#1

Weißrussland/Belarus im Ost-West-Konflikt

in Friedensforschung.de 21.08.2020 13:00
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Rhetorische Zurückhaltung nutzt überhaupt nichts, wenn bloß taktisch motiviert ohne vernünftiges Konzept, welche Art Zukunft für Belarus und Europa zu wünschen wäre.

Da gehen die Wünsche weit auseinander - und die Vernunft wird wieder verlieren, denn unsere zerstrittenen Mächtigen sind gleichermaßen bescheuert wie der Kreml - und erarbeiten in ihrer Rivalität keine Kompromisse, sondern vertiefen die Interessenwidersprüche durch Wettrüsten, Sanktionen, Infiltration und Beleidigungen.

Richtig wäre folgendes:
- Eine völkerrechtliches Abkommen zwischen EU und Moskau, dass Belarus in keiner Weise mit der EU und NATO gegen russischen Willen assoziiert, militarisiert werden darf, wie es mit anderen ehemaligen Ostblockstaaten Serie war.

- Die den USA gleichberechtigte Stimme Moskaus und Pekings wieder ernst zu nehmen und keine Selbstjustiz im Gezerre um Staaten wie den Iran, Syrien usw. zu üben.

Wundert Euch nicht über Konflikte und Kriege, wenn Ihr die Menschheitsverfassung missachtet, wie sie mit der Charta der Vereinten Nationen Konsequenzen aus Weltkriegen zog.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#2

RE: Weißrussland/Belarus im Ost-West-Konflikt

in Friedensforschung.de 25.08.2020 13:31
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Man könnte Lukaschenko Asyl anbieten, um einen zivilen Wandel zu erleichtern.
Für die Ostfront fühle ich mich zu alt 😉 und unsere Kinder möchte ich dort auch nicht geopfert sehen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#3

RE: Weißrussland/Belarus im Ost-West-Konflikt

in Friedensforschung.de 24.05.2021 13:32
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Gewiss: Ohne Putin wahrscheinlich kein Lukaschenko, ohne Läden kein Ladendiebstahl, ...
Nicht jedes Problem wird lösbarer oder gar kleiner, wenn möglichst weiträumig oder zur Weltverschwörung vermengt.

In der Eskalation liegt kein Segen, allenfalls für die Rüstungsindustrie.
Frohe Pfingsten. Aber Jesus wird jeden Tag gekreuzigt - und auch von denen, die sich der Feindesliebe rühmen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#4

RE: Weißrussland/Belarus im Ost-West-Konflikt

in Friedensforschung.de 26.05.2021 05:10
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

DANKE für die Kritik! Es hatte mich zwar schon an den Meldungen irritiert, doch eingestanden zu kurz, denn eine für die Fallbeurteilung klar prioritäre Frage.
Aber die Zeiten sind wahrscheinlich zu schlecht für den Glauben an Aufklärung, zumal es vielen weniger um den Fall als um das Große Ganze geht = für Politik üblich, aber rechtlich daneben.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#5

RE: Weißrussland/Belarus im Ost-West-Konflikt

in Friedensforschung.de 19.08.2021 00:33
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Köhl Rita, nun noch die rechtliche Antwort:

Seit dem 24.10.1945 (Inkrafttreten der UNO-Charta) ist im Völkerrecht alles anders, denn die Staaten längst nicht mehr so souverän, wie es einem Nazi-Deutschland ermöglichte, Juden, Sinti und Roma zu metzeln -
oder wie es auch anderen Staaten statthaft war, aus solchem Deutschland Flüchtenden Asyl zu verweigern.

Mag sein, dass der Schulunterricht es nicht lehrte, aber dafür gibt es Bibliotheken und zumeist genügt auch Wikipedia, bspw. zum Stichwort "Flüchtlingskonvention".

Falls mal Zeit, dann einfach lesen, um wenigstens zu wissen, wie es sein sollte, auch wenn es leider oft anders ist.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#6

RE: Weißrussland/Belarus im Ost-West-Konflikt

in Friedensforschung.de 24.08.2021 18:51
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Dieter G., mit "Wem nützt es?" lässt sich nicht alles auf den Punkt bringen, sonst müsste jeder Enkel im Erbfall hinter Gitter. - Das ruhig erinnern, so oft mit "cui bono" nicht bloß gefragt, sondern das Urteil suggeriert wird.

Ob ihm "eine Falle gestellt" worden sei, lässt sich doch ganz locker wie folgt beantworten: Vollkommen egal, denn selbst wenn, dann hätte er sich beim Verhafteten entschuldigen können.

Stattdessen prahlt er fortgesetzt mit Brutalität und schüchtert ein.

Ganz sicher wurde der Fall westlicherseits aufgebauscht, aber das ist legitim, denn viele Fälle bleiben gänzlich unerwähnt - und unbekannt, so dass es jetzt mal genutzt werden sollte.

Und #Sanktionen?

Wer wen diplomatisch oder durch Handelsbeschränkungen bestrafen will, wird immer Gründe finden - auch ohne besondere Anlässe - gegen jeden Staat der Welt - und ich hätte a) völkerrechtlich und b) politisch, sowohl Argumente dafür als auch dagegen und hoffe, dass sie vernünftig gegeneinander abgewogen dem Einzelfall gerecht werden.

Und auch im Falle Weißrusslands beneide ich mal wieder niemandem die Entscheidungsmacht.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#7

RE: Weißrussland/Belarus im Ost-West-Konflikt

in Friedensforschung.de 25.08.2021 02:13
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

wann sonst, wenn nicht zu solchem Thema, sollen sich unsere Egomanen denn austoben wollen - paar Jahre in Belarus statt hier in Pampers - und die selben Leut' würden "Hilfe!!!" schreien


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8952 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: