#1

Du sollst nicht töten! ?

in Sonstiges 12.09.2018 01:26
von Markus Rabanus • 4.615 Beiträge

"Ich möchte nicht töten" ist mir moralischer Ansatz. Und erweist sich z.B. in Situationen, in denen das Leben von Feinden zu schonen geboten wäre.
Solche Haltung vermag ich auch im Syrienkrieg auf keiner Seite zu erkennen.
Zivile Opfer werden zwar bedauert, aber zumeist als ausschließliche Schuld des Feindes. - Die getöteten IS-Kämpfer werden nicht bedauert. Und auch mir fällt es schwer. Doch wenn die fehlende Sorge um das Leben der Feinde zur Routine wird und zum propagandistischen Gebot, um an mörderischer Kriegsführung festzuhalten, dann verliert sich die Unterscheidung zwischen den Guten und Bösen, wie ohnehin schwer.

Aber unter den engen Voraussetzungen von Notwehr und Nothilfe "darf ich töten" - und darf mich mitunter sogar dazu verpflichtet sehen.

Insoweit ist mir "Du sollst nicht töten" weder moralisches noch rechtliches Gebot, sondern bloße Auffassung, wenngleich sehr vieler und sicherlich auch sehr gutmeinender Menschen.

Ob das konkrete Handeln gerechtfertigt ist, darf indes nicht von der Perspektive des Handelnden abhängig sein, denn dann wäre es bloße Selbstjustiz - und stets zum Vorteil des Stärkeren, Hinterhältigeren und/oder Rücksichtsloseren.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 538 Themen und 4639 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: