafür interessiert, aber das Völkerrecht unterscheidet sich hinsichtlich der Gebietsansprüche ja nicht so sehr von geläufigerem Recht - und da dürften wir beide unseren Nachbarn vom Grundstück nicht nehmen, auch wenn uns von dort Überfall wäre.

-------------------------

Lutz D. hat von den Ostverträgen und 2+4 wahrscheinlich nie gehört.
Falls doch, dann redet er schlimmstes Zeugs, wie es nur von dt. Rechtsextremisten und anderen Revanchisten kommt.

-------------------------

Torsten F., wer propagiert, Israel stehe über Völkerrecht und Kritik, leistet dem Kampf gegen den Antisemitismus einen Bärendienst.

-------------------------

Hartmut D., das Völkerrecht ist gut genug, um keinem Bösewicht der Propaganda dienlich zu sein. Aber wenn wir nicht auf Basis des Völkerrechts diskutieren, entgrenzt sich der Streit in die Beliebigkeit.

------------------------

Lutz D., ich wünscht', ich wüsste, wo Israel seine Grenzen sieht, zumal fortdauernd in Bewegung. Und das nicht im Gazastreifen bei der bösen Hamas, sondern im Westjordangebiet beim alten Abbas.

------------------------

Arne List, ich muss leider auch dir widersprechen, ausgebliebenen Rückeroberungsversuchen auch nur irgendeine Relevanz beizumessen, denn es hätte Syrien in ein weiteres Debakel gestürzt.

Ob etwaige Geheimabkommen Bindungen entfalten, ist völkerrechtlich umstritten, aber ich plädiere grundsätzlich für Nichtigkeit, kann mir allerdings auch Ausnahmen vorstellen, ohne dies' nun ausmehren zu möchten.

Ich kann mir zwar durchaus vorstellen, dass es informelle Zusicherungen aus Damaskus gab, keine Angriffe zu unternehmen, denn Assad schien mir lange Zeit als pragmatisch auf Risikovermeidung bedacht und könnte sich Öffentlichkeit solcherlei Zusicherung gar nicht leisten, ohne Gesichtsverlust zu erleiden, aber auch das wäre keine Gebietsabtretung.

Einem "Volksentscheid der Golanis" (???) stünde ich ebenso ablehnend gegenüber wie während der Sommerferien am Ballermann oder auf der Krim.

All solche Sachen gehören mir von der UNO entschieden - und wenn sich dort nicht geeinigt wird, dann ist es völkerrechtliche Hängepartie und Fakten-Schaffen ändert daran rechtlich so wenig, wie wenn ich dir die Aktentasche nehme. - Ich tue es nicht ;-)

----------------------------

Björn C., das sind alles die jämmerlichen "Argumente" derer, die sich vom Völkerrecht entkoppeln möchten, denn "von dort oben" war man allenfalls im Zeitalter von Steinschleuder und einfacher Kanonen im Vorteil. Heute werden Kriege anders entschieden.
Überdies ließe sich entmilitarisierte Zone vereinbaren. Aber wo kein Wille ist, da ist auch kein Weg. - Nur so herum stimmt der Spruch, weil längst nicht überall Weg ist, wo Wille wär'.

----------------------------

Lutz J., Völkerrecht und UNO-Resolutionen kümmern sehr wohl und so sehr, dass sich Nationalisten davon erlöst sehen möchten, solange sie sich auf Siegeskurs sehen.
Das war immer so - und das wird auch so bleiben, es sei denn, man sähe menschheitlich machtvoll genug ein, dass ich mit meinem alles andere als "naiven" UNO-Pazifismus.de doch ziemlich recht habe.

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 536 Themen und 4496 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus