#1

Saudi als Vorsitzender der UN-Frauenrechte-Kommission ?

in Dialoglexikon.de 24.04.2017 03:18
von Markus Rabanus • 475 Beiträge

Also eine seriöse Quelle finde ich dazu NICHT. Aber okay, ich traue unserer gegenwärtigen Welt auch sowat zu.

US-Präsident und Grabscher Donald Trump wäre für solches Amt auch keine Empfehlung, aber durchaus hinnehmbar, weil der Vorsitz eines Gremiums gänzlich anderes ist als der verlinkte Artikel suggeriert, denn mit Regentschaft hat die Funktion überhaupt nichts zu tun. Wahrscheinlich sogar eher mit turnusmäßigem Wechseln, aber ich mag es jetzt nicht kontrollieren, wie dieses Gremium sich organisiert hat, weil ich eher institutionell eher auf Weltsicherheitsrat und Generalversammlung fokussiert bin.

Doch wenn schon das gewiss wichtige Frauenthema hier diskutiert, dann lautet mein Standpunkt: Es ist wichtig, dass solche Leute überhaupt mit am Tisch sitzen. Und es ist falsch, wenn das dann Ausrede für angebliche Frauenförderer ist, solchen Tischen fern zu bleiben.
Also wenn dieses Gremium interessiert, was mich freuen würde, dann müssten es in die Beobachtung genommen werden, wie es arbeitet. Welche Anträge wer einbringt, welche Entscheidungen getroffen werden, welche Wirkung sie haben. LG

nach oben springen

#2

RE: Saudi als Vorsitzender der UN-Frauenrechte-Kommission ?

in Dialoglexikon.de 24.04.2017 03:31
von Markus Rabanus • 475 Beiträge

Überhaupt würde interessieren, welche Staaten die Dreistigkeit haben, in solche Frauenrechte-Kommission Männer zu entsenden, denn auch das halte ich nicht für Geschmackssache.
Und was mag zu diesem prinzipiellen Aspekt unsere Regierung verlautbart haben?
Viele offene Fragen, mit denen ich mich befassen würde, wenn die Frauengleichberechtigung mein Schwerpunkt wäre, was es leider nicht ist, aber auch hierzulande diskutiert eben auch müßiger als im Globalen, weil wir hier ohnehin eher einig wären als in den Fragen der Sicherheitspolitik.

nach oben springen

#3

RE: Saudi als Vorsitzender der UN-Frauenrechte-Kommission ?

in Dialoglexikon.de 24.04.2017 18:37
von Markus Rabanus • 475 Beiträge

auch bei den Netzfrauen kommentiert:

Wieso überhaupt in dieses Frauenrechte-Gremium Männer entsendet werden, "spricht schon Bände", ABER schnippische Kommentare bringen nichts voran, sondern eher die Frage an die Bundesregierung, wie sie sich verhalten hat, ob sie bspw. für eine Frauenbesetzung plädierte.
Denn ein Trump-Grapscher-Typ im Vorsitz wäre kaum weniger peinlich.

Und andererseits, werte @Kritikgemeinde, plädiere ich sehr wohl dafür, auch solche Staaten mit UNO-Posten zu beglücken, die uns weniger bis gar nicht gefallen, denn wo sonst wäre über Probleme angebrachter zu sprechen? In unseren Müsli-Blasen jedenfalls nicht.
Und wer einem Gremium vorsitzt, ist längst kein Gremium-Regent, sondern steht eher in besonderer Pflicht, so dass es auf die vermeintlich Tollen darauf ankommt, was sie denn einzubringen haben, ohne dass gleich der nächste Krieg ausbricht.

Jedenfalls mag ich keine UNO-Schelte, weil es darauf ankommt, die UNO zu stärken. Und wenn seriöses Interesse an diesem Gremium wäre, so wäre dessen Arbeit zu beobachten und kritisch zu begleiten, was unsere Repräsentanten beisteuern oder verschlafen. LG


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#4

RE: Saudi als Vorsitzender der UN-Frauenrechte-Kommission ?

in Dialoglexikon.de 24.04.2017 18:39
von Markus Rabanus • 475 Beiträge

Dass wiederum anderswo der Einwurf kam, wer Kritik an Saudis übe, mit 100 Stockschlägen zu rechnen habe, ist zwar zutreffend, aber ich entgegnete dennoch:

in meinen ersten Schuljahren gab schon für bloße Albernheiten Stockschläge. Dat wird von vielen verjessen, dat unserereins die Dummheiten nicht schon im Mittelalter hinter sich ließ. - Auch die Saudis werden sich ändern. Und vermutlich eher durch Dialog als durch Stockschläge ;-)


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Krischan
Forum Statistiken
Das Forum hat 197 Themen und 471 Beiträge.