Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

2019-03-11 • Absender: Markus Rabanus, 11.03.2019 11:54

Ins FB von Evelyn Hecht-Galinski gepostet:

Die Kommentare vieler Leute hier rechtfertigen Özdemirs Kritik, aber dann darf sich auch niemand mehr wundern, wenn die Türkei immer mehr als Erdoganistan aufgefasst wird, also nur akzeptabel für Erdogan-Anhänger.
----------------------------
So schön am Strand und fernab der Panzerchen, die Erdogans Ölzweig zu den Kurden tragen.
Für Urlauber wird die Türkei immer billiger, nur halt für die Türken nicht.
----------------------------
Welcher Parlamentarier lebt denn nicht vom Steuerzahler?
Sind Ihnen die anderen dann "kleine Hausarier"?
Ihr Problem ist: Sie sind nicht raus aus Ihrem Nationalismus - und Nationalismus ist typisch für Leute, die sich von Horden Selbstvergrößerung erhoffen, also zur Zeit "kleiner Haustürke Erdogans".
----------------------------
Möchte sich Bilen als "Bumsbirne ... Haustürke Erdogans" beschimpfen lassen?
----------------------------
Tipp: Kalt duschen gehen, denn solche Beleidigungen sind hierzulande strafbar.
----------------------------
Genau das ist das Problem in Erdogans heutiger Türkei. Und das kapiert unser Ömer Korkmaz nicht.
----------------------------
Genau das ist das Problem - und Caner offenbar glücklich darüber.
Möchte sich Caner als "Erdogan-Arschkriecher" bezeichnen lassen? Nur Mut zu ehrlicher Antwort.
----------------------------
Taner Küpelikilinc, es ist Stereotyp der Nationalisten aller Länder, ihrem Land sei die Welt übel gesonnen. Ob in der Türkei, Frankreich, den USA oder auch Deutschland. Überall Deppen, die sich nationalistisch gegeneinander aufbringen lassen und dann immer auch, wenn stark genug, die Opposition im eigenen Land niedermachen.
----------------------------
Mit Hass war nicht dein Posting gemeint, aber dass du die faschistischen Beschimpfungen gegen Özdemir für "Kritik" hältst und den Hass verkennst, den Eindruck hatte ich bereits und lohnt deinerseits das "Tassenzählen".

Auch lohnt Überlegung, dass aus Perspektive von Nobodys der Hass anderer ohnehin seltener zum Problem wird als für Prominente. - Es sei denn "falsche" Hautfarbe usw., denn das genügt ja vielen zum Hassen.
----------------------------
@Hakan, beim Lachen das Luftholen nicht vergessen, denn das Gehirn braucht Sauerstoff.
----------------------------
@Frau Wallner, es hat keinen Zweck zu bestreiten, dass sich jüdische Einwanderer aus dem Osten mit pluralistischen Vorstellungen durchschnittlich schwerer tun als Juden aus westlicher Hemisphäre.
Das brachte tiefen und traurigen Wandel in vielen Gemeinden, auch hier in Berlin.
----------------------------
@Saskia, es gibt keine "Rassen" - und deshalb ist "Rassismus" eben auch solchen Leuten vorzuwerfen, die ihre Abstammung und Herkünfte für wichtiger halten als den Weg.
Das wird auch von vielen Religiösen verkannt, aus welchen Zufällen ihrer Abstammung ihr Glaube ist. Darum gibt es auch "religiösen Rassismus".
Der ist nicht weniger schlimm als bspw. "nationalistischer Rassismus", wie an den ungeheuerlichen Gemetzeln zwischen religiösen Hauptrichtungen und auch zwischen gespaltenen Richtungen in Vergangenheit und Gegenwart zu sehen.
----------------------------
Aral, ich kenne privat und persönlich vermutlich mehr Türken und Kurden als Sie, wofür Sie nichts können, aber auch nicht so abheben sollten.
----------------------------
es ist mir nur recht, wenn viele in der Türkei Urlaub machen, denn schönes Land, nette Leute, denen es schadet, wenn sich welche nicht mehr trauen.
Aber ich habe türkische und kurdische Freunde, die letztes Jahr ganz erhebliche Probleme schon bei der Einreise hatten, vollends blöde "verdächtigt" wurden, weil die "falschen Verwandten" in der Türkei. Mit stundenlangen Verhören, ob auch wirklich "unpolitisch".
----------------------------
Hamdi Bey, an Özdemir gefallen mir ganz viele Positionen nicht, ob Nahost, Syrien, Libyen, aber wer mir des Nationalismus und Rassismus unverdächtig bleiben will, darf von ihm nichts anderes verlangen als von allen anderen Parlamentariern auch.
Noch einmal: Wer die Abstammung zur Beurteilung von Personen und Verhältnissen wichtig macht, wer aus Abstammungsgründen von Özdemir verlangt, anders zu reden als Künast usw., ist auf Abwegen.
Einfach nur im Hinterkopf haben, denn dort braut sich sonst Braunes zusammen, ganz gleich, ob türkisch, deutsch, arabisch, israelisch, muslimisch oder jüdisch. Und solche Hindus und Buddhisten gibt es auch.
Wo es um sich greift, ist nicht bloß "NSU" und Vertuschung, sondern Terror und Krieg.
---------------------------


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MichaelEpity
Forum Statistiken
Das Forum hat 564 Themen und 7342 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: