Profil für Markus Rabanus

Markus Rabanus



Allgemeine Informationen
Wohnort: Berlin
Registriert am: 23.04.2017
Zuletzt Online: 18.10.2018
Geschlecht: keine Angabe


Kontakt
Homepage: http://www.initiative-dialog.de
E-Mail: rabanus-verlag@gmx.net



Letzte Aktivitäten
Details einblenden
18.10.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.10.2018 02:12 | zum Beitrag springen

Dass sich in Israel besser als in Gaza leben lässt, werden mit Ausnahme einiger Hamas- und PLO-Größen auch Romantiker kaum anders beurteilen - und man kann Israel als "einzig funktionierende Nationaldemokratie" der Region bezeichnen, aber mehr auch nicht, denn es ist "undemokratisch", über die Palästinensergebiete in der Knesset abzustimmen, weil sich Demokratie so definiert, dass von denen mitbestimmt, die es betrifft. @Richard, wem der Durchschnittsaraber weniger vernünftig als der Durchschnit...

16.10.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
16.10.2018 01:25 | zum Beitrag springen

@Albero, ich halte es für falsch, "Kritik an den Vereinten Nationen" anstelle von "UNO-Reformforderungen" in den Vordergrund zu stellen - und dann noch solch' UNO-Abgesang ;-) Stattdessen hätte diese Kritik im Nahost-Ordner verlinkt werden können, denn andere Anliegen vertritt "mena-watch" nicht und plädiert für weitere israelische Landnahme im Palästinensergebiet, denn es handle sich nicht um Besetzung und Annexion, sondern gehe um "umstrittenes Gebiet", ... Das ist völkerrechtlich hanebüchen u...

15.10.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
15.10.2018 23:46 | zum Beitrag springen

Ja, @Sibylle Röhrig, das ist bittere und abstoßende Realität, aber es ist Unglück dieser Roma und weltweit vieler anderer Menschen, wenn sie im Teufelskreis des Elends leben.Ich habe in Berlin schon öfter probiert, Obdachlosen zu helfen, deren Vorgeschichte teils "ganz normal" war, aber dann mit "Bruchlandung" psychischer und/oder krimineller Art. Meine Hilfen, z.B. Wohnung, Arbeit, reichten nicht aus, brachten wenig, oft nichts, denn sie fanden einfach nicht zurück in die verwaltete Ordnung uns...
Markus Rabanus hat ein neues Thema erstellt
15.10.2018 23:45Roma und Vorurteile
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
15.10.2018 14:32 | zum Beitrag springen

@Liane B., "Der politische Gegner ist kein Feind!" bleibt eine unzutreffende Verallgemeinerung und verharmlost Feindschaften.Feindschaften für falsch zu erklären, ist richtig.Feindschaften für nicht existent zu erklären, ist falsch.Es geht um Methoden und Regeln zum Umgang mit politischen Gegnern, an die sich auch zu halten gilt, wenn es Feinde sind.Eine der Regeln lautet: Die Verteufelung des politischen Gegners ist falsch - und darf sich auch nicht mit Gegenseitigkeit rausreden.Eine weitere Re...

13.10.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
13.10.2018 04:39 | zum Beitrag springen

@Heiko O..., wer denn? Vielleicht jemand aus fünfter Reihe, aber keene politische Kraft. Und bei aller Richtlinienkompetenz entschied die Frau nicht allein, sondern letztlich der Kabinettstisch, das Koalitionsklima und mitunter auch der Bundestag.
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
13.10.2018 04:39 | zum Beitrag springen

Im Hinblick auf die Energiewende stimme ich Ihnen zu, denn so sehr ich es forderte, schien mir die Regierung schlecht oder sogar überhaupt nicht beraten, sondern handelte übereilt, weil wir mit unseren viel zu vielen Bundesländern im permanenten Wahlkampfmodus sind - und Machtverlustängste das politische Handeln zu oft beeinflusst. Und der Bundestag stimmte mit großer Mehrheit zu - anstatt sich an die Arbeit zu machen, um bspw. die Regresskonflikte zu vermeiden. Man hätte allerdings in den Proze...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
13.10.2018 04:27 | zum Beitrag springen

ich hatte zwar spezielles Posting zum "Dialog" angekündigt, aber ehe daraus dann wieder nüscht wird, weil abgelenkt durch anderes, dann lieber hier noch zum speziellen Aspekt: Leider ist meiner Kritikerin ja weg, aber ich halte ihr eben zugute, dass wer bspw. als Polizist in Flüchtlingsheime gerufen wird, um Schlimmstes zu verhüten - und mitunter viel riskierend, einen existenziell anderen Eindruck von Flüchtlingen haben kann als jemand, der sich aus getroster Entfernung Gedanken macht, wie das ...

11.10.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
11.10.2018 23:05 | zum Beitrag springen

Gilt auch für Flüchtlingsrouten. - Aus Afrika lässt sich kein Gefängnis machen. - "Es braucht mehr Weltgerechtigkeit" ist nicht naiv, sondern Naivität ist, dass sich Milliarden Menschen mit einem Leben in Not abfinden könnten - und nicht bereit seien, auch die ihnen verbotenen und lebensgefährlichen Wege zu gehen. - Es braucht eine Weltsozialsteuer, es braucht eine Weltsteuer auf die Ausbeutung der Meere, es braucht fairen Handel, es braucht ernsthafte Entwicklungshilfe. - Es braucht Flüchtlings...

10.10.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
10.10.2018 13:51 | zum Beitrag springen

Griechenland wurde seitens der EU ebenfalls ein Schuldenschnitt gewährt, wenngleich keine Entschuldung, denn das hätten die Steuerzahler der Geberländer nicht mitgemacht, sondern ließen sich zu den enormen Finanzhilfen nur damit ködern, weil ihnen Rückzahlung versprochen wurde, die jedoch gar nicht stattfindet - es sei denn aus weiteren Krediten.Griechenland hat m.W. die höchsten Militärausgaben pro Kopf. Auch daran verdienten sich Deutsche eine goldene Nase, aber Vergesellschaftung der Schulden...



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abakpokamem
Forum Statistiken
Das Forum hat 387 Themen und 957 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: