Profil für Markus Rabanus

Markus Rabanus



Allgemeine Informationen
Wohnort: Berlin
Registriert am: 23.04.2017
Zuletzt Online: 20.09.2023
Geschlecht: keine Angabe


Kontakt
Homepage: http://www.initiative-dialog.de
E-Mail: rabanus-verlag@gmx.net



Letzte Aktivitäten
Details einblenden
20.09.2023
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
20.09.2023 16:42 | zum Beitrag springen

Das Problem ist nicht das Geschwurbel von Wagenknecht, sondern die Inkompetenz derer, die sich nicht auf ihr tausendfach wiederholtes Geschwurbel pointiert vorbereiten, 1. dass Putin nicht zu entscheiden hat, welchen Bündnissen sich die Ukraine anschließt,2. dass Putin zur Durchsetzung seiner "Heim-ins-Reich"-Ansprüche nicht in die Ukraine einfallen durfte, sondern vor dem IGH hätte streiten dürfen,3. dass die UNO-Charta alle Fähigen zum diplomatischen & militärischen Beistand gegen den Aggresso...

18.09.2023
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.09.2023 23:29 | zum Beitrag springen

Marc, es ist den Strolchen nie zu gönnen, die Köpfe hängen zu lassen 😉
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.09.2023 18:37 | zum Beitrag springen

lbst. Gitta, mein Post war missverständlich, denn ich finde die Karikatur so gut wie du 😉Nebenbei >> Gar nicht verkehrt, dass auch Männer Röcke tragen, vor allem solche, die glauben, dass Frauen nichts anderes tragen sollen.
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.09.2023 12:06 | zum Beitrag springen

Egoisten fühlen sich von Solidarischem immer "überfordert"
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.09.2023 11:38 | zum Beitrag springen

solange das Trachtengedöns unpolitisch ist, mag ich drüber lachen, aber ich erlebte in Schottland zu viel ordinären Nationalismus
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.09.2023 10:59 | zum Beitrag springen

ich halte mich in vielem für kleinbürgerlich, aber die alten Lexika (oder auch alte Lehrbücher) aus meinen Regalen zu verbannen, schiene mir so, als würde ich die Vergangenheit ausblenden, deren Darstellung sich darin dokumentiert & mich halt immer mal wieder interessiert-------------------bin eingedeckt mit der normaleren Version & ist an Luxus genug & Sonder-Luxusausgaben passen zu meinem obendrein publizierten Selbstverständnis dann doch irgendwie nicht so gut 😉Falls sich für deine Enzyklopäd...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.09.2023 00:25 | zum Beitrag springen

Kathy S., mein "Das erkläre ich dir mal" war ja immerhin kein falsches Versprechen. "Genau da ist das Problem", dass Leute glauben, es ergehe ihnen besser, wenn für nichts mehr dankbar, außer für die Schmeicheleien populistischer Heuchler. Ich bin kein Politiker & kein Psychotherapeut, sondern bringe Menschen Wissen bei. Und das im Klartext. Wenn Sie das Inhaltliche meines obigen Postings nicht strikt inhaltlich, sondern nur emotional reflektieren wollen, dann lohnt keine Aufklärung zu Ihren wei...

17.09.2023
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
17.09.2023 22:26 | zum Beitrag springen

Johannes S., für mich sind solche Debatten - so wichtig sie sind - leider total mottig, denn ich gehöre ich zu denen, die einfach mal 40 Jahre eher die Energiewende forderten & eben auch machen.Über die Bildzeitung lässt sich mit mir schwerlich diskutieren, denn Zeitung für Blöde & ich lese sie nicht. Stattdessen der Link zu EnergyCharts, denn aus den Erhebungen lassen sich Schlussfolgerungen ziehen. Der im Leitpost benannte Zubau an PV-GW ist die Voraussetzung für die GWh. Und trotz der giganti...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
17.09.2023 19:18 | zum Beitrag springen

ja, GW & GWh macht Unterschied ist wichtig, aber ist im Leitpost korrekt gemacht.Und die "4 GW" eines oder zweier AKW ist nirgends auf der Welt eine Leistungskonstante, wie nicht nur Frankreich vergegenwärtigt wurde.
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
17.09.2023 19:07 | zum Beitrag springen

Thomas H., bitte mal die amtliche Quelle verlinken, wie die "interne Verwaltungsanweisung" lautet, denn so oft davon die Rede ist, sollte doch mal Nachweis sein, damit sich prüfen lässt, ob zutreffend interpretiert.Meinem Unternehmen verordnete ich schon seit erstem Personal vor mehr als 30 Jahren, dass die Adressierten nur dann maskulin angesprochen werden dürfen, wenn auch wirklich maskulin.In allen anderen Fälle volle Schreibweise bevorzugt. In Formularen z.B. "Mieter/in". Heute meinethalben ...



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: incella
Forum Statistiken
Das Forum hat 588 Themen und 9812 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: