Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: August 2019 • Absender: Markus Rabanus, 23.08.2019 15:11

Facebook hat nach anfänglicher Weigerung eingesehen & eingelenkt, dass wenn es Trump statthaft sei, offenbar alles für käuflich zu halten, so auch GRÖNLAND, dann auch wir unser Kaufinteresse für das in in Fläche und Naturressourcen vergleichsweise ärmliche Areal "White House" durch Crowdfunding substantiieren dürfen.

Ja, wir sprechen vom Amtssitz des US-Präsidenten (eine US-Präsidentin gab es noch nicht), also vom White House in Washington, D.C. - niemand hat zu fürchten, es gehe bloß um eine weiß gepinselte Wellblechhütte in einem der vielen Slums zwischen Müllkippen.

Klar, es ist ein Altbau, vermutlich mit Sanierungsstau, aber doch in recht guter Lage, so dass wir uns nicht lumpen lassen dürfen.
Das Auftaktgebot wird 5 Mrd. lauten & Trump sei freigestellt, ob Dollar, Euro oder Rubel.

Der Einwand, das WhiteHouse-Areal senke sich seit Jahrzehnten ab, während der Meeresspiegel steigt, werden wir in den Verhandlungen zwar geltend machen, aber es daran nicht scheitern lassen, denn ein Bootssteg am Haus kann aufwerten und Segelbooten vorbehalten sein.

Vorteile für Unterstützer/innen:

Wer Geld beisteuert oder nicht beisteuern kann - oder erst nach Kauf davon erfährt, hat Anspruch auf eine kostenlose Übernachtung im White House.
Nicht alle gleichzeitig, sondern in Reihenfolge der Anmeldung, weshalb wir auf eine Politik und Lebensweise bestehen sollten, die ein vorzeitiges Ableben ausschließt.

Was tun mit Donald und Malaria Trump?

Die Kontoführende Astrid Ann Jabusch - ich werde durch Geld also nicht in Versuchung geführt - geht vorerst davon aus, "Trump muss raus!".

Okay, wenn demokratischer Wille, dann soll es so sein, denn Kündigungsgründe mehr als genug, aber sollte seine Amtsdauer fortwähren, so sollten wir seinen Verbleib in einem der vielen Zimmer diskutieren. Dann endlich auch qualifiziert betreut - zum Wohle von Donald und Menschheit.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8953 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: