Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

Deutsche Waffenexporte stoppen ! - Reicht nicht. • Absender: Markus Rabanus, 23.03.2018 14:46

So sehr ich eine Sonderverantwortung aus dt. Geschichte vertrete (siehe www.Katastrophenwehr.de ) und es für richtig halte, vor der eigenen Türe zu kehren, muss die Hauptforderung lauten:
Rüstungsproduktion und Waffenhandel, wenn überhaupt, dann unter Kontrolle und Genehmigungsvorbehalt der Vereinten Nationen, deren in der UNO-Charta vorgesehener Generalstabsausschuss endlich aktiviert werden muss.
Zu solchem Verfahren gehört dann eben auch, was die potenziellen Rivalen der Empfängerstaaten zu den Waffenlieferungen zu sagen haben.

Deutschland ist Teil des globalen Problems. Das globale Problem ist auch dann noch, wenn einzelne Staaten auf Pflugscharen wechseln.

Russlands wichtigster Rüstungskunde ist Indien.
Chinas wichtigster Rüstungskunde ist Pakistan.
Der Konflikt zwischen Indien und Pakistan ist keineswegs beigelegt und das Wettrüsten dieser beiden Atommächte mit bitterarmer Bevölkerung vollends pervers.
Frankreich ist Hauptlieferant Ägyptens, was dort die soziale Misere nicht lindern kann.
Die USA sind Hauptlieferant Saudi-Arabiens, Krieg führend im Jemen, zerstritten mit Teheran und die friedlichen Beziehungen zu Israel keineswegs gesichert.

Mir zeigen sich die Probleme zu kosmopolitisch, um mich so deutsch zu fühlen, als gingen mich bloß die deutschen Waffenexporte an, zumal ich die oben abgebildeten Küstenschutzboote für vertretbarer halte als bspw. U-Boote, Fregatten, Kampfpanzer und den massenweisen Kleinwaffenexport.

Drum immer wieder www.pazifistisches-manifest.de , auch wenn du es kennst, aber Politik kann es nicht werden, solange es kaum jemand verlangt, weil fast alle Geister darauf gerichtet sind, sich für irgendein vermeintlich "kleineres Übel" zu begeistern, als würde es nicht zum größten Übel, sobald das alte Übel Geschichte wäre.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: kellylof
Forum Statistiken
Das Forum hat 567 Themen und 7904 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: