#1

Mainstream

in Dialoglexikon.de 03.05.2017 21:35
von Mayk • 9 Beiträge

Der Mainstream repräsentiert einen Blick auf die Welt, der von einer Mehrheit der Gesellschaft geteilt wird. Darunter fallen politische und intellektuelle Deutungen, ästhetische Vorlieben und moralische Wertungen. Strömt alles in eine vorherrschende Richtung, so wirkt dies (als breiter Konsens) gesellschaftlich integrierend, zugleich werden aber (als Konformismus) alternative Perspektiven und deren Vielfalt überlagert oder marginalisiert. Sich vom Mainstream abzusetzen, gilt gemeinhin als Ausweis von Individualität oder kritischem Bewusstsein, besonders im Hinblick auf so genannte Mainstream-Medien.


zuletzt bearbeitet 09.05.2017 10:42 | nach oben springen

#2

RE: Mainstream

in Dialoglexikon.de 03.05.2017 23:01
von Markus Rabanus • 1.134 Beiträge

Schreibste dann irgendwann einfach *Freigabe* ;-)


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#3

RE: Mainstream

in Dialoglexikon.de 09.05.2017 10:42
von Mayk • 9 Beiträge

*Freigabe*


nach oben springen

#4

RE: Mainstream

in Dialoglexikon.de 13.05.2017 13:18
von Markus Rabanus • 1.134 Beiträge

www.dialoglexikon.de/mainstream.htm

15.01.2019: Was jemand sagt oder nicht zu sagen beklagt, ist in unserem Land kein Problem der Meinungsfreiheit, sondern des persönlichen Opportunismus.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet Gestern 01:56 | nach oben springen

#5

RE: Mainstream

in Dialoglexikon.de Gestern 01:55
von Markus Rabanus • 1.134 Beiträge

Auch ich beklage den "Mainstream" oft, vor allem betreffend den Irrglauben, der internationale Friede sei durch gegenseitige Abschreckung anstatt durch UNO-Gewaltmonopol zu sichern.
Das schmälert mir Akzeptanz bei Leuten, die mir wichtig sind, aber immerhin belangt man mich nicht wegen "Wehrkraftzersetzung", wie es kosmopolitisch denkenden Menschen in totalitären Phasen und Systemen beschieden war.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#6

RE: Mainstream

in Dialoglexikon.de Gestern 16:30
von Markus Rabanus • 1.134 Beiträge

Warum der Journalist die Frage stellt?

@Manfred, meine Anti-Mainstream-Antwort lautet:
Damit die Zeitung voll wird und für Spießer interessanter, denn das hat überall den größten Zuspruch. In jedem Land. In jeder Schulklasse, auch in jedem Handballverein.

Die Helden sind dünn gesät, so zahlreich sie sich im stillen Kämmerlein oder in der Horde sehen.

Ich nehme es kaum jemandem übel, denn ich halte es für Menschenrecht, kein Held sein zu müssen, schwach und feige sein zu dürfen.

Es sind abgehakte Fragen meines desillusionierten, aber humanistischen Menschenbildes. Und trotzdem stets in guter Hoffnung, dass sich Verstand durchsetzt und zur Vernunft beiträgt. Denn auch Verstand und Vernunft bleibt zweierlei.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet Gestern 16:30 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mainstream-Medien
Erstellt im Forum Dialoglexikon.de von Mayk
3 13.05.2017 13:48goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 100

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: brvntpubtf
Forum Statistiken
Das Forum hat 434 Themen und 1146 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Maik Müller, Markus Rabanus