#1

Afghanistankrieg

in Friedensforschung.de 19.02.2018 13:17
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Impossible Mission von A bis Z, denn der Westen ist als "Befreier" dieses Landes so wenig glaubwürdig und willkommen, wie es damals die Sowjetunion war.

Völkerrechtswidrig obendrein, wenngleich nachträglich teilweise mandatiert durch den Weltsicherheitsrat.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 19.02.2018 13:22 | nach oben springen

#2

RE: Afghanistankrieg

in Friedensforschung.de 01.05.2018 17:05
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Replik auf Dieter K.

Ein Blick in die Geschichtsbücher - und wer sich alles über Afghanistan her machte.
Moderne lässt sich nicht aufzwingen, ohne Reaktionäres heraufzubeschwören. Das erleben wir schon mit unseren eigenen Parteien - und sollten uns in Afghanistan nicht drüber wundern.
Obendrein sich bei unserer Moderne der Eindruck aufdrängen kann, dass unsere entscheidenden Werte bloß börsennotiert sind.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#3

RE: Afghanistankrieg

in Friedensforschung.de 13.08.2018 17:30
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Hat jemals ein Schröder, ein Fischer, eine Merkel bedauert, sich für den Afghanistankrieg ausgesprochen zu haben?
Warum wurde aus dem Jahr 1914 nicht gelernt, dass Terrorismus (auch der vom 11.9.) kein Kriegsgrund sein darf?

Wie soll sich ändern, was nicht eingesehen wurde.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#4

RE: Afghanistankrieg

in Friedensforschung.de 24.04.2019 13:32
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Zur Luftaufnahme von Kabul in FB v. AA:

ich möchte dort nicht leben müssen - und daran haben wir Mitschuld,
a) durch das Gezerre an diesem Land während des Kalten Krieges, in dem wir Islamisten gegen die Sowjetunion zu "Freiheitskämpfern" hochstilisierten,
b) durch den völkerrechtswidrigen Krieg gegen das Taliban-Regime,
c) und dass Terroranschläge kein Kriegsgrund sein dürfen, wäre eine der Lehren aus dem 1.Weltkrieg gewesen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#5

RE: Afghanistankrieg

in Friedensforschung.de 11.09.2019 22:30
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Der 11.9. und der Afghanistankrieg war falsch, weil Terrorismus kein Kriegsgrund sein darf. - So lautet die Lehre aus dem 1. Weltkrieg.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#6

RE: Afghanistankrieg

in Friedensforschung.de 27.03.2020 00:23
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Viele Lehren aus dem 1. Weltkrieg stehen nicht in den Schulbüchern, damit die Fehler wiederholt werden können.
Eine Lehre wäre gewesen: "Terrorismus darf kein Kriegsgrund sein."
Denn wem Terrorismus ein Kriegsgrund ist, der hätte Terroristen entscheiden lassen, ob Frieden oder Krieg.
Und das tun nur Dussel, die nicht kapieren, wie oft der Terrorismus den Kriegstreibern bloß Vorwand war.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#7

RE: Afghanistankrieg

in Friedensforschung.de 02.07.2020 03:36
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

@Wenning, für Afghanistan werden noch Freiwillige gesucht. Denn wir dürfen ein Land nicht im Chaos zurücklassen, in welches wir völkerrechtswidrig einfielen.

Gehe hin und schaffe Frieden. Einen Frieden, den die Menschen dort wollen.

Ich war dagegen, schon weil ein Terrorakt kein Kriegsgrund sein darf, wie es aus dem 1. Weltkrieg zu lernen galt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 540 Themen und 4906 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: