Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: März 2019 • Absender: Markus Rabanus, 18.03.2019 10:05

Die Skrupellosigkeit Assads scheint mir erwiesen, aber nicht minder die Skrupellosigkeit des Westens, sich aller Anti-Assad-Kräfte zu bedienen, um Assad aus der Macht zu bringen, ehe man reagierte, dass der IS größeres Übel wurde.
Der DW-Kommentar, wonach Assad den IS-Vormarsch protegierte, geht an den irakischen Realitäten jedenfalls vorbei und auch daran, wie der islamistischen Eroberung Mossuls, dem Völkermord an den Yesiden und der Erstürmung Kobanes zugesehen wurde, obgleich direkt an der Grenze zum Nato-Partner Türkei.
Der IS ist weit weniger dem bösen Assad geschuldet als dem Westen infolge der scheiternden Nahostpolitik, dem völkerrechtswidrigen Irakkrieg und dem in Syrien ausgetragenen Ost-West-Konflikt.
Das war vorhersehbar - und das war der Grund, weshalb UNO-Sondervermittler Kofi Annan das Handtuch warf.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MichaelEpity
Forum Statistiken
Das Forum hat 566 Themen und 7561 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: