Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Atomenergie und MSR-Technologie • Absender: Markus Rabanus, 18.09.2021 19:02

Dieter, wie für mich typisch: ich hatte Siemens-Ings. von der KWU in der Mieterschaft und noch heute einen Siemens-Ing., der Großturbinen-Entwickler ist.

Redundanzen sind feine Sachen, aber ungenügend, wie genügend gesehen, dass es anders kommt, als für GAU-Szenarien verheißen - "und durfte eigentlich nicht geschehen".

Da ist es in AKWs zunächst nicht anders als auf meinen Baustellen, aber die Handbücher dicker und schneller die Ticker, denn zu tun mit Kettenreaktion und Folgen anderer Dimension.

Überdies die Meiler oft wie Reihenhäuser gebaut, so dass ein GAU in Serie gehen kann, weil sich niemand mehr so recht in die Nähe traut.

Auch ich glaube an Wissenschaft, Ingenieure und Putzkolonne, aber nicht alles Erdachte & Erdenkliche taugt für Welt.

Gegen das inzwischen gecancelte Bombodrom nördlich Berlins titelte ich einst "In 10 Minuten zum Kanzleramt", denn scharfe Munition an Bord, ein Pilot mit Liebeskummer und erweitertem Suizid im Hirn.

Sowat "darf es nicht geben", aber weil es das geben >>kann<<,
hat die Risikokalkulation sich darauf einzustellen, dass nicht bloß die Kühltürme stürzen, sondern auch die Steuerzentrale und das Reaktorgebäude selbst.

Obendrein AKWs im militärischen Konfliktfall attraktive Ziele wären. - "Das darf es nicht geben." - Stimmt.

Dann lautet die Konsequenz: Wir verzichten drauf, warten bessere Zeiten und Wissenschaft ab (Moratorium, wie es Hans Jonas zur Ethik in technischen Belangen empfiehlt), dass sich eine verlässlichere Lösung findet, die Kettenreaktion ohne Eingriffe und Mechanik zu stoppen, denn die kann klemmen - bei jeglichem Steuern des Reaktors.


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Markus Rabanus

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MichaelEpity
Forum Statistiken
Das Forum hat 564 Themen und 7344 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus