#61

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 08.11.2019 04:46
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Wobei kein Buch über Einstein so gut ist wie ein Buch von Einstein.
Wirklich lohnend, Secondhand im Onlinebuchhandel oft unter 5 Euro für alle Briefe von Einstein zu Friedensfragen, hochlogisch und humanistisch & leicht zu lesen, weil einzelne Briefe kurz & knapp, so dass sich zwischen den 600 Seiten gut unterbrechen lässt - bis zum nächsten Atemzug an Geist.
Zusammenstellung von seiner Nachlassverwaltung.
Der Titel lautet: "Frieden - Weltordnung oder Weltuntergang"


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#62

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 08.11.2019 15:36
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Martin K., mitunter wäre es nicht verkehrt, sich auch mal mit Besser und Schlechter - kurzum Inhalten - zu befassen als bloß um Prozente zu zittern.
Auch Machtopportunismus macht unglaubwürdig.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#63

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 08.11.2019 16:09
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Zu dumm, dass FB & Co. mehr über mich wissen als ich, denn mir überschreiben sich meine Daten zu schnell.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#64

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 08.11.2019 17:06
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Fische werden ohnehin unterschätzt. Es lässt sich dort alles beobachten, wat es an emotionalen Verhaltensweisen auch dem Menschen beobachtbar ist.
Allenfalls die Religion scheint spezifisch Menschenmacke :-) Hoffentlich verletze ich niemandes Gefühle.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#65

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 09.11.2019 14:10
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Wiedervereinigung

Wenn schon Systemvergleich, dann ein paar weitere Aspekte:

1.These: Während man sich im Westen seit den Sechzigern vom Nationalismus und Rassismus ("Apartheid") außerparlamentarisch und gesellschaftlich distanzierte, was die Politik nur schleppend nachvollzog,
gelang es im Osten dem offiziell verordneten Internationalismus und Antirassismus nicht, den ideologischen NS-Nachlass abzuräumen, jedenfalls mit weniger Erfolg, weil weniger von unten, weniger demokratisch.

2.These: Es rächt sich für die innere Wiedervereinigung, dass sie - insbesondere zu Jahrestagen - auf antikommunistische Weise den Ost-West-Konflikt ideologisch fortsetzt und sich unter Berücksichtigung der 1. These zur NS-Ideologie anschlussfähig ist.

3. Dass es grundsätzlichen und auch für den Einzelnen motivatorischen Unterschied macht, ob die offiziellen Staatsziele bspw. "Herrenrasse" oder "Menschengleichheit" lauteten, wird durch Begriffe wie "Unrechtsstaat" und die Totalitarismustheorie zu sehr unter die Räder und wurde vielen DDR-Biografien nicht gerecht.
Das dürfte zwar als Generationsproblem allmählich schwinden, aber vererbt sich womöglich weniger rational als erhofft.

4. Es ist dem wiedervereinigten Deutschland nicht gelungen, die Geschichte der dt. Teilung als NS-Folge aufzuarbeiten. Stattdessen wurde viel Nationalismus im Schafspelz des Patriotismus wiederbelebt, während Weltbürgerliche von allen Deutschlands der letzten 150 Jahre entweder als Naivlinge oder gar als Vaterlandsverräter verunglimpft wurden, auch im Osten, denn der "Klassenstandpunkt" ließ mehr als taktische Übereinkünfte so wenig wie im antikommunistischen Westen zu.
Dieser gegenseitige, ideologische System-Antagonismus brachte die Menschheit mehrfach an den atomaren Abgrund, dem wir uns heute erneut nähern - nebst Umweltkollaps.

Das Menschheitsverbindende kommt zu kurz im Denken und Handeln. Und daraus ist das, was gewählt wird.

Nicht sauer sein, wenn ich jetzt nicht auf Repliken reagiere, denn ich muss zu einem Geburtstag.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#66

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 10.11.2019 14:55
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

@Wolfgang Habermeier, wir sind doch ständig mit Leuten konfrontiert, die von "Werteverteidigung" quatschen, als seien ihnen je nach Umfeld bspw. "christliche Werte" oder "islamische Werte" exklusiv und keine gemeinsamen Werte.

Es löst mir nur immer dann Übelkeit aus, wenn die Reaktion ausbleibt, z.B. in Talkshows oder Timelines von Politikern, in denen man zwar mit Posts reagieren kann, aber im Ungleichgewicht, dass kritische Posts im Applaus dumpfen Publikums untergehen.

Doch sobald Gehör gewährleistet ist, dann kann Heiterkeit aufkommen, weil Nachfrage fällig, welches Prinzip aktiviert werde, welche Prinzipien desweiteren beachtet werden müssten, denn kein Prinzip steht für sich allein.
Dann fehlen vielen "Prinzipienreitern" ganz schnell die Pferde.

Sobald es um Prinzipien geht, ist immerhin Chance zum argumentativen Streit, bspw. wie weit die Pferde tragen, denn auch die Möglichkeiten setzen den Prinzipien Grenzen, ohne dass man sich um die Pferde bringen sollte, indem man sie überstrapaziert.

Wenn im Eingangspost der Prinzipienfestigkeit Fürsprache ist, dann setzt es vielleicht zu optimistisch höhere Wertschätzung für den großen Prinzipienbestand voraus, wie er in Abkommen zu Menschenrechten und Völkerrecht Fortschritt fand und die Willkür verdammte.

Je schärfer die Konflikte, zu deren Eindämmung und Lösung die Prinzipien eigentlich vereinbart wurden, desto schlimmer werden die Prinzipien verraten, ausgeblendet und verletzt.
Und ganz wesentlich dafür ist deren Geringschätzung auf Seiten der passiven Massen, wie sie sich auf die Streitparteien verteilen anstatt sie auf die übergeordneten Prinzipien zu verpflichten.

Im schlimmsten Fall "sprechen die Waffen". Und im Kugelhagel sterben die Menschen, wie vorher schon die Prinzipien.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#67

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 10.11.2019 15:58
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

@Stephan, ja, war schön, aber bedauerlich, wie tief Ost-West-Stereotype in vielen Köpfen, was tatsächlich nur Beweis dafür ist, wie wenig sie sich unterscheiden.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 10.11.2019 16:00 | nach oben springen

#68

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 10.11.2019 16:02
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Hansen, mich freut es, wenn sich jemand eigene Gedanken macht und in Worte fasst, keine vorgefertigte Propaganda verbreitet, aber wer sich die Welt zu kennen einbildet, ohne auch den Akteuren zuzuhören, die er verabscheut, kennt zu wenig.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 10.11.2019 16:02 | nach oben springen

#69

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 10.11.2019 22:54
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Eine Verbesserung mag es zwar sein, aber verstehe ich recht, dass wer 15, 29 oder 34 Jahre wenig Arbeitslohn erhielt, keine Aufbesserung bekommt gegenüber welchen, die weniger oder gar nichts beitrugen?
Als seien wir ohne Computer, die es gerechter rechnen könnten.
Und warum erst ab 2021? Weil billiger, wenn viele unter der Erde? Weil es unsere Regierung nicht zahlen will, sondern spätere Regierungen?
#Grundrente muss sein, was das Existenzminimum im Verhältnis zu den Arbeitsjahren aufstockt.
Alles andere ist populistischer Käse, hinter der Logik zurück und
Verfassungsbeschwerden vorprogrammiert, denn die Missachtung der Verhältnismäßigkeit zu offensichtlich.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#70

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 10.11.2019 23:21
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

zum Foto von F. Merz

Wenn sich Leut' so zu gelangweilt vor mich setzen, dürfen sie aufstehen. Und gehen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#71

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 10.11.2019 23:37
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Ick weeß nich', wat den Scholz mit sonner Idee geritten hat, aber wahrscheinlich bloß die Gier nach Aufmerksamkeit.
Allerdings hätte ich viele Wünsche an die Zuerkennung von Gemeinnützigkeit, doch um die geht es ja leider nie, bspw.:
- Veröffentlichungspflicht, wer welche Beträge spendet.
- Veröffentlichungspflicht, wer welche Bezüge und sonstigen Vergünstigungen hat, die eine steuerliche Privilegierung rechtfertigen.

Da ich entgegen gesellschaftlichen Standards nicht bereit bin, mein grelles Licht unter den Scheffel zu stellen, sei angemerkt, dass ich mehr als 10 Jahre für einen gemeinnützigen Betrieb mit mehr als 50 Beschäftigten persönlich haftete - ohne Gehalt, ohne Aufwandsentschädigung u.ä.

Dass sich das nicht jeder leisten kann, leuchtet ein, aber mehr Transparenz muss sein, um den Missbrauch einzudämmen.

----------------

@Silvia, Gemeinnützig ist, was ohne Gewinnabsicht der Gesellschaft dient.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 11.11.2019 00:55 | nach oben springen

#72

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 11.11.2019 00:56
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Ja, interessant und einiges Wichtiges betreffend glaubwürdig, denn meine Sorge war übergroß, dass es zum Blutbad kommt.

Und Krenz schien mir genau in solche Richtung gefährlich, denn er hatte wenige Monate zuvor (im Juni 89) die militärische Niederschlagung der Demokratieproteste auf dem "Platz des himmlischen Friedens" gelobt, was mit Veranlassung zu einem Protest in der SEW-Parteizeitung war.

Tatsächlich scheint er am 9.11. keine schweren Fehler gemacht zu haben, aber ich mochte ihn nie und war entsetzt, dass ausgerechnet er den Honecker ablöste. Aber da "oben" schien mir ohnehin niemand, dem ich hätte vertrauen mögen.

Was den Umgang mit SED-Biografien anbelangt: Vieles wird vielen nicht gerecht, aber all diese Menschen, die sich mehr vom Sozialismus erhofften und mitzuverantworten haben, dass er scheiterte, müssen sich sagen lassen, dass im umgekehrten Falle noch viel mehr Geschichtsklitterung und "Siegerjustiz" die Folge gewesen wäre als in der vergleichsweise kultivierten Bundesrepublik Deutschland.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 11.11.2019 00:59 | nach oben springen

#73

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 11.11.2019 03:25
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Dass die Wirren der Epochen wirre Geister machen - vielleicht sogar auch mal brauchen, geht ganz und gar daneben, wenn sich jemand Festigkeit im Reaktionären bastelt. - Auch ich erkenne viele nicht wieder.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#74

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 11.11.2019 15:00
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Das System könnte, müsste besser sein, aber viele Ländervergleiche, wie sie von Engagierten hinsichtlich Rente angestellt werden, sind schräg, weil bspw. ohne Einbeziehung von Mietzuschüssen und medizinischer Versorgung.
Derweil kursiert solch' "Vergleich", in dem Bulgarien, Rumänien usw. besser seien als Deutschland.
Na, dann kennt man das dortige Elend nicht.

Schönreden ist der gegenteilige Fehler, denn viel Altersarmut auch von Langzeitverdienern ist daraus, dass die Altenheime und Altenpflege überteuert sind, obgleich die Beschäftigten schlecht bezahlt werden.

Und pikant, dass sich linke und rechte Politiker hinsichtlich Inkompetenz und Willen überhaupt nicht unterscheiden, beratungsresistent tun, weil allesamt verwoben, mindestens moralisch korrumpiert durch das System, von dem sie zehren und verteilen dürfen.

Bsp. Altenheime:
Oft wäre die Heimunterbringung gar nicht erforderlich, wenn mehr in Richtung Senioren-Wohngemeinschaften gearbeitet würde.

Ich wollte eine seit Jahrzehnten leer stehende, ehemalige Poliklinik kaufen oder pachten zu einem damals hohen Preis,
- weil es sich dennoch für mich gut rechnete
- und für Senioren-Wohngemeinschaften mit damals 280 € pro Kopf bzw. Zimmer günstig gewesen wäre.
- Weil schräg gegenüber von meinem Sitz gut zu organisieren, a) den Umbau, b) die Bewirtschaftung.
- Weil direkt gegenüber einem Supermarkt, dem U-Bahnhof, Straßenbahn usw., was den Senioren die Selbstversorgung, Teilnahme am kulturellen Stadtleben erleichtert, für Angehörige gut erreichbar macht.
- Weil Eckhaus, was meinesgleichen Strolchen Prestigefreude macht, zumal obendrein "guter Zweck", denn wer viel labert, lästert und fordert, wie es mir Hobby ist, muss gelegentlich zeigen, dass es auch funktioniert.

Die Stadt schob andere Verwendungsabsichten vor, vollends unsinnige, verschob die Immobilie ohne Ausschreibung an eine "gemeinnützige" Stiftung mit wieder anderen Zwecken.
Und noch immer keine Nutzung.

Zwischendurch bot ich an, es temporär zu gleichen Zimmerpreisen für Flüchtlinge oder Studenten zu nutzen, also vglw. hyperbillig, aber final sollte es Senioren-WG werden, denn günstige und menschenwürdige Senioren-Versorgung ist eines der wichtigsten Sozialprobleme.

Seit mehr als 15 Jahren jeden Tag ein Ärgernis, wenn ich aus dem Fenster sehe, denn "Volkseigentum" und eben auch von unseren Vertretern in Kommunalpolitik und Behörden vergeigt und verschoben.

Andersortig wurde zwar vage angeboten, aber für mich uninteressant, weil sich Ferne schlechter betreuen lässt und die persönliche Bindung schmälert.
Ohnehin wäre es nichts mehr für mich, denn 15 Jahre älter - und die könnten fehlen, um solches Projekt zu entschulden.

Weiterer Kontext:
Die Dreier-WGs hätten von Senioren aus von mir betreuten Häusern bezogen werden können, die verwitwet und einsam in zu großen Wohnungen leben, weil ich ihnen nie die Mieten erhöhte, wodurch die großen Wohnungen für Familien fehlen. So verfehlte auch meine "Mietsozialpolitik" ihren Zweck  , denn niemand traut sich mehr raus aus meinen Häusern hin auf den "freien Wohnungsmarkt".
Also Kündbarkeit zu fairen Bedingungen bloßer Verkleinerung der Wohnung wäre eigentlich erforderlich. Nur gibt sich die Politik keine Mühe, solche Dinge vernünftig zu regeln, um auch die Missbrauchsmöglichkeiten einzudämmen.

Dadurch starben in unseren Häusern schon einige, weil niemand bemerkte, dass sie nicht mehr hochkamen, weil die Behörden sich nicht kümmern, wenn man ihnen Hilfsbedürftige meldet, oft auch, weil es alten Menschen an Antrieb und Bereitschaft fehlt, sich helfen zu lassen. - Weil sich Nachbarn nicht kümmern. - In Wohngemeinschaft wäre solch' elendes Ableben nicht passiert.

Vernünftige Sozialpolitik gehört zu den schwierigsten Materien, aber weder die Parteien noch die Wähler interessieren sich genug dafür. So ernten wir die faulen Früchte des Populismus & Lobbyismus.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#75

RE: November 2019

in Internet-Journal.de 11.11.2019 17:03
von Markus Rabanus • 3.405 Beiträge

Lieber Fred S., richtige Forderungen können niemals "naiv" sein. Naiv ist hingegen, wer den Schaden nicht sieht, der daraus ist, dass auf richtige Forderungen verzichtet wird.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Oktober 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
103 31.10.2019 14:21goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 260
September 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
96 30.09.2019 15:22goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 235
August 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
194 01.09.2019 03:01goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 445
Juli 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
151 01.08.2019 02:57goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 449
Juni 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
213 30.06.2019 09:42goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 498
Mai 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
97 31.05.2019 15:48goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 307
April 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
142 30.04.2019 13:56goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 425
März 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
310 31.03.2019 23:19goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 789
Tegel Flughafen
Erstellt im Forum Dialoglexikon.de von Mayk
3 14.06.2017 21:55goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 159

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: erika11
Forum Statistiken
Das Forum hat 521 Themen und 3442 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Markus Rabanus