#166

RE: März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 13:00
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Glyphosat
------------------------------
Gift ist giftig.
Wusste schon Kleopatra.
Die Bayer AG offenbar nicht. Und nun vor Gericht.
-----------------------------
"Roundup" steht sogar drauf, aber manche hielten es für bloßen Werbegag. - Auch unser Landwirtschaftsminister.
-----------------------------
Wahrscheinlich eher nach dem Motto: Sterben werden wir ohnehin ;-)
-----------------------------
"Roundup" ist ein ziemlich universelles Biosphärengift und verarmt den Bestand der Artenvielfalt.
Das ist der wissenschaftliche Befund.
Und die Gestattung ist politische Fehlentscheidung.
Aufgeregt wird sich erst, wenn es den Menschen erreicht.
Juristisch mag es haltbar sein.
-----------------------------
@Jens. stimmt ;-)
Die Dicksten sterben zuletzt.
Anfangs nur "Unkraut" und Kleingetier.
-----------------------------
@Philipp Seeger, das Problem ist eher, dass viele unserer Businesse "sterben" würden, wenn ernst gemacht würde, schadlos und "nachhaltig" unterwegs zu sein.
Die Furcht vieler Menschen ist groß, weil phantasielos und unflexibel, um auf erkannte Erfordernisse zu reagieren.
So müht man sich zwar in Optimierung von Konzepten, inflationiert sie jedoch eher und verkennt die Wirkung von Übertreibung.
Das ist wahrscheinlich in allen Fächern ein verbreitetes Problem, auch in Geisteswissenschaften: Jemand befasst sich mit einem Aspekt, was wichtig ist, aber nimmt ihn zu wichtig.
Die Intelligenz von Mensch und Konzepten erweist sich indes aus der Erkenntnis von Speziellem in Komplexem.
Im Unterschied zur Wissenschaft genügt für das Wirtschaften, dass sie zu verkaufen versteht. Und da im Wettbewerb, dann ebenfalls inflationär - und alle Lebensbereiche erfassend: Von der Freizeit bis zum Schlachtfeld.
Die Wirtschaftswissenschaft, soweit von mir nebenstudiert, leistet der Inflation Zuarbeit, aber schon mit Krisen tut sie sich schwer, wie daran zu sehen, wie wenig überzeugend und eher sprachlos sie damit umgeht, dass wir mit Nullzinsen Wirtschaftspolitik treiben, also zu Konditionen, zu denen niemand größeres Geld verleihen würde - mit Ausnahme vielleicht an Verwandte. Und die Blasen werden größer. Nicht nur in meinem Immobilienfach.
Wir stehen vor irre großen Aufgaben,
- obendrein im sich für uns halbwegs sozialdemokratische Industriestaaten verschärfenden Wettbewerb,
- obendrein die Rückmeldungen aus der Natur schlechter werden.
Möglicherweise sind wir zu dumm - auch im innenpolitischen Wettbewerb, um Konsequenzen zu ziehen. ohne die Macht an noch Blödere zu verlieren.
Möglicherweise geraten noch wir in eine Krise, nicht erst unsere Kinder - mit erheblichen politischen Konflikten, denn Krisen machen nicht zwingend gescheiter. LG


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#167

RE: März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 15:59
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Die Rechnung unseres Hobby-Statistikers Sarrazin mag zwar für den Christchurch-Attentäter Relevanz haben, weil so wenig wie Sarrazin kapiert, dass sich Unrecht moralisch allenfalls dann gegeneinander aufrechnen ließe, wenn alle Opfer gleichermaßen Täter wären, jedoch rechtlich und tunlichst auch politisch bemisst sich jegliches Unrecht nicht am Unrecht anderer, sondern am Recht allein.

Er findet das Attentat "fürchterlich". Es klein zu rechnen, scheint ihm wichtig und richtig. Aber falsch, Herr Sarrazin.

----------------------------------------

NICHT GEPOSTET >>
Dennoch würde mich interessieren, woher seine Zahlen, denn allein schon der Bürgerkrieg im Jemen lässt sich je nach Weltsicht und Mission zuvörderst als Stammeskrieg oder als Religionskrieg interpretieren.

Sollte es Herrn Sarrazin um eine Hitliste mörderischster Denkweisen gehen, so könnte er aus jedem Attentat gegen Unschuldige schlussfolgern: Die Feindseligkeiten jeglicher Richtung äußern sich gleich, allenfalls in den Moden unterschiedlich.

Aber so wenig ihm das Denken liegt, so wenig Interesse an Denkweisen, weshalb es ihm um eine Hitliste der Opferzahlen geht - und jedes Bekenntnis ist ihm glaubhaft, wenn . en, die aus ideologischen Motiven zur Strecke gebracht wurden, so kam er bislang nicht mit Zahlen von Opfern, die der "Antiterrorkrieg" forderte,

Ginge es ihm um die Opferzahlen ganz allgemein, so kämen ihm vielleicht die etwa 80.000 jährlichen Mordopfer Brasiliens in den Sinn.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#168

RE: März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 17:04
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Totale Rechtsunsicherheit wird die Folge sein. Ein Konjunkturpaket für RA-Sozietäten, Verlage und Verwertungsgesellschaften.

Und mit Rückwirkung, denn allein ich müsste mehr als 100.000 Texte unserer IniDia-Webseiten seit 1998 prüfen, ob Zitate und Zuschriften noch den neuen Anforderungen genügen.

"Uploadfilter" werden teuer und können für meine Webseiten "technisch" überhaupt nicht unterscheiden, was sich bislang im Für und Wider berechtigter Interessen nach Artikel 5 GG entscheiden ließ.

--------------

Wollen wir mal hoffen, aber wird nicht so sein, denn ohne Strafen gegen falsche Abmahnungen und übertriebene Streitwerte als Geschäftsmodell wird noch mehr Ärger sein als in der Vergangenheit. Auch für uralte Sachen.

-------------

Oliver Bartels, machst dir keine Vorstellung davon, wat sich "Abmahn-Experten" schon alles geleistet haben.
Und "Streitwerte" von "500.000 €" sind echt in Mode, wodurch dann nicht bloß eine Meinungsäußerung auf dem Spiele steht, sondern die Existenzgrundlage insgesamt.

Und man sich dann noch nicht'mal mehr selbst vertreten, weil Landgericht als Erstinstanz mit Vertretungspflicht.

Hat man davon vier Abmahnungen zugleich auf dem Tisch, wird es auch selbstbewussten Gemütern stressig, denn die eigenen Anwälte haben Freud' an hohen Streitwerten und sind sauer, wenn man sie bittet, die Streitwerte anzugreifen.

Bislang alles gewonnen, aber die Nevern und der eigene Aufwand - also mein persönlicher Beklagten-Aufwand - bleibt stets unberücksichtigt, als könnte man sich als Mandant total auf Rechtsanwälte verlassen, die aus Gründen der Gebührenordnung eher Interesse an "Vergleichen" haben, wie auch die Gerichte immer Vergleiche fordern, um sich selbst den Aufwand möglichst unanfechtbarer Urteile zu ersparen. Vergleiche sind schnell noch im Termin diktiert. Und dann kämen die Rechnungen.

Man hat über weite Strecken sämtlich streitbeteiligten Rechtsverstand im Zivil/Urheberrechtsprozess gegen sich - und eigentlich anderes zu tun.

Kommen die neuen Regeln, so steht absolut fest: Es wird schlimmer.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 21.03.2019 17:09 | nach oben springen

#169

RE: März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 18:38
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

@Philipp Seeger, ich mag jetzt nur andeutungsweise protzen, mich auf solchen Feldern und Problemfeld gut auszukennen und auskennen zu müssen, weil es allerlei Zuständigkeit in meinem Leben gab. Ich behaupte mich indes nicht als Experte, denn so bescheiden bin ich nicht ;-)

Um es knapp zu halten:

1. Selbstverständlich dürfen Sie sich im Vergleich zu mir für den besseren Umweltschützer halten. Es wäre nicht schwer, aber ob es so ist, können wir offen lassen.

2. Ob Glyphosat oder ähnliche Breitbandgifte, so ist es vergleichbar der Humanmedizin besser, wenn man sich nur der Wadenverletzung annimmt und nicht gleich das Bein vom Rumpfe trennt. Also "Alternative" betreffend: Auftretende Probleme speziell weg zu giften und nicht immerzu alles, zumal darunter die Böden einseitig beansprucht werden und somit stärker auf die Agrarchemie angewiesen.

3. Um die "sachgemäße Anwendung" von Giften ist es ähnlich bestellt wie um die Einhaltung von Güllevorschriften, also Vertrauen in Ehren, Kontrollen selten und kaum verlässlicher als in der Massentierhaltung - ebenfalls nicht bloßer Kampfbegriff, sondern Realität mit mir eigenen betriebswirtschaftlichen Erfahrungen.

4. Eine Ausweitung von Agrarflächen wäre mir übrigens kein Tabu, denn es kommt auf die Wie der Agrarflächen an, z.B. ob wir derart beliebig in Dimension von Agrartechnik bleiben, dass jegliche Unterbrechung von Äckern durch Hecken und Feuchtsenken unwirtschaftlich werden - und dann Sandstürme provozieren, wie in Brandenburg und MeckPomm zunehmendes Phänomen - und ebenfalls der Biodiversität abträglich ist.

5. Ob eine Agrarflächen-Ausweitung überhaupt erforderlich wäre, wenn durch weniger Gifte die Hektarerträge sinken,
- hängt unter anderem von Handelsnormen ab, denn vieles wird geschreddert,
- hängt auch von der Bedarfsentwicklung ab, die teils mit dem Fleischkonsum korreliert und von Exportquoten.

Also "hyperkomplex" ;-) , aber deshalb kein Grund, sich einzelner Maßnahmen nicht aufzuraffen, es sei denn, man bilde sich ein, der künftige Mensch könne ohne Biodiversität aus der Chemie allein.

Alles möglich, aber m.E. nicht schöner.

Die Politik macht es sich leichter als der etwaige Öko-Krieger in mir, denn sie bedient mit Vorliebe Interessen, deren Spendenempfänger und Pöstchen-Kandidat sie ist.

Auf der sozialen und grünen Schiene lässt sich zwar ebenfalls auf den Roten Teppich gelangen, wie nicht nur an Schröder und Fischer zu sehen, denn viel Geld bewegen zu dürfen, macht reicher, aber allgemein tut sich der sogenannte "Wirtschaftsfreund" mit albernen Merz-Parolen wie "Mut zum Kapitalismus" leichter, obgleich ich solchen Leut' nicht zutraue, komplexe Probleme auch nur annähernd vernünftig und eben unter Berücksichtigung von Nebenwirkungen und Gegeninteressen entscheiden zu können, wie es mir täglich Brot ist, weil entschlossen und geübt, knapp zu kalkulieren, vor allem aus sozialen Gründen - und viel zu wenig aus ökologischen Gründen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#170

RE: März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 18:46
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Prinzipiell: Wenn man "ganz bestimmte Interessenvertreter" behauptet, dann sollte man sie auch benennen können ;-)


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 21.03.2019 18:46 | nach oben springen

#171

März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 18:53
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Als Schüler mit Hang zu flexibleren Aktivzeiten schien mir ohnehin, dass "Erwachsenenbildung" dringlicher sei. - War offenbar gar nicht so falsch.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:52 | nach oben springen

#172

März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 22:07
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Dass die Moral "Hochkonjunktur" habe, lässt sich in Betracht zerstörter Städte, Flüchtlingsströme, steigender Militäretats und der Wahlerfolge von Menschlichkeitsverrächtern nicht nachvollziehen, auch wenn immer mal wieder große Moralgesten Weltöffentlichkeit erreichen.

Überhaupt sind hochmoralische Zwischenrufe geradezu typisch, je tiefer eine moralische Krise.

Sich etwas in Moral auszukennen, verbessert die Voraussetzung für das Urteil über Verhalten, qualifiziert den Rechtsverstand und politische Vernunft:

Wenn ich jemandes Glaubwürdigkeit öffentlich anzweifle, scheint mir, plausible Gründe dafür haben zu sollen.
Und je besser eine Geste, desto begründungsbedürftiger solch' Zweifel.
Ließe ich das außer acht, so schiene ich mir verdächtig, die gute Geste verunglimpfen zu wollen, es immerhin zu tun.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:52 | nach oben springen

#173

März 2019

in Internet-Journal.de 21.03.2019 23:35
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Einen Millionär heiraten?

Das lässt sich so pauschal nicht beantworten, denn mancher Millionär ist daraus, sich kein Geld aus der Tasche ziehen zu lassen.
Möglichweise empfiehlt sich je nach Fasson eher ein Einkommensmillionäre, der nichts auf der Kante hat und Banken mit Dispozinsen beglückt.
Mit etwas Übung lassen sich die Unterschiede erkennen.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:52 | nach oben springen

#174

März 2019

in Internet-Journal.de 22.03.2019 11:53
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Und keine Talkshow zum Thema. Sehr bedauerlich, dass sich sogar auch die öffentlich-rechtlichen Anstalten nicht stärker um die Freiheit kleiner Medien müht.
Einfach zu sehr auf Schmusekurs mit den großen Privaten, den Verwertungsgesellschaften und Verlagen.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:52 | nach oben springen

#175

März 2019

in Internet-Journal.de 22.03.2019 11:54
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Immer mehr Menschen mit unzureichender Müll-"Entsorgung" und Flüsse, die es in die Meere befördern. Als sei nicht genug Geld auf der Welt, um wenigstens halbwegs ordentlich zu deponieren.
Mehr als 1.500 US-Dollar werden jährlich für Militär ausgegeben, weil die Politiker nicht fähig sind, Streitigkeiten gewaltfrei beizulegen.
Bearbeiten oder löschen


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:53 | nach oben springen

#176

März 2019

in Internet-Journal.de 22.03.2019 12:07
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Damit sich Kriege wieder lohnen? Es ist Völkerrechtsbruch und Eroberungen seit dem Briand-Kellog-Pakt von 1928 nicht mehr statthaft.
Mit Gründung der Vereinten Nationen 1945 hätten solche Praxen durch den Weltsicherheitsrat beendet werden müssen.
Dafür tragen die Ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates die Hauptverantwortung. Dafür wurden sie privilegiert.
Und nebenbei: Jeder, der sich hier freut, weil Israel wieder ein bisschen größer wird, macht sich mitschuldig.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:53 | nach oben springen

#177

März 2019

in Internet-Journal.de 22.03.2019 12:15
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Roland Adam, auch Ihnen dürfte bewusst sein, dass wenn sich eine Partei-Richtung Gedanken darüber macht, "woher der Strom kommt", dann die Grünen.
Warum halten Sie es für erforderlich, dann in solcher Weise zu schwindeln?


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:53 | nach oben springen

#178

März 2019

in Internet-Journal.de 22.03.2019 12:44
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Quarks: "Vegetarisch bedeutet ohne Fleisch – aber nicht unbedingt ohne Tierleid."

Ja, stimmt, aber für wen ist solche Info? Vegetarier wissen es ohnehin.

Und viele von denen schränken sich auch bei solchen Produkten ein, soweit es ihnen ratsam erscheint und bekommt.

Also ist mal wieder eine "Info" für uns Qualfleisch-Konsumenten, damit wir uns wohler fühlen, dass die Vegetarier keine besseren Menschen seien.

Oh doch, Vegetarier sind die besseren Menschen, denn deren ökologischer Fußabdruck ist erheblich kleiner und sie verursachen viel weniger Tierleid.

Und ich bin kein Vegetarier, aber ich rede es mir über "lecker" hinaus nicht schön, wie überhaupt vieles Spaß macht, was nicht nur gut ist.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:53 | nach oben springen

#179

März 2019

in Internet-Journal.de 22.03.2019 12:45
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Ja, genau solch' Stubenhocker bin ich. Selten im Garten und noch seltener aus Berlin heraus. Und trotzdem weiß ich mich auf meiner Insel der Glückseligkeit nicht auf anderem Stern, sondern auf diesem kleinen Planeten, dessen Probleme wir zivilisiert und gemeinsam zu lösen haben.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:53 | nach oben springen

#180

März 2019

in Internet-Journal.de 22.03.2019 13:35
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

ETHIK-Unterricht fände ich besser als die Spaltung der Kinder nach religiösen Mustern.
Aber wenn es christliche Religion als Schulfach gibt, dann muss auch der Islam Schulfach sein.
In meiner Schulzeit umfasste Religionsunterricht alle Religionen. Und davon halte ich mehr, jedoch weniger als vom Fach ETHIK, die alle eint, auch Humanisten meinesgleichen.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 23.03.2019 03:53 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dezember 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
121 01.01.2020 16:42goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 505
November 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
130 02.12.2019 13:59goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 625
Oktober 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
103 31.10.2019 14:21goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 494
September 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
96 30.09.2019 15:22goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 559
August 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
194 01.09.2019 03:01goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 1051
Juli 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
151 01.08.2019 02:57goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 863
Juni 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
213 30.06.2019 09:42goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 1119
Mai 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
97 31.05.2019 15:48goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 640
April 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
142 30.04.2019 13:56goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 872

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: kellylof
Forum Statistiken
Das Forum hat 567 Themen und 7904 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: