#1

Streng religiöse Erziehung ?

in Sonstiges & Verschobenes 29.05.2017 03:23
von Markus Rabanus • 383 Beiträge

Ach @Birgit, meine süßen Eltern hatten es sicherlich gut gemeint, mich streng religiös anzuhauchen und einfach Pech, dass ich es zu streng nahm, um auch nach eigener Überlegung an einen Gott glauben zu mögen, der sich weniger um das Elend der Welt zu scheren scheint als ich kleiner Wicht.

Als Kind litt ich Ängste, am "lieben Gott" zu verzweifeln, sah den Zweifel als "teuflische Anfechtung" an, denn ich verlor den Glauben an Gottes Güte.

Später war mir damit nicht mehr so schwer, denn war mir der ersten Stufe der Verdacht zu deutlich, der Mensch habe sich die Güte Gottes sei ausgedacht,
so war in der nächsten Stufe der Verdacht, alle Religion sei vom Menschen ausgedacht
und in der vorerst letzten Stufe, auch Gott sei von den Menschen ausgedacht.

So war für mich die Religion dahin.

Hier stehe ich und kann anders als Martin Luther, der den Teufel an der Wand empfand, weil er wahrscheinlich nicht ganz bei Sinnen war.

- nicht veröffentlicht, weil unfertig -


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 29.05.2017 03:45 | nach oben springen

#2

RE: Streng religiöse Erziehung ?

in Sonstiges & Verschobenes 29.05.2017 13:05
von Markus Rabanus • 383 Beiträge

Jenau, @Rosa-Maria. Und wir dürfen uns neben der Einsicht in die Selbstverantwortung auch recht gut auf den Glauben an die Selbstbegnadigung verlassen ;-) , ohne dass es dazu metaphysischer Behelfskonstruktionen bedarf.
Das Problem ist halt nur, dass vielen Menschen ein Leben aus Zufällen und ohne Aussicht auf die Ego-Verewigung "sinnlos" erscheint.
Und dann ist es schwer, ihnen verständlich zu machen, warum und wie das Leben dennoch lohnen und sinnvoll sein kann.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#3

RE: Streng religiöse Erziehung ?

in Sonstiges & Verschobenes 06.06.2017 06:12
von Markus Rabanus • 383 Beiträge

Beim Leben nach dem Tod ist zunächst mal wichtig, nicht die Trauernden beobachten zu können, denn es gibt so oft Erbstreitigkeiten. Und wenn man dann nicht eingreifen kann, sind die ersten Monate oder gar Jahre im Paradies schon verpfuscht.

Viele Leute - und ausgerechnet Religiöse - machen sich meines Erachtens viel zu wenig Gedanken über das Ewige Leben. Immerhin geht es um Trilliarden Jahre und das endlos, nicht bloß x-fach, während sie andererseits oft mit größter Sorgfalt ihren vierzehntägigen Urlaub planen.

Ganz abgesehen davon fragt sich natürlich ( = nicht religiös ), warum es im Himmel überhaupt netter zugehen soll, als seien die Menschen dann dort so plötzlich viel besser als sie auf Erden sein wollen. Okay, die Antwort könnte sein: Es gibt im Himmel keine Panzer.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 06.06.2017 06:13 | nach oben springen

#4

RE: Streng religiöse Erziehung ?

in Sonstiges & Verschobenes 10.06.2017 17:22
von Markus Rabanus • 383 Beiträge

Ich lehne nahezu durchgängig Alkohol ab - und meine Frau nicht bloß Schweinefleisch, sondern jegliches Fleisch, aber wir machen aus unseren Entscheidungen keine religiöse oder antireligiöse Show.
Und auch wer an Gott glaubt, sollte mal besser nicht glauben, dass er mit von Menschen geschriebenen Blättern "Heiliger Schriften" Göttliches in der Hand hält.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#5

RE: Streng religiöse Erziehung ?

in Sonstiges & Verschobenes 10.06.2017 17:33
von Markus Rabanus • 383 Beiträge

Liebe @Anja, hast du es denn schon mal erlebt, dass Leute mehr als bloß überrascht waren, wenn du Kaffee aus religiösen Gründen ablehntest?
Wenn ich Kaffee oder Alkohol ablehne, aus welchen Gründen auch immer, sah sich noch niemand durch mich "behelligt".
Und ich bin viel unterwegs - und in vielen Kreisen, die nicht meine sind oder werden müssten.

Wichtig ist, die eigenen Entscheidungen nicht anderen wichtiger zu deuten als sie denen wichtig sind.
Und Kopfschütteln sollten alle aushalten (lernen), denn kaum etwas ist schlimmer im gesellschaftlichen Miteinander als vorausgesetzte Selbstverständlichkeiten, die in Wahrheit nur einem selbst selbstverständlich sind. denn aus den Selbstgerechtigkeiten erwachsen alle (?) anderen Missetaten, die erst dann zu beklagen, zu spät ist.

Ich glaube aber, du scherztest. Dann fühle dich nicht angesprochen, sondern andere.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Krischan
Forum Statistiken
Das Forum hat 163 Themen und 373 Beiträge.