#181

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 21.10.2021 02:59
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Na ja, der Staat kann sich sehr wohl aus einem Konkordat verabschieden, aber darum geht es in der Debatte gar nicht, sondern um die Frage, ob in Fällen von Kindesmissbrauch die gleichen Maßstäbe wie bei sexuellen Übergriffen gegen Erwachsene angelegt werden dürfen.

Auch den weiteren Unterschied übergeht der Autor, als sei das Vertrauensverhältnis zum Täter gleichermaßen unantastbar wie zum Opfer.
Das wird zwar so praktiziert und lässt sich mit Argumenten unterlegen, aber die Argumente dagegen finden sich auf moralisch höherer Ebene:

Wenn es ausschließlich um Sünden geht, die keinen anderen zum Nachteil wurden, dann wäre es mit der Beicht-Dogmatik getan.
Aber wer Verbrechen begeht, also gegen andere, hat es vor allem denen zu beichten und sich im Falle versagter Vergebung auch der Strafe zu stellen.

Das Gewissen ohne solche Konsequenz "zu entlasten", kann niemals richtig und auch nicht christlich sein.

Mir ist es zu offensichtlich, dass der Autor vom Thema ablenkt, denn es geht in den wenigsten Missbrauchsfällen ums Beichtgeheimnis, als seien da Sünder in die Beichte gekommen.
Viele Fälle liegen ganz anders, dass es nicht um Beichten, sondern um Beschwerden ging.

Bei Beschwerden aber kann sich niemand auf das Beichtgeheimnis berufen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#182

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 31.10.2021 03:41
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Mir ist das Weihnachtsfest ein Fest der christlichen Religion, welches ich nicht christlich begehe, weil ich Atheist bin.

Und Atheisten gibt es viele, während viele Christen gar nicht wissen, dass Weihnachtsbaum und Ostern mit Jesus Christus nichts zu tun haben, sondern heidnische Feste waren, die von christlichen Missionaren verchristlicht wurden.

Und trotzdem werde auch ich auf die gesetzlichen Feiertage für mich bestehen, weil ich garantiert nicht weniger als Christen für dieses Land und die Menschen leiste, folglich Anspruch auf Feiertage habe.

Die "kulturelle Identität" unseres Landes ist PLURALISTISCH - und das heißt auf Deutsch, dass sich die kulturellen Identitäten von Mensch zu Mensch unterscheiden dürfen.

Wir leben in keinem "Gottesstaat" - und wer so tut, als müssten wir alle gleich ticken, verrät den Fortschritt, der unser Land von Taliban und Vatikan unterscheidet.

Kurzum >>> Ich habe kein Problem damit, dass jemand "Weihnachten" sagt, aber wehe denen, die gegen mich zur Intoleranz aufrufen, wenn ich es meinen Kindern "Lichterfest" nenne - und ihnen erkläre, dass Christen glauben, "eine Jungfrau habe den Sohn eines Gottes geboren".


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#183

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 31.10.2021 22:12
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Reinhold F., klar, kannst du so machen - und mir fiele im Traume nicht ein, dass du es wie ich "Lichterfest" nennen müsstest, zumal ich da recht variabel bin 😉

Aber es ist nicht "gelogen", sondern Bildung, den Kindern zu erklären,
- was Weihnachten für heutige Christen ist und jahrhundertelang unter Christen umstritten war, ob "Gottes Sohn" & "Dreifaltigkeit",
- dass die "Adventsbeleuchtung" von Einkaufspassagen weniger mit dem Kind zwischen Ochs' & Esel zu tun haben, sondern den Kaufrausch fördern sollen.

Mir wäre es freilich recht gewesen, meine christlichen Eltern hätten sich den Konsumgelüsten mehr hergegeben 🧙‍♀️ - und bisschen weniger für die Armen, denn letzteres stand bei uns hoch im Kurs.

"Kinder können sich selber eine Meinung bilden" - so gleichgültige Eltern hatte ich nicht & es war mühselig Weg aus der christlichen Indoktrination, denn es macht Kindern gewöhnlich keine Freude, in wichtigen Belangen geliebter Eltern zu zweifeln oder gar abzuweichen.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 31.10.2021 22:27 | nach oben springen

#184

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 31.10.2021 22:23
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Ulrike W., auf keinen Fall sollst du dir wat "abtrainieren lassen", was du magst und deinen Kindern ganz sicher Freude macht.

Aber dass es jetzt neben den "Adventskalendern" auch "Winterkalender" mit 24 Schokotürchen gibt, finde ich lustig (!), dass die Hersteller glauben, Leut' wie ich würden dann eher zugreifen.

Aber so engstirnig bin ich gar nicht, dass ich keinen "Christstollen" kaufe, wenn er mir nach "Rosinenstollen" schmeckt 😉

Wir sollten aus verschiedenen Ansichten keinen Kulturkampf machen, sondern es gutheißen, wenn wir unsere gesetzlichen Feiertage (unter Wahrung gegenseitiger Rücksichtnahme) so begehen, wie wir es verschieden mögen.

Meine Frau ist aus ethischen & ökologischen Gründen Vegetarierin - und trotzdem gönnt sie uns (bisschen schweren Herzens) am 1. "Weihnachtstag" die "Weihnachtsgans", selbstverständlich aus kontrolliert bester tierhalterischen Sorte.

Und würde ich die "Weihnachtsgans" eine "Wintergans" nennen, wäre sie trotzdem für mich geschlachtet worden - und ganz sicher nur deshalb, weil ich sie nicht kannte. - Das ist mir ein moralisches Dilemma.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 31.10.2021 22:34 | nach oben springen

#185

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 05.11.2021 18:05
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

beim "christlichen Menschenbild" muss ich immer an die vielen Kardinälinnen denken 😉


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#186

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 07.11.2021 23:02
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

das gehört nicht "politischer Islam", sondern "politischer Islamismus" genannt, denn "politischer Islam" kann genau wie bestens pluralistisch sein


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#187

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 07.11.2021 23:31
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Reinhard, deine Frage zur Apostelgeschichte finde ich gut & ist auch ein bisschen Problemlösung, denn es kommt halt drauf an, wie Christen und Muslime mit ihren religiösen Heilssätzen im Praktischen umgehen:
Die Gescheiteren respektieren die Menschen- und Bürgerrechte Andersdenkender. Die Kruden gefallen sich im Armageddon.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#188

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 08.11.2021 01:08
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Christoph, nun bekamst du dein Vorurteil zwar seitens unseres Dieters bestätigt, aber allen Nichtreligiösen "denkende Zellhaufen" als Menschenbild zu unterstellen, ist zu despektierlich.

So sollten Menschen nicht übereinander reden - und auch nicht übereinander denken, denn zu oft erwies es sich als verführerisch für das Handeln daraus. - Bis in die Gaskammern von Auschwitz.

An Definitionen genügen lassen:

#Agnostiker ist, wer hinsichtlich übernatürlicher Existenzen unschlüssig ist - oder sich solchen Diskurs ersparen will.

#Religiös ist, wer an Geister & Götter glaubt - zumeist nur einer Religion traut, wie von Eltern erzogen.

#Atheist ist, wer nicht an Geister & Götter glaubt - und Religionen für menschgemacht hält.

Individuell mag es sich unterscheiden, zumal es kaum etwas gibt, was es nicht gibt, aber im Oberbegrifflichen sollten sich Definitionen den Hauptsachen widmen, nicht auf Nebensächliches oder gar auf Ausreißer reduzieren.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#189

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 08.11.2021 01:11
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Ich habe nüscht gegen politische Muslime, wie ich auch nüscht gegen politische Christen haben,

folglich habe ich auch nüscht gegen "politischen Islam", wie ich auch nüscht gegen "politisches Christentum" habe,

aber ich habe ganz erheblich was gegen politische Überheblichkeit,
wie sie sich viele Religiöse genießerisch predigen lassen,
die eigenen Horden ständig als Verfolgte und Märtyrer zu beweihräuchern,

als wenn sie anderen nicht zur Geißel geworden seien und nicht noch immer würden, sobald ihnen kein Widerstand blüht, der sie zu ihren Teufeln jagen würde.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#190

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 08.11.2021 02:22
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Dieter, wieso "nur" und nicht "immerhin"?

Oder sind wir beide uns weniger wert als es sich die Mrd. Leut' sind, die sich für göttliche Ebenbilder halten?

Okay, ein bisschen bescheidener sind wir - so ohne Glauben auf Sündenvergebung und ewiges Leben.

Aber davon mal abgesehen ist es uns beiden doch ganz sicher hochgradig spektakulär, was wir als Menschen vermögen, wenngleich auch schlimmsten Unfug, aber selbst dem fehlt es nicht Raffinesse, dass wir einander nicht mehr nur auf Scheiterhaufen stellen, sondern mit Atomwaffen den ganzen Planeten ruinieren können bzw. mit sonstigen technischen Errungenschaften schon tun.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#191

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 13.12.2021 14:17
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Wenn Fressen & Gefressen-Werden ein "Schöpfungsakt" wäre, so wäre der "Schöpfer" ein Sadist und mir nicht anbetungswürdig.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#192

RE: Glaube ist Meinung

in Dialoglexikon.de 15.01.2022 07:02
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Georg, a) ist mir vieles nicht so weiß, wie es Schwarz-Weiß-Sehern scheint,
b) tradiert sich vieles ohne bewusstes Motiv,
c) kann es tatsächlich sein, dass ich "die Hälfte jeglicher Literatur, Theaterstücke, Opern etc. einstampfe", aber doch nicht immer gleich anderen und schon gar nicht den Museen - nur vieles anders kommentiert.

Grad wieder einen Text gelesen von jemandem, auf den ich große Stücke halte, Hans Jonas, aber seine Überlegungen unter "Der Gottesbegriff nach Auschwitz. Eine jüdische Stimme" kann allenfalls religiös verquirlten Geistern ein Placebo sein:

Jonas definiert den biblischen Gott als allzu großzügigen Pechvogel,
- dass er seine undankbaren Geschöpfe zu solchen Missetaten ermächtigte,
- obendrein hinsichtlich des Mordens und Leidens unbeirrbar, denn seinem wachsamen Auge dürfte über die Jahrtausende nicht verborgen geblieben sein, dass sich der Mensch in solchen Freiheiten vergeht.

Dass Menschen nach Auschwitz am Glauben festhalten, möchte ich gewiss niemandem nehmen, denn Placebos haben Gutes, aber mir sind die theologischen Konstruktionen so ungeheuerlich, wie sie die Ungeheuerlichkeiten von Auschwitz einerseits bekennen und andererseits ihren Gott verbrämen.

Als Kind (bis 14) - gewiss weniger wortwuchtig als er - versuchte ich mich hin- und hergerissen in ähnlichen Konstruktionen - genau auch zur Shoa, aber je mehr ich dran bastelte und es besah, wurde das theologische Kartenhaus instabiler, so dass ich mir gar nicht vorstellen kann, wie ein kluger Jonas es nicht bemerkt, dass er in Quintessenz aus Gott einen Pechvogel oder Mitleidlosen macht.

Jonas vergleicht die Allmacht Gottes mit der Macht eines Erdenbürgers, dessen Macht ja gerade daraus ist, dass er andere für sich tätig werden lässt, also Macht delegiert - zwangsläufig mit dem Risiko des Versagens solcher Diener.

Aber der Vergleich hinkt zu sehr, denn ich dürfte nicht zusehen, wie meine Diener andere massakrieren und vor Gerichten fände ich allenfalls Gnade für Geschehen, von denen ich nichts wüsste, sie nicht hindern könnte.

Es wäre besser gewesen, sich Auschwitz nur politisch, nicht religiös erklären zu wollen, sondern religiös einfach nur zu sagen:
"Ich weiß es nicht, wie mein Gott es zulassen mochte."

Religiöse tun sich schwer damit, dass ihnen Gott oft "keine Antwort" ist.

Nun, "einstampfen" werde ich es nicht, denn es ist ein Zeugnis für die Wirren von Religiösen, wie auch ich mich mit Wirren erlebe, denn notorisch überfordert im Erklären der Welt - mitunter stört es, mitunter gefällts, denn mir interessanter als die Bundesliga-Tabelle.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Extremismus und Grenzen der Aufklärung
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
4 04.02.2021 15:32goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 91

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: kellylof
Forum Statistiken
Das Forum hat 567 Themen und 7904 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: