#1

Alice Schwarzers Islamophobie

in Sonstiges 03.06.2018 07:16
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Alice Schwarzer: Islamismus ist eine "politische Gefahr im Weltmaßstab"

Nein, sie hat nicht recht - und auch ihr Gedächtnis nicht, denn das Kopftuch war in der "Gastarbeiter"-Generation vollends typisch für türkische Frauen jedes Erwachsenenalters. Auch in ihrer Heimatstadt Wuppertal.
Frau Schwarzer hatte für das Thema wahrscheinlich keine Augen, was auch verständlich ist, denn unsere Gesellschaft hatte hinreichend biodeutsche Frauendiskriminierer, an denen es sich abzuarbeiten galt.

Erst die Kinder der Gastarbeiter versuchten sich liberaler - und erst von deren Kindern zeigten sich mehr enttäuscht, es nicht in die Gesellschaft zu schaffen, in die sie geboren waren. Und das machte bei vielen die "Rückbesinnung" auf Herkünftiges, denn wem eine Identität versagt wird, gerät eher in Versuchung, sich eine Identität zuzulegen, die ihnen schmeichelt.

Selbstverständlich muss die Politik auch mit solchen Islamverbänden im Dialog stehen, die nicht zur Emma-Kundschaft gehören, denn ob es des Dialogs bedarf, hat nicht von weltanschaulicher Bequemlichkeit abzuhängen, sondern von politischer Bedeutung der Verbände.

Aus solchen Gründen wurde auch im nichtmuslimischen Bundestag mit Strolchen diskutiert, denen die Vergewaltigung in der Ehe keine Straftat war. Aus solchen Gründen gab es Brandts Ostpolitik über allen Systemstreit hinweg.

Der Islamismus ist weniger "politische Gefahr im Weltmaßstab"? Bin froh, dass sie nicht so über extremistische Juden spricht, aber über Muslime ist es nicht besser, denn eher reziprok,
- wenn Leut' wie Gauland, Le Pen, Trump und Alice Schwarzer versuchen, aus den Verbrechen des Islamismus Kapital zu schlagen,
- wenn der Islamismus, der wie der Islam und jeglich' sonstige Weltanschauung keine Einheit ist, gegeneinander instrumentalisiert wird, zwecks erneut aufgeflammter NATO-Moskau-Rivalität.

Ob das Kopftuch mit dem Koran vereinbar ist oder weltliche Sitte, wäre allenfalls von Relevanz, wenn der Koran nicht selbst Produkt von Zeitgeist wäre, jedenfalls in aufklärterer Sichtweise.
Aber Deutungshoheit maße ich mir nicht an, allenfalls Kritik, wenngleich mir eine Alice Schwarzer als Ayatollah durchaus interessante Abwechslung wäre.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8953 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: