#166

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 19.08.2021 12:35
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

@Jörg S., vieles anders als du glaubst - und findet statt - und zwar überall, auch wenn "Wir reden nicht mit denen!" geprahlt wird.

Und unterscheide die Formate, denn wenn es sich ohne Nachteile vermeiden lässt, dann können wir es halten, wie wir wollen und uns auf Schönwetter-Diplomatie beschränken,
aber nicht, wenn davon Krieg/Frieden und Leben abhängen - oder wenn Teile von Bevölkerungen als Geiseln von Tyrannen zu betrachten sind, denn so ist es im Iran, in Nordkorea, im Iran und auch in Staaten, die beste Waffenkunden der NATO und deren Verbündeten waren und sind, wie auch das Apartheidssystem treue Freunde bei Menschen fand, die selbst rassistisch verfolgt waren und werden.

Das mal als Beispiel ins Private übertragen:

Wenn jemand mein Töchterchen entführen würde, dann wäre er mir wahrscheinlich der schlimmste Satansbraten auf Erden und sein Tod sicher, wenn ich es könnte, auch wenn ich nicht dürfte.
Aber wenn ich lediglich Kontakt zu ihm aufnehmen könnte, dann würde ich es tun.

Nun sage niemand, er würde anders.

./.

Weiteres Format:

Meine Frau ekelt sich zu sehr vor Faschisten und meidet jeden Diskurs.
Das ist okay, denn wer den Ekel nicht auch noch in Worte bringen mag, soll es lassen, wenngleich es wenige Menschen so auf den Punkt bringen, wie meine Frau es könnte.

"Aufwerten" soll niemand Faschisten und sonstige Idioten, indem sie unnötig an den Tisch geholt werden.

Aber ich hole mir solche Strolche schon immer an den Tisch, denn ich weiß ihnen zu sagen, weil ich mich vom Ekel nicht überrumpeln lasse. - Und das hat oft Erfolg.

Wer es nicht kann, aus welchen Gründen auch immer, soll es lassen, denn es braucht dafür echtes Denken - und das tut sich schwerer, Strolche zu überzeugen oder wenigstens ins Wanken zu bringen. Es tut sich schwerer als in eigenen Kreisen, wo es mit platten Bekundungen getan ist. - So funxt der Mensch, oft dysfunktional für Konflikte.

Weiteres Format:

Es gibt Strolche, denen die Strolcherei Geschäftsmodell ist, z.B. AfD-Parlamentarier.
Bei denen lässt sich überzeugungstechnisch nichts machen, allenfalls politisch und rechtlich - oder sie machen sich gegenseitigen den Garaus.

Rechtlich gegen das Geschäftsmodell durch Verbot, aber wir wissen um die Höhen der Hürden und Inkompetenz derer, die es gegen die NPD versuchten.

Politisch, indem ihnen Kundschaft abspenstig gemacht wird. - Und das vermögen die Oberflächlichen nicht. Wenn aber mit deren Kundschaft keine Demokraten mehr reden, dann überlässt man sie den Hetzern.

./.

Sei nicht irritiert. Und es muss ja auch nicht überzeugen, aber oft liegt es daran, dass jemand nie erlebte, dass nette Menschen zu Verbrechern werden, wie auch umgekehrt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#167

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 23.08.2021 17:59
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

Schon richtig so, aber ein bisschen Gehirnwäsche mag ich verschmuddelten Gemütern zumuten.
Es kommt halt auf den Rahmen an, auf die passenden Waschmittel - und ich muss Lust dazu haben. Dann klappt es mitunter - oder ich werde massiv blockiert, wie es insbesondere die reexen Profile auch in der Tagesschau-FB immer häufiger praktizieren, damit sie nicht gekontert werden können.
Dann ist es ärgerlich, dass die Tagesschau-FB-Moderatoren solche Hetzerchen nicht sperren.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#168

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 10.09.2021 21:29
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

Thilo S. sieht sich bestimmt oft "sofort in die rechte Ecke gestellt", wenn er den Mund aufmacht 🧟


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#169

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 10.09.2021 21:47
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

dat ist wahrscheinlich eher so'n Timo, der friedliches Zusammenleben gar nicht will und mit Fakeprofil seinen Warrior surfen lässt


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#170

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 10.09.2021 23:31
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

Wer bloß Bockwurst mit Sauerkraut will, geht halt nicht ins Asia-Restaurant, aber ich happ halt Bock drauf - und macht mir erst recht kein Problem an "Identität".

Trotzdem sollte niemand glauben, es mit mir leichter zu haben, als mit 'nem Afrikaner oder Asiaten, denn sobald mir zu krude geredet wird, mutiere ich vom netten Möchtegern-Gutmensch zum fiesen Oberlehrer 🧟

Es ist kein Geheimnis: Die Dusseligen tun sich schwerer als die Gescheiten.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#171

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 10.09.2021 23:32
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

Z., dein Post unterschied sich halt nicht vom AfD-Stereotypen - und davon gibt es hier bei jedem "Ausländer"-Thema schon immer arg überrepräsentiert.
An Abgründen lohnt anderes Bewegen als im Wohnzimmer.
Also nicht dämlich wundern, falls falsch eingetütet.
Mein gut gemeinter Rat ist kein Diktat: Medienkompetenz üben.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#172

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 10.09.2021 23:53
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

Z., na ja, ich sah mir vor meiner Kritik schon noch an, wie Sie im Profil ticken - und drum eher unverständlich, dass Sie bei diesem Thema den Unterschied zwischen Abgrund und Wohnzimmer nicht berücksichtigten.

Ruhig mal gelten lassen, wie Sprüche aufgefasst werden, denn Kontext ist Kontext und bei diesem Thema oft braun - wie viele der über 60 schnellen Likes, um die ich Sie dann eher nicht beneide.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#173

RE: Reden mit Rechtsextremisten

in Antifaschismus.de 11.09.2021 00:34
von Markus Rabanus • 7.039 Beiträge

nicht unnötig Verfolgungswahn leiden, zumal ich Ihr Profil erklärt positiver befand als Ihr hier von vielen Idioten gelikte Post.

Ich neige zu Vorurteilen in Wahrnehmung des Gezeigten, aber zur Unbefangenheit in Nachprüfung 😉
Entsprechend nüchtern meine "geneigte Betrachtung".

Kontext hat Relevanz >> Hätte Steinmeier eine Rede zu Kunst&Kultur gehalten oder zum Sozialsystem, wäre Ihr Post anders aufgefasst.

Und wenn es um politische Abrechnung ginge, dann stünde er mir eher mit Kriegen in der Kritik, denn ich kenne dazu vieles aus Nähe und aus Perspektive völkerrechtsbasierter Friedensforschung.

Aber darum geht es hier nicht, sondern um Wertschätzung für Minderheiten.

Wer stattdessen die eigenen Hobbythemen in alle Themen rein quarkt, ist für Diskussionen nicht grad der fruchtbarste Teilnehmer.

Also das schiebe ich mal als Kritik noch nach.

Und zwecks Selbstironie sei rasch noch mit meinem Hobbythema gekontert
>> www.Weltfriedensplan.de in knappen 30 überaus logischen Zeilen 😉

Nicht tragisch, denn Facebook-Posts haben nur kurze Halbwertzeit. Und jeder Tag ist für uns alle Chance, es besser zu machen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MichaelEpity
Forum Statistiken
Das Forum hat 563 Themen und 7045 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus