Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: April 2019 • Absender: Markus Rabanus, 04.04.2019 13:58

Ist Greta "manipuliert"?

Das mir Ärgerlichste, was sich ein Mittelstufen-Lehrer leistete, der ohnehin schlecht damit klar kam, von Schülern korrigiert zu werden:

Ich hatte ein Referat über psychosomatische Krankheiten gehalten. das sich kritisch mit gesellschaftlichen Reaktionen auseinandersetzte, die sich klinischen Herangehensweisen abbildeten und sich mir z.B. durch hohe Rückfall- und Suizidquoten als kontraproduktiv darstellten.

Mein Referat war etwas "Abarbeitung" an meinem Papa, dessen extreme Beliebtheit und Bekanntheit als Arzt mich immer wieder zu sehr in den Schatten stellte  
Er leitete damals die Psychosomatische Klinik Wilkenberg bei Meinerzhagen im Sauerland, war aber eigentlich Internist, zwar auch durch Ausbildung uns seine langjährigen Dienste in Notstandsgebieten weitgehender Universalist, aber in Sachen Psychologie wollte er sich dann doch eher bloß auf den "gesunden Menschenverstand" verlassen:
"Wo ein Wille, da ein Weg" usw. - und die Wissenschaftlichkeit kam m.E. zu kurz, allerdings nicht viel anders beim "Psycho-Personal".

Das Referat hielt ich flockig, damit niemand einschläft.
"Steile Thesen" ohnehin Prinzip, aber um Wirkungen und Grenzen aufzuzeigen.

Applaus war die Quittung und damals in Mode, dass der Lehrer die Schüler fragte, welche Note angemessen sei. Einhelliger Befund: "Volle Punktzahl.

Nun der Lehrer: "Eine Note Abzug, weil offensichtlich die Eltern geholfen haben."

Der Mann hatte nicht ansatzweise begriffen, dass sich in meinem Referat ein Generationskonflikt fachlich produktiv austobte - und glaubte wahrscheinlich, dass meine Eltern Muße für meine Hausaufgaben hatten, zumal ich sie Glauben machte, alles sei erledigt  

Jedenfalls war ich total verärgert über die Begründung für den Noten-Abzug, bloßes Sprachrohr meiner "rückständigen Eltern" zu sein.

Naja - ich wies ihn drauf hin, dass es doch Kritik am Papa und der Klinik gewesen sei, aber meinethalben - so räumte ich ein: Ohne solche rückständigen Eltern wäre ich wohl auch nicht zu Einsichten gelangt - Missstände können Erkenntnisse bringen.

Insofern sind rückständige Eltern wohl auch mal "hilfreich". - Das hörten die Mitschüler gern, denn kaum jemand hielt seine Eltern für gescheit - und allenfalls die Lehrer für noch blöder  

Immerhin bequemte sich der Lehrer zu einem kleinen Plus-Zeichen. Das Leben ist eben oft aus faulen Kompromissen.

./.

Nun sah ich mir diese GRETA schon ziemlich oft und recht genau an, wie sie denkt, wie sie Antworten entwickelt.

Nicht alles ist spontan, aber allein auf die Spontaneität können sich ohnehin nur die Dümmsten oder Genies verlassen, doch letztere tun am wenigsten.

Und selbstverständlich lässt sich auf bewährte Argumente rückgreifen - und optimiert, so oft sich Fragestellungen wiederholen.
Aber sie wirkt auf mich authentisch und überhaupt nicht der Typ, der sich Vorschriften machen lässt.

Insofern tut sie mir richtig leid, wenn sie als "manipuliert" bezeichnet wird. Doch sie scheint damit umgehen zu können und wächst dann auch daran.

Soweit. - Denn es demonstriert ja nicht mehr nur Greta allein, sondern ganz viele Schüler - und vielen Ländern. Und alle mit individueller Biographie. Sicherlich auch viele "Mitläufer". Welche Gesellschaft käme ohne aus?

Das alles macht noch nichts richtig oder falsch. Und es ist unser individuelles Ding, den Schülerstreik für begründet oder unbegründet zu halten.

Ich wünsche mir sehr, dass die Schülerstreiks enden, aber vordringlicher ihren Zweck erreichten, dass wir den Schutz der Umwelt ernster nehmen als unsere teure Gier am "Weiter so".


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8953 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: