Profil für Markus Rabanus

Markus Rabanus



Allgemeine Informationen
Wohnort: Berlin
Registriert am: 23.04.2017
Zuletzt Online: 21.04.2018
Geschlecht: keine Angabe


Kontakt
Homepage: http://www.initiative-dialog.de
E-Mail: rabanus-verlag@gmx.net



Letzte Aktivitäten
Details einblenden
20.04.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
20.04.2018 03:04 | zum Beitrag springen

http://dialoglexikon.de/franklin_expedition.htm Wenn du später wat ändern willst, kannst du es hier mitteilen. LG
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
20.04.2018 00:19 | zum Beitrag springen

Meine syrischen Flüchtlinge und meine jesidische Familie haben zu viele verloren, um eingedenk der statistischen Läuterung der Menschheit unser Wohlgefühl nachvollziehen zu können. Und die Gefahr eines "versehentlichen Atomkriegs" ist noch immer reales Damoklesschwert - als solches bloß deshalb von zu vielen unerkannt, weil zu faul und phantasielos, wie die Doktrinen funktionieren und versagen können. An den zivilisatorischen Fortschritt zu glauben. ist dennoch moralischer und intellektueller Im...

19.04.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
19.04.2018 21:40 | zum Beitrag springen

Ich halte Forderungen nach Entspannung, Abrüstung und Zusammenarbeit zwar für richtig, aber pazifistisch für unzureichend, denn solange an nationalen Militärs festgehalten wird, werden Kriege auch "Fortsetzung von Politik" sein. Unter folgenden Bedingungen würde ich eine EU-Militärvereinigung für einen Fortschritt halten, denn dann wäre die EU "Regionale Abmachung" i.S.v. Kapitel VIII UNO-Charta: 1. Wenn dafür die beteiligten Staaten auf ihre nationalen Militärs verzichten würden, 2. wenn ein Bü...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
19.04.2018 15:15 | zum Beitrag springen

Ich halte es für unrealistisch, denn Moskau und Teheran werden sich den eigenen "Aufwand" nun nicht von den Saudis auskosten lassen. Wäre es wünschenswert? Schwierig, denn es kommt drauf an, unter welchen Bedingungen, vor allem unter welchem Oberbefehl, denn Saudi-Arabien dürfte nicht bloß am Frieden und Wiederaufbau interessiert sein.Und der saudische Krieg im Jemen zeugt von der friedenspolitischen Inkompetenz. Syriens Bevölkerung ist zwar zu über 70 Prozent sunnitisch, weshalb die Saudis viel...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
19.04.2018 13:44 | zum Beitrag springen

@Maik, können ruhig lange Texte sein. Speicher haben wir heutzutage ohne Ende :-)

18.04.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.04.2018 14:19 | zum Beitrag springen

@....., Reagan fand ich schlimm, aber seine Bilanz besserte sich durch die Aussöhnung mit Gorbatschow und Atomwaffenreduktion. Obama fand ich gut, sah ihn wenig von anderen Staaten unterstützt und innenpolitisch angefeindet wie keinen anderen US-Präsidenten. Seine Politik gegenüber Russland und anderswo war in vielem falsch und völkerrechtswidrig, aber mit Putin tut man sich auch nicht leicht und in Sachen Nahostfrieden waren die Widerstände zu groß. Immerhin brachte er es zum Iran-Abkommen und ...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.04.2018 12:52 | zum Beitrag springen

@Lothar Z., es ist grundfalsch, sich aus Bockigkeit falsche Vorwürfe gelten zu lassen ("dann ist es halt so"), zumal wir beide wissen sollten, dass sich Antisemiten darüber freuen, wenn man sich mit ihnen in eine Schublade packen lässt. Wer gegen den Antisemitismus etwas tun will und zugleich dafür sorgen, dass sich Israel ans Völkerrecht hält, muss sich die Mühe schon noch machen, falschen Vorwürfen argumentativ zu begegnen. @Kenneth G., was ARD und Wikipedia gegen den Musiker vortragen, reicht...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.04.2018 10:24 | zum Beitrag springen

"Dahinter steckt Strategie" ist ja unglaubliche Frechheit - und mich ärgert es wirklich, aber viel ärgerlicher ist mir unsere "Strategie", denn für die bin ich verantwortlicher, sei es Afghanistan, Irak, Syrien und auch das Wettrüsten anstelle des Streitens für das völkerrechtliche Gewaltmonopol der Vereinten Nationen. Solange unsere Regierungen, ob in West. Ost oder anderswo militärisch rivalisieren anstatt sich mit Streitigkeiten dem IGH zu beugen, sind mir all diese Regierungen verbrecherisch...

17.04.2018
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
17.04.2018 16:44 | zum Beitrag springen

Zu den Angriffen auf Syrien. + Später Kommentar, aber es war zuvor fast alles gesagt, welcher Bedingungen es bedurft hätte, um militärisches Handeln wenigstens mit der UNO-Charta in Einklang zu bringen.Erfreulich immerhin - und das ist kein Zynismus, dass die Großmächte nicht aneinander gerieten, denn die vorherige Schaumschlägerei war nicht nur formal primitiv, sondern auch inhaltlich vollends inakzeptabel.Getroffen und zerstört seien a) ein Chemiewaffen-Forschungszentrum, welches die syrische ...
Markus Rabanus hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
17.04.2018 13:05 | zum Beitrag springen

1. Die Exportüberschüsse rechtfertigen mehr Feiertage, ansonsten zahlen wir die Pleitestaaten mit "Rettungsschirmen". 2. Für unsere braven Christen gibt es genug Feiertage.3. Ich hätte lieber einen flexiblen Feiertag, z.B. alle fünf Jahre einen "Einsteintag", einen "Antikriegstag", einen "Befreiungstag", einen "Weltbürgertag" usw.



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Maik Müller
Forum Statistiken
Das Forum hat 279 Themen und 668 Beiträge.