Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Antiislamismus und Antisemitismus • Absender: Markus Rabanus, 24.03.2021 18:43

Detlef P., ja, das ist ein Elend, aber weniger weil "falsch verstanden" als vielmehr "so verstanden", wie es eben auch große Teile der Bevölkerung verstanden sehen will.

Und es wäre auch bei uns schlimmer, wenn die christlichen Teile z.B. meiner Familie hier, in US-Südstaaten oder in Polen mit weniger menschenrechts- und staatsrechtsaufklärerisches Korrektiv in der Gesellschaft konfrontiert wären.

Bildung kann helfen, wie sich am Unterschied von Stadt und Land nahezu überall zeigt, aber ist keine Garantie gegen Idiotie, Selbstgerechtes und Machtmissbrauch gegen Andersdenkende.

So sehe ich es bspw. als Machtmissbrauch an, wenn in bayrischen Ämtern und Schulklassen wieder die Kruzifixe hängen, als dürfe eine weltanschauliche Mehrheit sich über andere Bekenntnisse erheben.

Freilich ist mir Bayern lieber als der Iran oder das "befreite" Afghanistan, wo das Andersdenken den Kopf kosten kann.

Nur dürfen wir nicht so tun, als sei da nichts zu vergleichen und Unterschiede ewig, denn das brachte noch nichts auf besseren Weg, sondern immer nur in Abgründe.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8953 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: