#1

Dialog betreffend

in Sonstiges 30.05.2018 02:05
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

UNFERTIG UNFERTIG UNFERTIG UNFERTIG

@Frank Wagner, ob, wann, wo, wie, wer mit wem worüber zu reden Sinn macht, ist ein somit angedeutet umfassendes Thema.

Wie Polenz darüber denkt, überblicke ich nicht und nahm zu sich bietenden Gelegenheiten (Buch von Zorn u.w. Autoren) bislang auch nicht Stellung, weil das Format hier

a) weil ich in Durchsicht von Besprechungen

stellenden Fragen bislang zu reden über die Sache und nicht auch über die Person, halte ich für falsch, sobald die Sache Zwischenmenschliches, z.B. Multikulturelles betrifft, denn abhängig nicht bloß von unterschiedlichen Erfahrungswelten, unterschiedlichen Kenntnissen, sondern konfliktträchtig zu oft aus persönlichen Gründen.

Ich mag es als "PsychoLogik" bezeichnen, wenn die Logik psychisch beeinträchtigt wird.
Nicht immer, aber häufig: Den eigenen Konflikten eine politische Dimension überzustülpen, um sie zu verbergen, um sie sich selbst zu verklären usw.
Man warf es mir vor als "Psychologisierung", als "Depolitisierung", als "akzeptierende Sozialarbeit".
Mich störte es nicht, denn soweit es in unseren Projekten nicht bloß um Aufklärung ging, sondern darum, dass Menschen die Kurve packten, lag der Schlüssel eben oft in der Person, weniger in der Sache.
Und das waren immerhin Rechtsextremisten aus NPD- Landesvorständen.

ämtlich missverstanden und zwar aus falschen Erwartungen an unsere Projekte Antifaschismus.de und Antisemitismus.de


Mir ist es nicht schlimm, wenn mich jemand in Schublade sieht,


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 30.05.2018 02:05 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 536 Themen und 4462 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus