Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Iran-Konflikt • Absender: Markus Rabanus, 11.06.2019 01:27

@Heiko Maas, wenn ein Spruch gut gemeint sein soll, dann darf darin keine Unterstellung sein, denn die Konsequenz Ihres Spruchs wäre, durch Sanktionen für Elend zu sorgen, damit sich der Iran "keinen Krieg leisten kann".

Auch Ihre weiteren Sprüche sind objektiv kriegshetzerisch, wenn Sie so tun, als drohten uns im Falle des Atomabkommens-Scheiterns iranische Atomwaffen, denn was tatsächlich droht und permanent von Ihrem US-Kollegen Mike Pompeo angedroht wird, das ist ein Krieg gegen den Iran - und eine weitere Flüchtlingskatastrophe daraus.

Wenn Sie dem Frieden dienen möchten, dann stellen Sie zweierlei klar:

1. In Richtung USA, Saudi Arabien und Israel: Hände weg vom Iran.

2. In Richtung Iran: Hände weg von jeglichem Atomprogramm, denn der Iran lässt sich nicht durch Atomwaffenbau vor Krieg bewahren und braucht auch keine Atomkraftwerke, denn denen würde misstraut, weil Erdgas, Erdöl, Wind, Wasser und Sonne genug im Land - und auf dieser Strecke hätte Maas europäische Hilfe auf den Weg zu bringen.

MfG, Markus S. Rabanus, Friedensforschung.de


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8952 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: