#31

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 30.08.2021 10:56
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

ich bin dagegen, solche Sendung nicht im ÖRR zu bringen = unangemessene Förderung des Privatfernsehens, die immer frecher werden, unsere gebührenfinanzierten ÖRR im Angebot zu behindern


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#32

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 30.08.2021 13:59
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

es geht nicht um "Verbot", sondern um die Haltung von Politikern, die Privaten dem Gemeinwesen "wettbewerbsgerechter" bedienen zu wollen.
Und das halte ich für grundfalsch, obgleich ich selbst Privatunternehmen bin.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#33

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 30.08.2021 14:45
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Georg, meine wenigen "engsten Freunde" sind festangestellte Edelfedern von privaten Leitmedien.
Ich spreche den Privaten nicht die journalistische Qualität ab.
Vor allem erwarte ich von Privaten, dass sie den Institutionen des Gemeinwesens "KORREKTIV" sind,
aber sich eben nicht als "wirtschaftliche Konkurrenz" austoben sollen, denn das tun sie - und unsere Politiker machen es viel zu weitgehend mit.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#34

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 30.08.2021 14:49
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Und "Konkurrenz belebt das Geschäft" ist Irreführung, denn die Privatmedien setzen durch, dass die ÖRR ihre Angebote beschneiden.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#35

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 30.08.2021 23:48
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Georg, nicht alles, was jemandem missfällt, ist "unvereinbar mit dem Grundgesetz".

So auch nicht, wenn Politiker für wichtige Kontroversen und Informationen die Einrichtungen des Gemeinwesens gegenüber Einrichtungen einzelner Konzerne bevorzugen.

Das sollten Politiker tun. Ob sie darauf zu verpflichten sind ("Monopol"), wäre andere Frage, würde ich verneinen, aber so sehr interessieren sich dann die meisten für Verfassungsrechtliches ohnehin nicht, so leicht sie sich mit der Berufung aufs Grundgesetz tun. - Das geschieht auf allen Seiten für und gegen alles - und besagt vieles.

Nebenbei:
Für Konzern-Neutrales und Staatsunabhängiges gibt es die Bundespressekonferenz e.V.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#36

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 31.08.2021 01:15
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Georg, nichts hinein lesen, was ich nicht schrieb und auch nicht vertrete, dass mir die Moderatoren keine ordentlichen Job machten, ...

Und mich umgekehrt "eng auslegen" geht ooch nicht 😉 heart , denn Einrichtungen des Gemeinwesens "bevorzugen" heißt nicht, die Privaten auszuschließen.

Warum lässt du das nicht an Meinungsverschiedenheit genügen und willst mehr draus machen? 🤣

Ich sag' dir was (auch im Hinblick deines Umgangs mit Ruprecht Polenz):
Die politischen Eiferer machen immer wieder den Fehler, Differenzen aufzublasen, wie es sich in der Politik so wenig bewähren kann wie im Privaten oder im Kaufmännischen, denn destruktiv.

Die Differenz ist lediglich:

Du möchtest die ÖRR einem marktwirtschaftlichen Wettbewerb mit den Privaten aussetzen, während ich das nicht will, denn mir würden die ÖRR und somit Gemeinwesen zu sehr verlieren.

Dass die ÖRR ohnehin an Bedeutung einbüßten, haben wir großteils Politikern zu verdanken, die wie du denken - und auf Verlangen der Privaten ausgerechnet den Nachrichten-Service (News-Archive) und die Mediatheken der ÖRR einschränken.

Auch das WWW macht dem ÖRR mächtig Konkurrenz. Und je weniger genutzt, desto weniger Akzeptanz für Gebührenfinanzierung.

Also sei glücklich, denn du bist i.U. zu mir auf der Siegerstrecke und das ÖRR/Gemeinwesen auf Verliererstrecke in Richtung Privatisierung.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 31.08.2021 01:18 | nach oben springen

#37

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 31.08.2021 02:46
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Georg, mir der ÖRR nicht "zwangsfinanziert", sondern "pflichtfinanziert", wie ich auch nicht von "Zwangssteuern", sondern von "Steuerpflichten" spreche, weil ich halt staatsbürgerlich denke - und bin zugleich sehr Individualist, was mir kein Widerspruch ist, wenn ich viel widerspreche.

"Zwang" ist erst, wenn "Pflichten" nicht nachkommen wird - und von der ÖRR-Gebührenpflicht ist befreit, wer sie sich nicht leisten kann (und Anträge stellt).

Hat dir das schon mal jemand so schön erklärt?
Ich rate von solchem Kampfbegriff ab.

Dein Aber-Satz, wonach dem ÖR "keine Sonderstellung im gesamten Mediensystem" zugedacht sei, hängt ohne Logik in der Luft, denn vorher hattest du ja Gesondertes aufgezählt.

Wenn ich dir unterstellte, dass du etwas "möchtest", dann heißt das längst nicht, dass du es "könntest" oder der Schuldige seist 😉

"persönliche Attacken"? Wir beide teilen gerne aus. Und können auch einstecken.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#38

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 24.09.2021 12:50
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

BILD, FOX & Co. können sich bei dir bedanken


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#39

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 25.09.2021 05:32
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Rui San, seit wann zahlen Fakeprofile


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#40

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 25.09.2021 18:06
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Rui San, ich wollt' halt gucken, ob du 'nen Ferrari fährst oder am Hungertuche nagst, dass du dich an gemeinsamen Kosten nicht beteiligen magst oder kannst.
Im einen Falle hätte ich "Sei nicht knauserig." gemahnt
und im anderen Falle rasch die Befreiungsanträge gesucht, damit du nicht musst, was du nicht kannst,
denn unsere Gesellschaft ist aus vielen Möchtegern-Gutmenschen wie mir & soll die Armen nicht plündern.

Sozialer allerdings wäre es - und ist auch stets meine Forderung, dass die ÖRR aus Steuermitteln finanziert würden, denn ich zahle gerne mehr in die gemeinsamen Kassen zugunsten derer, die weniger Einkommen haben.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 25.09.2021 18:10 | nach oben springen

#41

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 24.10.2021 22:07
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

weil nicht alles Gute kostenlos ist & ob du verschmähst oder magst, hat sich dennoch zu fügen, wie ich mich zu fügen habe, wenn es um das Wettrüsten geht


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#42

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 06.01.2022 14:28
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Detlef P., ja, mir wäre ebenfalls (schon aus Prinzip) wohler, wenn die ÖR gänzlich auf Werbeeinnahmen verzichteten - und das wäre auch machbar, denn unter 10% des Budgets, wenn ich recht informiert bin - und Einsparpotenzial gäbe es auch:

1. Im ÖR mag ich keine Moderatoren, die mehr als BundeskanzlerInnen verdienen,

2. Dass ARD und ZDF mit gleichzeitigen Quiz-Sendungen und Krimis gegeneinander konkurrieren, scheint mir entbehrlich.

Und ich sähe gerne die Mediatheken der ÖR vereinigt.

Die Mediatheken sind für mich sehr wichtig,
a) wg. der Zeitunabhängigkeit,
b) grad bei Dokus geht mir vieles zu schnell und "Rückspulen" praktisch.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 19.01.2022 18:11 | nach oben springen

#43

RE: Jammerer in Sachen "GEZ-Zwangsgebühren"

in Sonstiges 19.01.2022 18:11
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Dieter K., solche Gehälter verärgern mich ooch, sind vollkommen inakzeptabel, zumal mir zweifelsfrei diejenigen besser scheinen, die Spaß an der Arbeit haben - und dafür weniger "Entschädigung" geltend machen.
Und wenn ein Beamtentarif eine Strafe wäre, dann sollen sie sich selbständig machen oder zu den Privaten.

Aber das sind nicht die Motive der wichtigeren Leut', die seitens der Privaten gegen die ÖRR wettern, denn die kassieren mehr und wollen sich die ihnen lästige Konkurrenz des Gemeinwesens entsorgen.

Also wenn "Gehaltsvergleich", dann nicht nur mit Politikern, sondern auch mit den Gurus der Privaten.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8952 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: