Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: September 2020 • Absender: Markus Rabanus, 05.09.2020 15:06

Was wären die Folgen eines N2-Stopps?

Dass sich Putin ärgern wird? Ja, das wird er.

Ein weiterer Effekt wird sein, dass Peking russisches Gas zum halben Preis bekommt. - Fans von Jingping wird es freuen und viele Chinesen hoffentlich ebenfalls.

Im Hinblick auf "strategische" bzw. weltwirtschaftliche Effekte ist es jedoch für den Westen zumindest gegenüber Peking ein Eigentor, wenngleich für die alten Pipeline-Transitstaaten und auch für die USA mit dem Fracking Vorteile bietend.

Weiterer Effekt wird sein, dass sich für Westeuropa die Gas- und Energiepreise erhöhen, je mehr ein Hauptlieferant eingeschränkt wird. - Mir tut es um meine Mieter leid, aber gut, wenn daraus sorgsamer Umgang mit Energie folgt und die Nutzung von Ewigenergien wirtschaftlicher wird und Fortschritte macht.

Soweit die Nebenwirkungen - und nun zur Frage nach dem gewollten Zweck:

Für Russland ist es schlecht, je weiter Westeuropa als Kunde ausscheidet und sich die politischen Beziehungen verbösern, denn Moskau würde abhängiger von Peking.

Dennoch glaube ich nicht,

a) dass sich Russland mit Sanktionen bitten oder erpressen lasse, unseren Wünschen anzunähern,

b) dass Putin die russischen Interessen heiliger sind als die persönliche Machtbewahrung, denn er hat sich womöglich in zu viel Unrecht verstrickt, um unbesorgt auf einen Wechsel in die Rente hoffen zu dürfen.

-------------------------------

a) wie schon mein Vorredner schrieb, ist es eine gegenseitige Abhängigkeit,
b) wenn du schreibst, dass sich der Energiebedarf norwegisch decken lasse, dann kann von Russland-Abhängigkeit noch weniger die Rede sein.

Dass Interessen im Spiel sind, bezweifelt gar niemand, aber sie wettstreiten, wie du beobachten kannst.
Und je mehr Wettbewerb aus dem Spiel genommen wird, desto mehr entsteht "Abhängigkeit".


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 577 Themen und 9007 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: