#16

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 14.01.2019 16:31
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@Dobler, mit sind AfD-Wähler unverdächtig, vom Himmel zu fallen, aber hinein kommen sie so auch nicht ;-)


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#17

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 15.01.2019 01:01
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@....., die Weidel darf sich vorläufig immerhin durch eine BT-Karriere belohnt sehen. Ich interpretiere es als Skrupellosigkeit, denn ich halte sie nicht für derart naiv, dass sie sich als Homosexuelle in dieser Partei gut aufgehoben fühlen könnte.
Dass Gauland, Höcke, Storch usw. Anschläge auf Flüchtlingsheime "gutheißen" würden, war nicht mein Vortrag, denn so bescheuert sind die nicht, dass sie eine Bestrafung aus § 140 Nr.2 StGB riskieren würden, aber wer jegliches Verbrechen in Deutschland mit "Danke Merkel" kommentiert, macht sich mir verdächtig, sowohl an flüchtlingsfeindlichen Straftaten als auch an von Flüchtlingen begangenen Straftaten Freude zu haben.
Und wer fortgesetzt gegen Flüchtlinge hetzt, mutiert mir auch dann nicht vom Saulus zum Paulus, wenn er sich von den Hasstaten daraus "distanziert".


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#18

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 15.01.2019 03:43
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Die Eigenverantwortung (und Schuld) der AfD-Wähler lässt sich nicht durch die Mitverantwortung derer schmälern, aus deren Kreisen sie kommen, ob nun Union, SPD usw. oder im Bekannten- und Familienkreis.
Kontaktabbruch halte ich für falsch, aber menschenfeindliche Ansichten zu übergehen, darf nicht sein.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#19

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 15.01.2019 17:19
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@...., wir sind im Anliegen nicht auseinander, nur in Beurteilungen per Bezeichnungen:

Das Nazi-Regime verharmlost, wer die Dimension seines Unwesens schmälert, wie es bspw. ein Gauland machte, wenn er dieses schlimmste Kapitel deutscher Geschichte als "Vogelschiss" klein redete.

Das Nazis-Regime verharmlost ebenfalls, wer unbillige Vergleiche bemüht.

Beides ist jedoch vollends verschieden davon, wenn man jemanden als Nazi bezeichnet, der sich einem so darstellt - in Kombi aus Nationalismus, Rassismus und Autokratismus, oft auch kombiniert mit NS-Verharmlosung.

Ein Nazi machte auch damals kein Nazi-Regime, sondern erst dann und nach gescheiterten Anläufen, als es dafür genug Nazis gab.

Erst dann von Nazis zu sprechen, wenn sie ihr Regime durchgesetzt hätten, würde "Nazis verharmlosen".

NS-Verharmlosung und Nazi-Verharmlosung lassen sich also unterscheiden.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#20

Höcke

in Antifaschismus.de 24.01.2019 01:19
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Wer von Höckes Forderung nach Wiedererlangung der Männlichkeit weiß, müsste eigentlich erahnen, dass seine Probleme eine entsprechend tief sitzende Ursache haben, der im intellektuellen Diskurs kaum beizukommen ist.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#21

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 12.04.2019 11:08
von ihornig • 19 Beiträge

jeder ist ein nazi, der Hitler befürwortet und das selbe Gedankengut vertritt.

nach oben springen

#22

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 05.06.2019 16:05
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

"Einmal Nazi, immer Nazi" stimmt glücklicherweise nicht, denn mitunter obsiegt die Vernunft.

Bei Leuten wie Höcke stehen die Chancen allerdings schlechter, denn seine Karriere verdankt er der Ankömmlichkeit seiner nationalistisch-rassistischen Hetze, während er sich mit humanistischen Sprüchen ganz so weit hinten anzustellen hätte, dass er der Öffentlichkeit ein Nobody wäre.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#23

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 09.09.2019 02:30
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Tja, Henkel ist eben auch so ein Zauberlehrling, der die braunen Geister rief.
Und die AfD-Wähler?
Als Nichtpolitiker muss ich mich niemandem einschleimen und kann sagen: Je stinkender der Mist, desto mehr Schmeißfliegen lockt er an.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#24

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 15.09.2019 13:26
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Ist das so? Dann dumm gelaufen für unseren Heinrich B., wenn er von anderen "salopp als Faschist bezeichnet" wird, denn mir passiert es nicht, obgleich ich zu vielen Themen nicht der Mehrheitsauffassung bin.
Übrigens ganz oft, dass Nazis mit Sprüchen wie "Immer wird man gleich Nazi genannt" kommen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#25

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 04.11.2019 19:51
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Arthur Urlacher, vielleicht erhellt dich ja meine Nazi-Definition:
NAZI ist mir, wer mich denken lässt, er hätte wie Millionen anderer Deutsche einen Hitler gewählt.
-------------------
Und es wäre einer der vielen Fälle, in denen ich gerne irre, aber das müssten mir so einige Leut' eben auch erkennbar machen können.
Das kann so schwer nicht sein, doch misslingt mit jeder Verächtlichmachung von Menschlichkeit.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#26

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 04.11.2019 19:52
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Arthur Urlacher, vielleicht erhellt dich ja meine Nazi-Definition:
NAZI ist mir, wer mich denken lässt, er hätte wie Millionen anderer Deutsche einen Hitler gewählt.
-------------------
Und es wäre einer der vielen Fälle, in denen ich gerne irre, aber das müssten mir so einige Leut' eben auch erkennbar machen können.
Das kann so schwer nicht sein, doch misslingt mit jeder Verächtlichmachung von Menschlichkeit.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#27

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 04.11.2019 22:13
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Arthur Urlacher, vielleicht erhellt dich ja meine Nazi-Definition:
NAZI ist mir, wer mich denken lässt, er hätte wie Millionen anderer Deutsche einen Hitler gewählt.
-------------------
Und es wäre einer der vielen Fälle, in denen ich gerne irre, aber das müssten mir so einige Leut' eben auch erkennbar machen können.
Das kann so schwer nicht sein, doch misslingt mit jeder Verächtlichmachung von Menschlichkeit.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#28

RE: Wer darf "Nazi" genannt werden?

in Antifaschismus.de 29.12.2019 01:51
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@Th., ich sehe tatsächlich "überall Nazis", denn ich glaube nicht, dass sich die Menschen so sehr änderten. Und ich fürchte tatsächlich, dass sich davon mehr und mehr zeigen und wirken.
Nazi ist, wer verdächtig sein mag, er hätte damals einen Hitler gewählt und sich über "Blitzsiege" gefreut.
Das waren Millionen. Und kein Aufstand dagegen, auch hinterher nicht - mit Ausnahme weniger - und selbst unter denen noch Falsche.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 536 Themen und 4462 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus