#1

Jugoslawienkrieg

in Friedensforschung.de 12.10.2019 01:54
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 12.10.2019 01:55 | nach oben springen

#2

RE: Jugoslawienkrieg

in Friedensforschung.de 12.10.2019 01:54
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Mit dem Begriff "Relativeren" wird zu oft Unfug getrieben, wenn ausschließlich als "Verharmlosung" kolportiert.
Handkes Schriften und Positionen sind mir zu unbekannt, um ihn beurteilen zu können, aber die Kritik an ihm weist Stereotype auf, wie ich sie häufig auch im Hinblick auf den Jugoslawienkrieg zurückwies,
weil dort nach meinem Eindruck "Böse Bösen gegenüber standen" und daraus einen durch nichts zu rechtfertigenden Krieg veranstalteten.

Meine "Relativierung" verharmlost keinen Milošević, sondern behauptet stattdessen, dass die völkisch-nationalistische Skrupellosigkeit allseitig war und multikulturelles Zusammenleben in den Abgrund "ethnischer Säuberungen" riss.

Dass interveniert wurde, forderte ich einerseits, aber in Methoden und Zwecken nicht zur Zerschlagung Jugoslawiens, nicht zu Zwecken der Kleinstaaterei, die besonders durch die dt. Politik Vortrieb bekam.

Mir scheint also, dass die Kritik an Handke ähnlicher Art ist, wie sie damals allen beschieden war, die völkerrechtlich anderes Vorgehen forderten, aber letztlich in den Entscheidungen unterlagen.

Immer wieder machen viele den Fehler, dass Gegenrede zu Entscheidungen sogleich Entscheidung für den Feind auf dem Schlachtfeld sei.

Solange wir demokratisch verfasst sind, müssen für den politischen Diskurs andere Regeln gelten als auf dem Schlachtfeld militärisch vonnöten.

Schlimm genug, dass auf dem Schlachtfeld andere Regeln gelten, wie "geschlossene Reihen" usw., aber man darf es nie in Gesellschaft verlängern, wie es jedoch zu allen Zeiten Bellizisten betrieben, die Kritiker des "Verrats" zu verleumden, als "unpatriotisch" usw.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#3

RE: Jugoslawienkrieg

in Friedensforschung.de 28.02.2022 12:51
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

es war bitter & unverzeihlich, dass Jugoslawien in ethnisch-nationalistischen Kriegen zerriss - und meine Kritik an NAtO & Genscher war scharf, aber wer so tut, als sei der Bürgerkrieg ja bloß von außen eingeschleppt bis dahin nicht "bestialisch", war entweder Partei von Mördern oder weiß von diesen Kriegen nichts


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Jugoslawienkrieg
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 04.04.2018 11:16goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 52

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8953 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: