#16

RE: Homosexualität

in Sonstiges 26.06.2021 14:23
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

vor 20, 30 Jahren hätte Orban auch in Deutschland mehr Punkte mit Homophobie gemacht.
Insofern rechtfertigt sich Hoffnung auch für Ungarn, Polen, Russland, Katar, Vatikan, Teheran usw.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#17

RE: Homosexualität

in Sonstiges 26.06.2021 14:24
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

viel #Homophobie ist berechtigt daraus, Mann werde belästigt, wie es nur Frauen zumutbar sei


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#18

RE: "Ehe für alle"

in Sonstiges 02.02.2022 02:04
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Solchen "Eindruck" haben nur Deppen, denen es bis vor wenigen Jahrzehnten wahrscheinlich auch vollkommen okay war, dass Homosexualität bestraft wurde.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#19

RE: "Ehe für alle"

in Sonstiges 02.02.2022 02:06
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Mustafa A., Unfug, denn wer nicht will, wird es nicht tun, aber je mehr sich trauen, desto akzeptierter.
Und schön drauf achten, wie Sie in Ihren Kreisen auf homofeindliche Sprüche reagieren, denn ich lasse es in meinen Kreisen niemandem durchgehen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#20

RE: "Ehe für alle"

in Sonstiges 09.03.2022 19:58
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Mohamed, wenn du weniger verpeilt wärst, dann wüsstest du von so viel sexueller Diversität in aller Natur inkl. Menschheit,
dass es dir nicht "unnatürlich" wär',
aber auch die Dumpfheit überlebt, wenn sie sich mehr vermehrt als jejenseitich abschlachtet.
Von solch' Glück zehren wir Lebenden bislang alle.

Und jetzt will ich kein Mimimi hören, denn wer austeilt, muss einstecken können.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#21

RE: "Ehe für alle"

in Sonstiges 09.03.2022 22:13
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Mohamed, zunächst mal gibt es für mich nüscht an "Adam und Eva zu interpretieren".

Hinsichtlich solcher Geschichten musst du dich mit Leut' begnügen, die das Judentum, Christentum und den Islam als #Erklärungsdogmen pflegen.

Deine #Abnormitätsthesen setzen ein Menschenbild voraus, wonach dem Menschen die Sinne weniger nach Genuss stehen dürften als es vielem Getier zu beobachten und zu gewähren ist.

Aber es sei dir belassen, wenn du dich einer Evolution auf niederster Ebene zum Rammeln zwecks Arterhaltung verpflichtet siehst.

Dass du #Verführungsthesen anhängst, mag ich dir nicht ankreiden, denn es kann ja sein, dass es dir so erging & es dich reute oder du dich im Freundeskreis schämtest.

Aber >normalerweise< ist Verführung über die Grenzen der eigenen sexuellen Orientierung hinaus "unnatürlich" i.S.v. Ausnahme und wenig nachhaltig, vor allem aber auch ohne Effekt für die Arterhaltung, denn auch Homosexuelle schaffen es zur Fortpflanzung (per "Seitensprung").

Das alles und noch viel mehr kann MANN wissen, auch ohne homosexuelle Eigenerfahrung, wie du von mir ruhig wissen sollst, denn das Motto meiner von Hormonen gedopten Lebensphasen lautete: "Mädchen, Marzipan und Politik"

Weiß jemand zu wenig, dann soll er fragen, aber nicht glauben, er dürfe in aufgeklärter Gesellschaft wat "zu sagen haben" - iSv. Macht.

Das gilt für alle Menschen in diesem Land, mit welcher Ahnenreihe auch immer >> Wer das mühsam Errungene rückschrauben will, soll mir lieber in eines der vielen Länder gehen, in denen sich Archaisches glücklicher und freier von "Verführung" leben ist. - Es ist ja auch in solchen Ländern schön.

Und "interpretiere" nicht falsch, denn kein einziger Muslim, Christ oder sonstiger Mensch in meinem Freundeskreis ist so tolerant und multikulturell, multinational vernetzt, wie ich es schon durch die eigene Familie bin - so auch gegenüber Archaischen, aber ich sage immer, was ich für falsch oder richtiger halte.

So funktioniert Freiheit. - Und Freiheit ist eben spontan mehr, sobald & je weniger es am Brote fehlt.

An Toleranz & darin Klarheit habe ich auch meinen engsten Freunden voraus. Dafür haben die mir glücklicherweise anderes weit mehr mehr zu bieten.

So steigert sich geistige Produktivität - durch Arbeitsteilung nach Interessenschwerpunkt.

Das ist die Alternative zur geistigen Stagnation.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8952 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: