#91

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 05.08.2021 22:15
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

"Die beste Tarnung ist die Wahrheit. Die glaubt einem keiner!" Max Frisch (wirklich von ihm?)

Solche Wahrheit ist z.B., dass es im heutigen Raketenzeitalter keine #Vorwarnzeiten mehr gibt, in denen sich vernünftige Entscheidungen treffen ließen oder auch nur einer der Oberbefehlshaber aus der Badewanne zu holen wäre.

Und wenn von U-Booten abgefeuert, wüsste womöglich niemand, wer es war.

Auch darum braucht es ein weltweites Atomwaffenverbot mit durchgreifendem Kontrollsystem, wie es mit Artikel 6 des Atomwaffensperrvertrags der Welt versprochen wurde.

NIEMAND hast das Recht, sich auf eine Weise verteidigen zu wollen, die uns als Menschheit in den Abgrund reißt.

Friedensforschung .de


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 05.08.2021 22:16 | nach oben springen

#92

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 12.09.2021 17:45
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Auch ich demonstrierte gegen den #Doppelbeschluss, weil wo die Raketen stehen, da treffen auch die ersten Raketen ein.
Und "schlimmer" noch, denn ich mitorganisierte in Westberlin große Demos, wie es das auch in Ostberlin gebraucht hätte, wenngleich die SS20 im Unterschied zur Pershing aus Sicht von Moskau und Washington keine "strategische" Rakete war.

Aber sachliche Argumente waren für Kalte Krieger in West & Ost ja ohnehin immer des "Verrats" verdächtig - und entsprechend wurde ich jahrelang "beobachtet" vom VS und der StaSi - in Personalunion eines Jura-Kommilitonen, der dafür im Jahr 1995 vor das Moabiter Strafgericht kam.

Und mitnichten war der Doppelbeschluss "erfolgreich", denn dass die Raketen weg kamen, war eher dem Kurswechsel eines gänzlich anders agierenden Gorbatschow zu verdanken.

Allerdings weiß ich von Recherchen, dass die Abkommen womöglich nicht vollständig umgesetzt wurden, vielleicht erst im Zuge der dt. Wiedervereinigung.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#93

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 12.09.2021 17:52
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Nebenbei:
Unter militärischen Gesichtspunkten unterscheide ich zwar Stationierungsarten und Reichweiten, aber hinsichtlich der "Vorwarnzeiten" für die Ziele nimmt es sich nichts, ob Atomsprengköpfe und Attrappen 8 oder 25 Minuten unterwegs sind.

In die Bunker schafft es nur, wer schon drin wäre - und dann nicht mehr raus mag.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#94

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 13.09.2021 03:29
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Das ist ärgerlich, denn ich mag nicht glauben, dass Polenz glaubt, die Jusos hätten Schmidt gekippt, aber im Wahlkrampf glauben halt viele, dass alles passt.
Wir dürfen hoffen, dass es in zwei, drei Wochen wieder seriöser wird.

Nachhaltig schlimmer ist es allerdings, dass Strategiefehler, wie sie sich im "Doppelbeschluss" manifestierten, solange wiederholen werden, wie nicht kapiert wird, was ich oben aus Sicht von Friedensforschung dazu schrieb.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#95

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 20.09.2021 19:35
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Eric M., wenn wir Mars-Menschli wären, dann könnten wir "unseren Arsch aus der Schusslinie ziehen", aber nicht hier in der Realität rivalisierender Atommächte.
Dem lässt sich auch nicht mit Komplexen beikommen, keine Atomwaffen zu haben.
Stattdessen kommt es mal eher drauf an, sich weltweit für Vernunft und Dialog einzusetzen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#96

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 23.09.2021 00:11
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Schon nach dem Atomwaffensperrvertrag ist die "Nukleare Teilhabe" Rechtsbruch, wie auch die Stationierung auf dt. Boden.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#97

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 26.11.2021 22:27
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Einerseits erfreulich, dass die Ampel die AVV-Konferenz "beobachten" will, aber schon der Atomwaffensperrvertrag verlangt mehr Aktivität. Dort heißt es wörtlich in Artikel 6:

"Jede Vertragspartei verpflichtet sich, in redlicher Absicht Verhandlungen zu führen über wirksame Maßnahmen zur Beendigung des nuklearen Wettrüstens in naher Zukunft und zur nuklearen Abrüstung sowie über einen Vertrag zur allgemeinen und vollständigen Abrüstung unter strenger und wirksamer internationaler Kontrolle."

Folglich genügt kein "Beobachten", denn "jede Vertragspartei" = auch Deutschland ist zu "Verhandlungen" verpflichtet. Und dass es nicht geschieht, ist eine der Verletzungen des Atomwaffensperrvertrags.

Die neue Bundesregierung steht in der Pflicht, den Atomwaffenstaaten brauchbare Vorschläge zu machen, wie die Menschheit das Damoklesschwert des Atomkriegs loswird.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#98

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 30.11.2021 00:43
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Von "Hyperschall" ist ab fünffacher Schallgeschwindigkeit die Rede ("Mach-5") und zwar schneller als 6.174 km/h.

Das ist "lahm" im Vergleich zu Interkontinentalraketen, die mit Mach-20plus (> 25.000 km/h) höchstens 30 Minuten unterwegs sind, einzeln lenkbare Sprengköpfe tragen und schwieriger abzufangen wären, was allerdings bloß Theorie ist, denn binnen 30 Minuten lässt sich nichts "aufklären" oder gar "abwehren", bevor die ersten Einschläge "bestätigt" sind.

Ob dann noch "Rote Telefone" klingeln können, entscheidet sich nach den Zielkoordinaten, ob König oder Bauer - sagt man uns nicht, denn was passieren kann, werde ja nicht passieren.

Auch die USA und Russland prahlten schon mit Hyperschall-Entwicklungen.
Und alle reden sich mit den anderen heraus - anstatt anderes auszuhandeln.

Demnächst haben wir eine neue Bundesregierung, die sich laut Koalitionsvertrag allerlei gegen das atomare Wettrüsten vorgenommen hat. Auch das Atomwaffenverbotsabkommen soll mit Beobachterstatus "konstruktiv begleitet" werden.

Nun lassen wir ihnen mal erst noch Zeit für Geschenkekauf und Selbstsortierung, aber ab spätestens Mitte Januar sollten wir nachfragen, was wir uns unter "konstruktiv" vorstellen dürfen, mit welcher Arbeitsgruppe dieses Vorhaben auf den Weg kommt.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 30.11.2021 00:51 | nach oben springen

#99

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 14.12.2021 14:40
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

ich hatte der IPPNW 3000 € zur Rentenaufbesserung für Petrow überwiesen - und dann stellte sich heraus, dass er gestorben war.

Ein weiterer "Retter der Menschheit" war >> Wassili Alexandrowitsch Archipow <<

Nach 40 Jahren des Verschweigens und der bis heute falschen Schulbücher zur Kuba-Krise wurde bekannt, dass er am 27.10.1962 mit seinem Veto den Atomkrieg verhinderte.

Noch immer heißt es, Kennedy & Chruschtschow hätten sich noch gerade rechtzeitig geeinigt.
Nein, sie hatten es zu weit getrieben, die Kontrolle über das Geschehen verloren - und Archipow war unser Retter.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#100

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 14.12.2021 15:04
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

#Dann überlege mal, warum Peking und Moskau Nordkorea die Atomwaffenentwicklung durchgehen ließ.
#Dann überlege mal, warum die USA den israelischen Atomwaffenbesitz nicht reklamiert.

Für beide Fragen fallen dir sicherlich plausible Begründungen ein. Also blende sie nicht aus.

./.

Die atomwaffenfreie Welt ist keine "Illusion", sondern Verpflichtung aus Artikel 6 des Atomwaffensperrvertrags - und "unter wirksamer internationaler Kontrolle" möglich.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#101

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 14.12.2021 15:05
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Solches "Denken" ist die wirksamste Propaganda dafür, dass sich alle Staaten Atomwaffen verschaffen - und vollends naiv, dass Atomwaffen jemals "den Frieden gesichert" hätten,
- als habe es in all den Jahrzehnten oder heute an Kriegen gefehlt,
- als sei die Menschheit nicht mehrfach bloß durch Glück dem atomaren Untergang entkommen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#102

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 14.12.2021 15:10
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Wem ernst damit wäre, die Menschheit vom atomaren Damoklesschwert zu befreien, würde als 1. Schritt von allen Atommächten fordern, dass alle Atomwaffen dem Kommando des Weltsicherheitsrats unterstellt werden.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#103

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 14.12.2021 16:15
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Andreas P., wir sind mit der Rechtfertigung solcher Wunderwaffen aufgewachsen, mit dem Glauben an das Rote Telefon, den Atomkoffer, "Frühwarnsysteme", als seien wir im Raketenzeitalter usw.

"Realistisch" ist, wer kapiert, dass ein irrer Lump an die Macht kommen kann, der im Falle des eigenen Untergangs die Menschheit mitnimmt.

"Realistisch" ist, wer kapiert, dass wir im Falle eines z.B. von U-Booten erfolgenden Atomschlags gar nicht wüssten, wem wir es zu "verdanken" haben.

"Realistisch" ist, wer kapiert, dass weder die 6 oder die knapp 30 Minuten Raketenflugzeit genügen, um mit entscheidungsgenügender Sicherheit zu wissen, ob Ente oder Rakete im Anflug - und um Präsidenten aus der Badewanne zu holen & in Bunker zu bringen.

"Realistisch" ist, wer das Risiko eines versehentlichen Atomkriegs ernst nimmt und daraus die Konsequenz zieht, dass Atomwaffen weltweit verboten werden müssen.

"Realistisch ist alles, was menschenmöglich ist" - im Guten wie im Schlechten. - So ähnlich sagte Albert Einstein.

"Anständig" ist, wer kapiert, dass niemandem das Recht zusteht, aus seinem Streit oder Sicherheitsbedürfnis die gesamte Menschheit zu gefährden.

Wer Frieden zwischen Feinden will, verlangt nichts Einseitiges, aber hat von allen zu verlangen, die auf "realistisch" tun, dann auch die Verhandlungen so zu führen >> dass all ihre Atomwaffen in einem 1. Schritt einem gemeinsamen Oberbefehl des Weltsicherheitsrats unterstellt und so weit abgerüstet werden, dass es als Drohung für die Verweigerer genügt, aber nicht mehr zum Knockout der Menschheit.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 27.12.2021 14:29 | nach oben springen

#104

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 14.12.2021 23:56
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Franz-Josef R., ich werde jetzt nicht Einstein referieren, aber er schrieb bis zum letzten Atemzug für die atomwaffenfreie Welt und Frieden auf Basis des völkerrechtlichen UNO-Gewaltmonopols.

Es gibt kein wichtigeres Buch auf diesem Planeten als Einsteins Briefesammlung "Frieden - Weltordnung oder Weltuntergang", bei Amazon "gebraucht" oft für weniger als 10 € zu haben - ich habe mehr als 20 Exemplare davon in unserer völkerrechtlichen Bibliothek.

Die Doktrinen vom "Gleichgewicht des Schreckens" sind #illusorisch, denn wenn U-Booten abgefeuert, wüsste niemand, von wem.

Und #verlogen, denn im stets sich wiederholendem Bestreben, es überwinden zu können.

Und #unverschämt, der gesamten Menschheit den Todesstoß wegen regionaler Streitigkeiten zu versetzen oder auch nur anzudrohen mit dem Versprechen, es werde nicht passieren.

Niemand hat solches Recht - und präzise durchdenken, denn ganz gleich, ob die USA im Irak einmarschierten - oder China auf Taiwan - oder Russland in die Ukraine.
Nichts rechtfertigt die politische Auslöschung der Menschheit.

Atomwaffen sichern den Frieden nicht, denn Russland würde ohnehin nicht in die USA einmarschieren oder umgekehrt.

Aber es wird reichlich einmarschiert, wo es die andere Seite nicht hindern kann, weil das die Welt ist, wie von so vielen gewollt - anstatt für das UNO-Gewaltmonopol zu streiten, von dem viele schon gar nicht wissen, dass sich darauf verpflichtet wurde.

Atomwaffen verhindern keine Kriege, wie an so vielen Kriegen und Syrien zu sehen, obgleich Atomwaffenmächte so oft beteiligt waren - und mitunter mehr Bomben warfen als im 2. Weltkrieg.

Oder der #Kaschmirkonflikt, wo beide Seiten über Atomwaffen verfügen, aber die Atomwaffen-Fans scheinen ja zu glauben, dass wenn die Atomwaffen nicht wären, dann würden die Pakistani versuchen, in Neu-Delhi einzumarschieren - oder umgekehrt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#105

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 15.12.2021 01:55
von Markus Rabanus • 7.913 Beiträge

Thomas H., wenn militärische Stärke per Wettrüsten 'ne Friedensgarantie wäre, hätte es schon keinen 1. Weltkrieg gegeben.

Wenn Atomwaffen 'ne Friedensgarantie wären, dann gäbe es keinen Kaschmirkonflikt, kein Gegeneinander in Syrien - und auch keinen Ukrainekrieg, denn die atomare NATO steht hinter Kiew, wie der Atom-Putin hinter den Separatisten und auf Seiten Assads.

Und Bürgerkriege gibt es auch noch, wie er hierzulande für den Ukrainekrieg schon fast geleugnet wird.

So viele Kriege, an denen die Atommächte beteiligt waren und sind - und als seien der Verwüstungen nicht genug, ist noch immer das Gerede vom atomar gesicherten Frieden.

Frieden gibt es nur, wenn sich auf zivile Streitmechanismen geeinigt wird, also auf demokratische, diplomatische oder gerichtliche Mittel, worauf sich mit den Vereinten Nationen verpflichtet wurde - einschließlich des völkerrechtlichen UNO-Gewaltmonopols, von dem viele hier gar nicht wissen.

Und dann hätte es auch keinen Irakkrieg geben dürfen, denn die Vetomächte Russland und Frankreich waren dagegen, wahrscheinlich auch Peking, während die von mir eigentlich geschätzte Frau Merkel als Oppositionsführerin im Bundestag erklärte, dass die Unionsparteien das US-Ultimatum unterstützen, wonach Saddam Hussein mit seinen Söhnen binnen 48 Stunden das Land zu verlassen habe oder interveniert werde. - Mit Folge des Terrors & Chaos in der Region, Hunderttausenden Toten und Millionen Flüchtlingen.

So schaut die "Friedenssicherung" aus 🙃


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Deutsche Außenpolitik
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 11.04.2018 16:50goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 62
Vision oder Plan ? Oder Illusion?
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 11.06.2017 03:13goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 85
An Martin Schulz wg. Trump
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
0 27.05.2017 14:47goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 133

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: kellylof
Forum Statistiken
Das Forum hat 567 Themen und 7904 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: