#451

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 07.04.2022 01:30
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Sabino O., ich wählte nie Merkel, weil ich aus Mitleid SPD und Grüne wähle,

aber "Größe" zeigte Merkel oft genug - und das wollen die Merkel-Basher überhaupt nicht, sondern, dass sich Merkel KLEIN macht.

Sollte ich mal Lust haben, auf Schwindeleien reinzufallen, gebe ich Bescheid.

Und dass sich #Steinmeier entschuldigte?

Mag ja sein, dass er glaubt, er hätte wat anders machen sollen, aber 'ne Garantie gegen Putins Ukrainekrieg wäre es nur für Deppen gewesen, die Deutschland mal wieder überschätzen.

Vor der Jaulenden 'nen Bückling zu machen, kann ebenso gut Populismus sein.
Ich kann also nur spekulieren, ob er es ernst meint oder schleimt. - Aber Speku hilft nu' nicht weiter.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#452

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 07.04.2022 14:21
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

jenau das Problem, vor dem wir stehen & viele falsch sehen, wie eben auch >> Wären die Milliarden für die Pipelines nicht in der Ostsee versenkt, so wären sie nach Peking verbaut - und es wäre noch schärferer Wettbewerb mit dem Lohn- und FreiheitsDumping-Riesen.

Mit dem Krieg verkauft Putin Russland an Peking - und Peking bekommt alles billiger, je mehr sich Russland eine gemeinsame Zukunft mit der EU verscherzt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#453

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 07.04.2022 14:44
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Der Begriff #Völkermord ist mir oft zu beliebig verwendet, als seien #Massaker und #Kriegsverbrechen an Begrifflichkeit zu steigern erforderlich und dadurch leichter zu beenden.

Putins Ukrainekrieg ist vor allem ein ordinärer #Krieg, unbestreitbar ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen das Völkerrecht.

Darum ist es richtig, mit Kiew solidarisch zu sein, aber wir brauchen uns nicht jeden Vorwurf und auch nicht jede Forderung zueigen machen.

Es ist schlimm genug, dass Mariupol inzwischen wie Grosny und Aleppo aussieht.

Wir dürfen uns allenfalls in einem Superlativ überschlagen, dass Putin Europa und der Menschheit mit diesem Krieg das atomare Inferno riskiert.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#454

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 07.04.2022 15:31
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

So isses, denn jede #Vorgeschichte 1. beliebig, 2. banal im Vergleich zur Entscheidung für solchen Krieg.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#455

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 07.04.2022 15:31
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Der #Kriegsrausch steigert sich, wie ganz sicher auch die #Kriegsmüdigkeit, denn es sind real nicht viele, die vom Krieg Vorteil haben.
Ich jedenfalls bin nicht im #Kriegsrausch - und den Krieg entfachte Putin.
Was mag dringlicher zu beklagen sein - der Kriegsrausch oder der Krieg?


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#456

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 09.04.2022 12:50
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Brigitte, es wäre solcher Globalanalyse zwar schon in manchem zu widersprechen & manches ließe sich vertiefen,
ABER es kommt auf Grundlegenderes an. - Und das steht oben im Titelpost.

Vielleicht mal anders dargelegt:

Du darfst dich diskriminiert sehen, du darfst dich streiten - dein Leben lang - und wenn du es nicht erträgst, dann musst du andere Wege gehen - und darfst nicht anderen die Hälse umdrehen.

So einfach ist das.

Und wenn der Teufel höchstpersönlich für alles Streiten mit Moskau verantwortlich wär' - und Putin ein Engel, so wäre Moskau nicht berechtigt, über die Ukraine herzufallen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#457

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 09.04.2022 13:08
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

die Wehrmacht zog in den Osten aus, um den "slawischen Untermenschen" zu vernichten oder versklaven.

Das war die erklärte NS-Programmatik mit #Herrenmensch" und #Lebensraumeroberung".

Entsprechend war der Auftrag der Heere und wurde zur Praxis im Krieg,

schon im Krieg gegen die Tschechen und Slowaken, dann gegen die Polen und schließlich gegen die Völker der Sowjetunion.

Falls deutsche Großväter anderes erzählten, dann waren sie entweder bekloppt oder sie logen.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 09.04.2022 13:10 | nach oben springen

#458

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 09.04.2022 14:03
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Brigitte, die Frage beantworte ich mal so, dass all diejenigen Russland ein "Kriegsrecht" zusprechen,
die nicht klipp & klar dreierlei fordern:

1. "Putin raus aus der Ukraine!",
2. "Unterstützt die Verteidigung der Ukraine!"
3. "Russland schuldet der Ukraine Reparationen und auch denjenigen Staaten, die der Ukraine Beistand leisten und Flüchtlinge aufnehmen."

Wer sich zu solchen Forderungen nicht durchringen mag, obgleich völkerrechtlich geboten, kann zweierlei Motive haben:

a) Entweder im Wissen & Erahnen, dass solche Forderungen unrealistisch sein, weil Russland stark genug, sich solcher Forderungen zu erwehren, was die Forderungen jedoch nicht falsch macht.

b) Oder er hält Putins Krieg für Putins Recht.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#459

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 09.04.2022 15:48
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Henning, a) es lässt sich sehr wohl "begreifen", zumal mit Ansage,
b) waren die NS-Kollaborateure in den von NS-Deutschland überfallenen Ländern Vollidioten oder selbst Antisemiten und Faschisten.

Ich kann nur empfehlen, es mit NS-Vergleichen nicht zu übertreiben, als hätten sich die Deutschen nicht zu Millionen mit "Herrenrasse" usw. einschleimen lassen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#460

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 09.04.2022 17:16
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

lb. Klaus, mit deinem Post provozierst du leider einen Vierfach-Unsinn, denn:
1. Verständigungspolitik ist nie einseitige Sache.
2, Verständigungspolitik ist nie Garantie.
3. Es gab auch zu Zeiten dieser ganz sich hervorragenden Politikern ganz viele Kriege.
4. Du wärst mit "Gorbatschow statt Putin" näher am Problem.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#461

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 09.04.2022 17:56
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

auch mir wäre eine andere Lösung lieber, aber verkenne mal nicht, dass es KULANZ wäre, denn so wenig die NATO dem Putin verbieten kann, mit Jinping & Kimbumms eine Allianz zu basteln, so wenig hat umgekehrt Verhinderung zu sein.

Genörgelt werden darf, aber kein Krieg.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 09.04.2022 17:57 | nach oben springen

#462

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 09.04.2022 18:48
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Klaus, du verstehst ganz vieles nicht, z.B. dass die US-Interessen und der Hunger in Afrika überhaupt nichts mit der Frage zu tun hat, ob Putins Truppen in die Ukraine durften.

Desweiteren kapierst du nicht, dass es für diese Frage vollkommen irrelevant ist, welche Fehler ein Selenskij machte oder ob er ein "Kasperl" ist.

Das einzige Steinchen, welches Putin mir noch Brett hat, heißt Snowden - und es ist eine Schande aller Staaten, die sich mit Freiheit labeln, ihm keine Amnestie fordern und ihm kein Asyl gewähren.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#463

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 10.04.2022 01:46
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

1. Du meinst den IStGH, nicht den IGH, denn der IGH verurteilte bereits den Ukrainekrieg - und ist von allen Staaten anerkannt, was wiederum nicht heißt, dass die jeweiligen Sünder auch alle Entscheidungen anerkennen würden.

2. Es ist Unfug, die Verurteilung der Verbrechen Putins davon abhängig machen zu wollen, dass zuvor US-Präsidenten verurteilt werden.

Mein lieber Klaus, wenn dir ein Unrecht geschieht, dann würde dir nicht im Traum einfallen, es als Unrecht nicht zu beklagen, weil schlimmere Verbrechen nicht gesühnt sein.

Du machst in Sachen Ukrainekrieg alles falsch, was du in Sachen Irakkrieg richtig machtest - und das Grund in Reflexen aus Denkroutinen des Kalten Krieges - nur mit dem Unterschied, dass es nicht mehr um Sozialismus geht.

Und solltest du glauben, dass Putin deinem neuen Glauben wohlgesonnener sei als der gegenwärtige US-Präsident, dann bist du sowat von falsch gewickelt, dass es dem Fass den Boden ausschlägt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#464

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 10.04.2022 01:58
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

"Kriegsbegeisterte" mag es geben, denn was gäbe nicht, aber die Verteidigung der Ukraine ist für viele Menschen im Unterschied zu dir ein #notwendiges Erfordernis.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#465

RE: Ukraine-Konflikt

in Friedensforschung.de 11.04.2022 13:52
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Die Kruden sind sich einig, dass die Welt besser sei, wenn nur noch von Kruden regiert 😢

Total #bekloppt, wenn jemand verkennt, dass Putin sich über die mit den Pipelines in der Ostsee versenkten Milliarden ärgert, denn er hätte sie dann viel lieber nach China & Indien verbaut.
Und dann bekommen diese Öko- und Lohn-Dumpingländer das russische Gas zum Vorzugspreis, wenn die EU aus dem Wettbewerb der Kundschaft ausscheidet.

Das wird schwierig für uns. Dann auch im Wettrüsten der Kruden.

Die Kruden sind blöd - mit Ausnahme der Rüstungsindustrie.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8952 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: