Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Mietenpolitik & Sanierungsgebiet • Absender: Markus Rabanus, 24.03.2020 13:04

nicht gepostet

Als Berliner "Immobilienhai.de " (bin ich tatsächlich) mein Hinweis, dass Vermieter pandemisch bedingte Mietzahlungsausfälle nicht für Kündigungen nutzen dürfen.
Bleibt allerdings zutreffend am Titelpost, dass es kein Mietverzicht, sondern bloß Stundung ist.

Diesbezüglich sehe auch ich Nachbesserungsbedarf für die vielen Fälle, in denen Mieter pandemiebedingte Einkommensverluste nicht aufholen können.
Und es kann dazu führen, dass Vermieter unliebsame Mieter in Konkurs treiben.
Viele Vermieter werden allerdings glücklich sein, vor allem im Bereich der Gewerbevermietung, wenn die Mieter wirtschaftlich überleben.

./

Gesetzliche Regelungen, die Vermieterinteressen unberücksichtigt lassen, wären falsch, denn wer sozial wirtschaftet, rechnet knapper und sollte nicht aus dem Markt gedrängt werden, indem er mit Gierigen über einen Kamm geschoren wird, wie es mit der Mietpreisbremse und in Berlin mit Sanierungsgebietsabgaben und Mietendeckel geschieht.

Soziale Politik fördert soziales Wirtschaften durch allseitige Interessenberücksichtigung mit genügenden Hilfen für die Schwächsten, die nicht beitragen können zum Wirtschaften.

Soziales Vermieten ist "Mischwirtschaften":
- Höherpreisige Vermietung an Besserverdienende,
- niederpreisige Vermietung an Schlechterverdienende,
-.Kostenloses Wohnen für Bedürftige.

Das kann bspw. im Wege progressiver Umsatzbesteuerung pro Quadratmeter geschehen, aus dem dann Sozialer Wohnungsbau betrieben wird.
Oder durch behördliche Wohnraumbewirtschaftung, indem Quoten für die Vermietung an Schlechterverdienende vorschriftlich werden.

Nur muss es halt so sein, dass sich Vermietung in Summe politischer Maßnahmen noch hinreichend lohnt, dass sie überhaupt noch zur Bedarfsdeckung beitragen mag,
es sei denn, dass der Politik gelänge, z.B. das Genossenschaftswesen hinreichend zu stärken und effizienter zu machen.

Denn ich kenne mich aus mit den Preisen und weiß eben auch, dass nicht nur meine Mieten viel sozialer sind als diejenigen von Genossenschaften oder kommunalen Vermietern,
weil Private mit eigenem Geld bzw. Krediten deutlich "schärfer rechnen" als diejenigen, die bis vor wenigen Jahren massenweise kommunale Wohnungsbestände in viel zu großen Paketen an deshalb große Börsenplayer verscherbelten.
Ich bat vergebens, die "Pakete" kleiner zu schnüren, denn dann wäre viel mehr "Nachfrage" gewesen und für Berlin höhere Erlöse, wenn man denn unbedingt verkaufen "musste".

Und nun wird mit Rückkäufen geprahlt, die vollends überteuert sind, als seien die Mieterinteressen nicht durch Mietpreisregelungen zu schützen - und anstatt in Handwerk und Neubau zu investieren.
Die Linke jubelt, die Börsianer reiben sich die Hände. - Dümmer geht nimmer.

Soziales Wirtschaften wird immer Wirtschaften bleiben. Je weniger das von Sozialaktivsten begriffen, desto weniger kann gelingen.

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 536 Themen und 4462 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus