Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Oktober 2020 • Absender: Markus Rabanus, 10.10.2020 14:38

Ich kannte mich in den Neunzigern mit den Besetzern vom Eckhaus Rigaer/Liebig ein bisschen aus, denn geprüft, ob ich beim Kauf helfe und das Projekt unterstütze, aber Revolutionsromantik kam mir da nicht auf, denn mein Eindruck war, dass ausgeflippte, zerstrittene Bürgerkids auf Ego-Trip sind und mit Verachtung für alles, was ihnen solch' Dasein ermöglicht.
Solche Leute stiften politisch mehr Schaden als sie wiedergutmachen können.
--------------------
In den frühen Achtzigern "konfiszierte" ich ein der Stadt (Westberlin) gehörendes und jahrelang leerstehendes Haus für wohnungssuchende Studis aus ärmeren Familien.
Die CDU war mit Weizsäcker soeben an die Macht gekommen, wollte keinen Stress - und so ließ sich Bausenator Rastemborski überreden, mir die Schlüssel für das Haus zu geben.
Meine Partei und vor allem die Besetzerszene war sauer auf mich, dass dieses Haus auf dem Verhandlungsweg gewonnen wurde und nicht "revolutionär" 😉


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8952 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: