#31

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 21.08.2019 23:54
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@Klaus, Religion ist keine Krankheit, sondern Weltanschauung. Und "Pest" schon mal gar nicht.

Mit Pest ist eher vergleichbar, wenn Weltanschauungen und rivalisierende Interessen ins Antagonistische pervertieren und einander an den Hals springen.

Dann gibt es Massentod wie bei den Pestepidemien.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#32

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 21.08.2019 23:54
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Eli hat gute Nerven und wird schon klar kommen. Aber ich mag dir trotzdem empfehlen, Andersweltanschaulichen höflicher zu kommen, denn Pluralismus ist wichtig - auch für dich und mich objektiv wichtig, nicht bloß subjektiv.
Drum gut, wenn das Subjektive das Objektive berücksichtigt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#33

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 23.08.2019 01:23
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Religion als größtes Menschheitsverbrechen glooob ich nich', denn Religion war zu oft bloß Kostümierung.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#34

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 24.08.2019 02:15
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Eli Schalom, ich bin in vielen Themen bekennend oberflächlich, denn an vielem interessiert und zu vielem Stellung nehmend.

Das ist so lange unschädlich, wie man sich die Stimmen von Experten etwas gelten lässt, also sich nicht tollkühn gegen Erkenntnisse stellt oder Entdeckungen einbildet, wie sie entweder nicht neu oder noch schlimmer längst widerlegt sind.

Im ideologischen Bereich sind wir zwar freier, denn glauben soll jeder, was er will, aber wenn es um Ideengeschichte geht, dann kommt schon noch darauf an, wie weit die Bildung reicht - über den eigenen ideologischen oder religiösen Tellerrand hinaus.

Wenigstens bekannt sollte dir sein, dass jede der heutigen Großreligionen eine "Sonderstellung" für sich in Anspruch nimmt.

Kenntest du dich besser aus in anderen Religionen oder gar noch in vergangenen Religionen, so wäre dir bewusster, dass alle ideologischen und ethischen Details auch des Christentums älteren Mythologien mindestens in der Tendenz entlehnt sind und allenfalls im Drehbuch verschieden.

Solltest du an solcher Kritik Anstoß nehmen, dann nenne ein ideologisches Detail, welches die Sonderstellung untermauert, aber schaue vorher nach dem Detail wenigstens im Brockhaus oder bei Wikipedia nach, denn Wissen erspart Irrtümer.

--------------------------------

Im letzten Absatz schreibst du, das Christentum sei keine Buchreligion. Autsch, denn wie du sicherlich weißt, mochte man sich mit der mündlichen Überlieferung irgendwann nicht mehr begnügen und stellte die geeignet erscheinenden Schriften zusammen.

Wie soll diesbezüglich dein "Perspektive erneuern" ausschauen und was versprichst dir davon?

Andere unzufriedene Christen schrieben dann einfach neue Bücher, die ihnen besser gefielen - und gründeten Sekten, von denen die meisten klein blieben, weil oft weniger kompatibel als die Überlieferten mit Welt und Mensch.

Aber auch das darf sein, denn wir haben Religionsfreiheit.

Mit Reden wie "Nicht die Religion, sondern der Mensch ..." lässt sich nur in religiösen Kreisen punkten, denn bekanntlich gehen Atheisten davon aus, dass die Religionen menschengemacht und folglich nicht überraschen kann, dass Menschen für alle Unbill verantwortlich sind, soweit sich von Dramen und Katastrophen seitens der Natur absehen lässt.

Und wie mit der Unbill, so auch mit dem Guten.

Zum Guten möchten alle beigetragen haben, aber viel erst, wenn es sich längst durchgesetzt hat. ...

-------------------------------

@Eli Schalom, mich verärgert an deinem Text, dass du trotz mehrfachen Hinweises offenbar glaubst, deine Offenbarungen seien mir als Menschen mit ausgiebig religiösem Migrationshintergrund außerhalb des Bedachten.

Ich bin zwar durch amtskirchliches Elternhaus geprägt, aber in der weiteren Verwandtschaft ist nahezu alles dabei, was es an protestantischem christlichem Spektrum und Einzelgängereien oder auf katholischer Familienseite bis zu einem noch aktiven Bischof reicht.

Du verfehlst mich, wenn du dir mein Weltbild als geschlossenes System vorstellst.
Wir alle haben zwar unsere Horizonte, aber doch nicht allen sind Horizonte zugleich Wände, an den Gedanken wie Bälle rückprallen.

Viele Überlegungen gehen ins Leere. Das ist mir Selbstverständlichkeit. In allen Disziplinen, in denen Menschen forschen. Dann Neuversuch und andere Wege oder Aufschub, denn oft kommt die Idee und die Erkenntnis aus ganz anderer Richtung.

Dir ist Gott im Spiel - das respektiere dir, zumal es dir für die Zuversicht wichtig ist und für alle mir offenen Fragen unwiderleglich.

Aber nun respektiere auch du mal, dass deine Glaubensgründe für mich als Antwort auf offene Fragen und Erklärung für Geschehen nicht plausibel sind. LG


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 25.08.2019 08:27 | nach oben springen

#35

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 24.08.2019 02:32
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Nicht so oft stereotyp Oberflächlichkeitsvorwürfe machen, zumal mein Post kurz und übersichtlich gestaltet überhaupt keine pauschale Religionsschelte war, sondern im Gegenteil deutliche Warnung vor allzu streitbarem Atheismus.

Zu den anderen Gedanken dann vielleicht noch am Wochenende. LG


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#36

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 27.08.2019 13:13
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@Eli Schalom, für dich wäre das Leitposting anderslautend:
"Mein Glaube erfüllt mich mit Glück und Wissen."

Das freut mich für dich, aber für mich stimmt es nicht - und das wird sich weder klären noch verordnen lassen.
Dass unsere Gesellschaftsordnung die Bekenntnisfreiheit zugesteht, sollte dir wie mir gemeinsamer Freuden-Grund sein.

Dein obiges "Stimmt zwar, ist aber dennoch völlig falsch herum, ..." kann ich darum nur mit Kopfschütteln quittieren, denn zu wirr.

Aber letztlich nicht tragisch, soweit uns beiden mit deinen praktischeren Wünschen ernst genug ist, den Egoismus sozial zu zügeln, allmählich auch ökologisch zu zügeln, wofür es m.E. genügend pragmatische Gründe gibt, die sich politisch auszuwirken hätten, während es dir religiöser Ansichten bedarf.

Also nun fühle dich mal endlich verstanden und komme damit klar, dass du glauben darfst, was du glaubst - und andere nicht.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#37

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 28.08.2019 00:53
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

"Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat."
JOHANNES 3,16

Und die anderen gehen verloren? Äußerst frohlockend 😭

Jesus selbst wird anders zitiert, am Kreuze mit Fürbitte um Vergebung, denn sie wissen nicht, was sie tun.
So versprach er zwar keine Sündenvergebung aus eigener Kraft, aber immerhin vielleicht mit mehr Gehör.

Das ist das leidige Problem der Dreifaltigkeit im vermeintlichen Einklang mit dem 1.Gebot.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#38

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 28.08.2019 00:54
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Piëch wird seinen Nachlass schon noch geregelt haben, ansonsten gesetzliche Erbfolge.

Mir schien er unersättlich. Insofern traue ich ihm religiöses Hoffen auf Wiederbelebung und Ewigleben zu, während zur Bescheidenheit eigentlich auch genügen könnte, überhaupt so alt werden zu dürfen - trotz Zweitem Weltkriegs und den "Automobil-Kriegen", denen er sich ausgesetzt und zum Sieger berufen sah.

Ich jedenfalls fand es skurril, als sich mal jemand durch mich auf einer VW-Aktionärsversammlung im Berliner ICC vertreten ließ und er solchen "Krieg" beschwor, zu dessen Schärfe er immerhin durch die López-Berufung und GM-Aktenmitnahme beitrug.

Das kostete den VW-Konzern 100 Mio. US-$ Schadensersatz und Verpflichtung, für 1 Mrd. US-$ Bauteile von GM zu beziehen.

Auch nicht grad schlau verlief der Kauf von Rolls-Royce, als man übersah, dass die Namensrechte an der Marke dem Konkurrenten BMW zustanden - und man tendenziell eher alte Schraubstöcke erworben hatte, weil RR traditionell in Handarbeit.

Einiges sonst noch mag man unter teurer Imagepflege verbuchen, die Übernahme diverser Sportwagenmarken, die Produktion des absatzschwachen VW-Phaeton usw., aber dem einst angeschlagenen Konzern hat er immerhin in dessen klassischeren Bereichen geholfen - und sei es durch die Preisdrückerei auf Zulieferer, wie es auch andere erfolgreiche Konzerne tun.

Allerdings SUV von Volkswagen und Audi dürften auch noch auf seine Kappe gehen - die Umwelt wird es kaum danken - und ob in den Abgas-Schwindel involviert, entzog er sich dem Untersuchungsausschuss.

Das war ganz schön mutig, aber man verdankt ihm halt seinen Beitrag zur dt. Wirtschaftsbilanz - über alles in der Welt.

Meine Bewunderung mag ich ihm indes nicht versagen, denn mich wundert so oft, dass es gescheiten Leuten mit der Mehrung von Macht und Geld nicht irgendwann langweilig wird, aber ihm traue ich eben auch weit mehr Technikbegeisterung und unternehmerischen Drive zu als vielen Managern und "Aufsichtsräten".

Was unserem "Auto-Land" allerdings fehlt, sind Revolutionäre, die der Menschheit umweltverträgliche Fortbewegung konkurrenzfähig zur Verbrennungs- und Flächenverbrauchstechnik erfinden, wie es allen Automobilfreaks leider Angst macht, als könne man ohne das teure Verschleißteil PKW nicht glücklich sein.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#39

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 30.08.2019 04:21
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Manche Leut' sehen weiße Mäuse, wo keene sind, während ich als Kind tatsächlich eine hatte. Sie hieß Herkules. Eine wirklich schlaue Maus.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#40

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 30.08.2019 04:26
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Anders gesagt: Wenn du es für anmaßend hältst, dass jemand deinem Glauben nicht folgt, dann bist du anmaßend ;-)


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#41

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 07.09.2019 16:50
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

aus meiner Perspektive ist religiöse Verschwörungstheorie weiter verbreitet, wonach verderbt und verloren sei, wer Gott nichts opfere und ihm nicht wenigstens huldige - für alles Brot, Erdbeben usw.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#42

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 12.09.2019 01:02
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@Bernd, Religionen könnten so harmlos wie tröstlich sein.
Zum Gift werden sie vor allem dann, wenn in ihrem Kostüm die Menschen gegeneinander aufgemischt werden.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#43

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 23.09.2019 15:02
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Lb. Eli Schalom, dass Gott auf die Herrschaft verzichtet habe und ob er dafür zu loben oder zu tadeln sei, überlasse ich Religiösen, so auch dir zur weiteren Überlegung, denn mir ist es eingedenk Shoa usw. hoffnungslos abwegig und aus atheistischer Perspektive ohnehin.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#44

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 18.10.2019 14:10
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

@Frank, schlimmer, denn der liebe Gott könnte sauer sein, dass er seinen unschuldigen Sohnemann, der unter prekärsten Bedingungen zwischen Ochs' und Esel von einer Jungfer geboren wurd', ans Kreuz nageln ließ, um Sündern zu vergeben, die es nicht lassen können.

Aber die Religiösen sind optimistisch, dass sie dann anders seien. Hunderte Millionen Getötete und deren Totmacher fordern Einlass durch die Himmelstüre, alle lieb zueinander. Das Einhorn schmust mit Hyänen. Und Bonnenberg mit meinesgleichen Zwergen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#45

RE: Atheismus

in Dialoglexikon.de 26.10.2019 23:18
von Markus Rabanus • 4.434 Beiträge

Auch ich finde es schade, denn wer die Menschen kennt, müsste eigentlich wissen: Jede Religion ist so gut und schlecht, wie Mensch daraus macht. - Und desgleichen mit dem Atheismus.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Extremismus und Grenzen der Aufklärung
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
2 22.06.2019 11:34goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 27

Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Markus Rabanus

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 536 Themen und 4462 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus