#31

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 02.01.2020 03:37
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Auch Juden wohlmeinende Gerüchte sind bloß Gerüchte und jüdische Erfahrungen mit Gerüchten nicht gut.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#32

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 02.01.2020 03:54
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Sei mal froh, dass du keine Gesetze machst, denn wer anderen eine Grube gräbt, fällt nicht selten selbst hinein.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#33

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 11.03.2020 00:27
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Lb. Alice, ich rate davon ab, gleichgültig gegenüber falschen Vorwürfen zu sein.

Zu oft erlebe ich, dass sich welche aus Bockigkeit mit dem Antisemitismus-Vorwurf abfinden. Aber das kann nur folgendes bewirken:
a) den etwaig falschen Vorwurf zu bestätigen,
b) leichtsinnig zu werden und in solch' gegenseitiger Eskalation dann tatsächlich in die Irre zu gehen,
c) den Streit zu verloddern.

Total verkehrt, denn gibt so viele Antisemiten und sonstige Extremisten, dass der Verdacht mir an sich oft genug legitim ist, weshalb ich dann auch sachlich reagiere, wenn mir jemand schräg gekommen ist.

Anders als auf der Straße ist es hier im Internet doch ziemlich leicht, sich eine gescheite Reaktion in Ruhe auszudenken. Das sollte man nutzen, zumal es dann auch einen selbst qualifiziert.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#34

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 09.05.2020 03:29
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Uri: "Die Zionisten und die linke Bewegung der NationalSozialisten hatte gemeinsame Ziele - die Rassegesetze. Daran sollten wir immer erinnern. Vielen Dank!"

Ach @Uri, die Juden sind nicht freiwillig in die Viehwaggons gestiegen, die leer von den Vernichtungslagern rückkehrten.

Du brauchst wirklich eine "Gehirnwäsche". Aber nicht von anderen verlangen, was du dir selbst machen kannst: Einfach Gewissen einschalten >> Zack & sauber in Millisekunden.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#35

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 29.06.2020 13:54
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

auch ich bin Gegner der genannten Keulen-Begriffe und zwar, weil auch mir antisemitismus-verdächtig, aber dass sie "nur von Antisemiten" benutzt würden, ist wiederum falscher Antisemitismusvorwurf, der genau solche schlechten Begriffe provoziert oder schlimmer sogar provozieren will.

-----------------

Alexa K., das sehe ich ganz und gar auch so.

Wer sich gegen falsche Antisemitismusvorwürfe wehren möchte, sollte sich von solchen Begriffen dringend abraten lassen.

Mir ist es allerdings auch schon begegnet, dass Antisemiten davon lassen, um sich weniger zu outen.
Deshalb gibt es kein Drumherum, die Sprüche und Motive zu prüfen.

----------------

@Dylan, ich glaube nicht, dass sie es so sieht.

Und du sei bitte nicht zu empört, wenn man sich an Wortwahl stört.

Ich will es mal anders erklären:

Wenn mich jemand des Diebstahls beschuldigt, obgleich ich kein Dieb bin, dann käme mir nie in den Sinn, den Falschbeschuldiger einer "Diebkeule" zu beschimpfen, denn es schiene mir der Diebstahlsvorwurf eher bestätigt, nicht widerlegt.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 29.06.2020 14:06 | nach oben springen

#36

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 30.06.2020 17:56
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Wenn ich mich jemandem des Diebstahls verdächtig mache, aber kein Dieb bin, käme ich nicht auf die Idee, ihm ein "Diebeskeule" vorzuwerfen, denn das ist eher wie Eingeständnis und kein bisschen Verdachtsausräumung.

Und man sollte wissen, dass solche Keulenbegriffe bei Nazis am beliebtesten sind, ausgerechnet Nazis, von denen viele gerne mit Baseballschlägern fortsetzen, was ihre Idole im millionenfachen Judenmord anrichteten.

Nicht böse gemeint, aber mit Bitte um mehr Bewusstheit.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#37

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 20.07.2020 14:16
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Berechtigte Frage, denn in Berlin kam es vor, dass eine Sitzblockade untersagt und mit Wasserwerfereinsatz aufgelöst wurde, die einen rechtsextremistischen Vorbeimarsch an der Synagoge in der Oranienburger Straße friedlich verhinderte.
Allerdings würde ich diese Frage nicht Ruprecht Polenz stellen, denn zu unwahrscheinlich, dass er den Rechtsextremisten eine solche Route gestattet hätte.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#38

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 23.07.2020 18:29
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Nicht mehr, nicht weniger:
Antisemitismus ist Feindschaft gegen Jüdisches, die gegen Nichtjüdisches keine Feindschaft wäre.

Korrektur nach Kritik von :
"Antisemitismus ist Feindschaft gegen Jüdisches UND VERMEINTLICH JÜDISCHES, die gegen Nichtjüdisches keine Feindschaft wäre."

"Nicht mehr, nicht weniger" war dann wohl doch nicht so ganz richtig ;-)

Im Antisemitismus haben die Verschwörungsvorwürfe so viel Gewicht, dass es über rassistischen und religiösen Antisemitismus hinaus geht und Definitionsbestandteil zu sein hat.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#39

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 05.08.2020 02:57
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Nur zwei Aspekte unter vielen:
- Ausgeraubte und arme Flüchtlinge waren damals wie heute nirgends willkommen.
Dass es überall auch Hilfsbereite gibt, reicht ja nicht, wenn die Grenzen dicht.
- Und fast ganz Europa kam unter das Hakenkreuz und holte viele Juden ein.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#40

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 19.10.2020 19:00
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Lieber Mohamed Maghrebi, das Nachstehende soll keine Kritik an Ihrem Post sein, sondern ist meine Auffassung zum Thema:

Ich fasse jedes abfällige Gerede gegen "Ungläubige" als "Beschimpfung von Bekenntnissen" auf - und gehe trotzdem nicht strafrechtlich (§ 166 StGB) gegen Menschen vor, die ihren Glauben für das einzig Wahre halten, denn Artikel 3 GG schützt die Bekenntnisfreiheit sehr weit, so auch, den eigenen Glauben für das einzig Wahre halten zu dürfen.

Und da sparen die "Heiligen Schriften" der großen Religionen nicht Eigenlob und Verunglimpfung Andersdenkender. Bibel und Koran enthalten zwar Nettes, wie sich jede zivilisierte Gesellschaft ausdenken würde, aber z.B. die häufige Bezeichnung "Ungläubige" ist falsch, wenn es in Wahrheit um "Andersgläubige" oder Atheisten geht.
Auch ich als Atheist bin "andersgläubig", weil ich "glaube" bzw. davon überzeugt bin, dass all diese Religionen Menschenwerk und Phantastereien sind.

Die Strafbarkeit aus §166 StGB ist erst dann gegeben, wenn Äußerungen nach unvoreingenommener Auffassung für Feindseligkeit stehen.

Feindselig können zwar auch Karikaturen motiviert sein, aber die bloße Schmähung erfüllt den Tatbestand nicht. Anderenfalls müssten Bibel und Koran verboten werden.
Die Kritik an Bekenntnissen ist nicht weniger weit zu schützen als die Bekenntnisse, denn ebenfalls Bekenntnis.

Ausnahmen verlange ich allerdings für Karikaturen gegen Jüdisches.
Und nicht etwa deshalb, weil mir Jüdisches richtiger als Christliches, Islamisches oder sonstig Religiöses wäre, sondern als Teil der Reue wegen der Shoa.

Das wollen viele Muslime und Christen nicht verstehen, fühlen sich im Vergleich zu Juden diskriminiert, aber sie erlitten auch nicht, was Juden durch NS-Deutschland zu erleiden hatten.

Wie im Iran, in Saudi Arabien geurteilt wird, steht auf anderem Blatt als in säkularen Staaten, in denen unabhängig von Bekenntnissen allen Menschen gleiche Rechte gewährt werden, also Pluralismus anstelle von Chauvinismus.

Und jeder Besucher von Sharia-Regionen ist gut beraten, sich an deren "Hausordnung" zu halten, wie auch umgekehrt von allen, die hierzulande leben wollen, sich an die hiesige "Hausordnung" zu halten haben oder bestraft werden müssen.

Das heißt im Klartext:
Hierzulande darf jeder denken, was er will, darf sich für besonders begnadet, erleuchtet und göttliches Wunderwerk halten, aber darf nicht erzwingen wollen oder bestrafen, dass ich anders denke.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#41

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 20.10.2020 14:17
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Raf Koren, *autsch*, spielen Sie sich bitte nicht als "Bote schlechter Nachrichten" auf, denn die Nachricht vom Attentat kam über alle Medien, während Ihre vermeintlichen "Fakten" bloß Krudes sind, den Islam für Perversionen verantwortlich zu machen.

"Fakt" ist, dass ausnahmslos jede Religion von Strolchen missbraucht wird, wie sich ein Breivik seinen "Kreuzzug" rechtfertigte und umgekehrt ein Bin Laden seinen "Jihad".

Solche Strolche sind mir eher verdächtig, menschliche Macken politisch zu vergesellschaften und religiös zu verklären.

Aber im Unterschied zu Ihnen gebe ich meine Interpretationen nicht als "Fakten" aus, sondern als Spekulation, denn wenn sich jemand für ein Einhorn hält oder als Einhorn ausgibt, dann muss es längst kein Einhorn sein.

So ähnlich dann leider auch mit manch' Leut', die sich als Kämpfer gegen den Antisemitismus labeln, denn es gibt gute und schlechte - und hehre Motive sind nur glaubhaft, wenn in den Methoden vom Antisemitismus verschieden.

Ich hoffe mal, dass Sie mir bloß falsch rüber kamen, aber Ihr Antwortpost enthielt eben reichlich islamfeindliche Stereotype.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 21.10.2020 00:03 | nach oben springen

#42

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 21.10.2020 16:54
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

wie ich von "Strolchen" schrieb, stellte ich keine Einzeltäter-These auf, zumal der ebenfalls genannte Bin Laden ganze Heerscharen befehligte.
Ich spekulierte über Motive - und die scheinen oft sehr ähnlich, ob sich jemand als "Lonely Wolf" oder mit Horde in Szene setzt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#43

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 22.10.2020 14:32
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Mohamed M., vieles richtig, was Sie schreiben - und verfassungsrechtlich hohes Level,
aber die Betroffenheitsaspekte halte ich für falsch interpretiert, denn wenn die bekannteste Mohammed-Karikatur den Propheten mit Bombe & Zündschnur als Turban zeigt, dann richtet sich das mir nicht gegen den Propheten, sondern gegen Strolche, die ihn für Gewaltverbrechen missbrauchen, wie es massenhaft passiert.

a) Und oft inklusive Allah-Schlachtruf, was ebenfalls gegen ein abrahamitisches Gebot verstößt, den Namen Gottes für eigenes Handeln nicht im Munde führen zu dürfen.

b) Überdies schildert der Koran einen Propheten, der gelassener auf Spott zu reagieren gebietet.

c) Überdies sah sich Mohammed nicht als Gott, sondern als Menschen, weshalb Gotteslästerung gegen ihn gar nicht möglich ist.

Und selbstverständlich gibt es "die Muslime", wie es auch "die Juden" und "die Hindus" usw. gibt, solange es um die Grobeinteilung von Religionen geht - und nicht um Sippenhaft.

Aber selbstverständlich sollten sich diejenigen, in deren Religion Namen Verbrechen geschehen, für die vorderste Kritik am Missbrauch verantwortlich fühlen.

Mal praktisch: Es fordert mich schärfer heraus, wenn Angehörige meiner Familie oder Firma dummes Zeug verbreiten oder Verbrechen begehen als wenn es Menschen tun, mit denen ich weniger gemeinsam habe.

Oder anders: Auf wen hört ein muslimischer, jüdischer, christlicher Extremist eher? Auf mich Atheisten oder auf seine "Glaubensbrüder"?

Okay, oft auf mich   , aber das ist Ausnahme, weil ich mich mit den drei genannten Relis besser auskenne als viele, die bloß auswendig lernten und weniger denken.

Und weil ich anders fokussiert bin, auf die gemeinsamen Werte - und die Rivalitäten der Religionen einzudämmen fordere, denn die Rivalität schadet den Werten.

Es darf Wettbewerb sein, aber keine Rivalität - und dafür steht auch einer der besten Mohammed-Sprüche, wenn im Koran zitiert, dass Allah einen Wettbewerb im Guten gewollt habe, anderenfalls nur eine Religion zugelassen hätte.

Das ist ein Gebot zu friedlicher Koexistenz - und gute Basis, aber besser geht immer - und deshalb fordere ich nicht bloß friedliche Koexistenz, sondern ausdrücklich auch friedliches Zusammenwirken - nicht nur von den Religionen, sondern auch von den Staaten und allen Menschen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#44

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 22.10.2020 14:53
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Kamal A., Ihren Posts stimme ich in der Richtung zu, aber wäre die Mohammed-Karikatur als Kritik an Strolchen verstanden, die aus dem Propheten einen Verbrecher machen, dann ist es keine "Arroganz" oder Kritik am Propheten, sondern an Strolchen.

Und wäre es Schmähung des Propheten, so wissen Sie sicherlich, dass Mohammed auf Schmähungen gegen ihn gelassener reagierte. - Insoweit stimme ich Ihrer Aufforderung zum Ignorieren zwar zu, aber Sie täten es besser, wenn Sie es den Glaubensbrüdern und auch allen anderen gegenüber mit dem Koran begründen würden.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#45

RE: Antiislamismus und Antisemitismus

in Antifaschismus.de 22.10.2020 14:59
von Markus Rabanus • 6.304 Beiträge

Dieter K., nun verrate mal, wer denn hierzulande "Sonderrechte für den Islam" fordert.
Und nicht damit rausreden, dass der Spruch nicht von dir sei, denn wenn du ihn bemühst, dann stehe auch dafür ein.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wenn sich Broder von Weidel knuddeln lässt
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
6 07.02.2019 21:26goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 69
Antisemitismuskeule, Auschwitzkeule, Nazikeule
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 26.01.2019 16:30goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 47
Dialog betreffend
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 30.05.2018 02:05goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 66
Antisemitismus-Vorwürfe
Erstellt im Forum Antifaschismus.de von Markus Rabanus
5 29.03.2019 17:55goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 343
Weltpolitische Effekte des Antiislamismus
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
1 22.08.2018 15:05goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 47
post v. Bast
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
2 03.04.2018 14:38goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 59
Arabischer Antisemitismus
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 18.03.2018 00:31goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 52
Israels Antisemitismusvorwürfe gen EU
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 26.04.2017 00:52goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 69

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Derekmon
Forum Statistiken
Das Forum hat 560 Themen und 6316 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: