#1

Ostern 2018

in Sonstiges 31.03.2018 03:14
von Markus Rabanus • 952 Beiträge

@Anna Luise, den christlichen Glauben "nicht begreifen können/wollen" setzt voraus, ihn nicht begriffen zu haben.
Im Gespräch würden Sie rasch merken, dass es mir am Begreifen nicht fehlt, zumal von Geburt an christlich geprägt, unterrichtet.
Aber durch gewissenhaftes Nachdenken zu anderen Schlüssen gelangt.

Dietmar Kempny hält getreu der Theologie den Leidensweg Jesu zwecks Sündenvergebung für notwendig, während ich der Auffassung bin, dass die Kreuzigung des Gottessohns die Menschen eher in Sünde verstrickt.

Dem Schlechten Gutes abzugewinnen, mag trösten, mag auch mal Sinn machen, aber Schlechtes ist nicht Voraussetzung für Gutes, hingegen Schlechtes zu vermeiden, unabdingbar.

Überdies kann Sündenvergebung nur seitens derer erfolgen, an denen sich versündigt wurde.
Oder die Sünden wären so geringfügig, vielleicht auch wieder gut zu machen, dass es auf Vergebung nicht ankommen kann oder Vergebung selbstverständlich wäre.

Lässt sich eine Sünde nicht vergeben, so sollte man mit ihr leben und hätte sich immerhin zu bessern, wenn dazu Gelegenheit ist - und ein Blick ins Leben anderer genügt zur Gewissheit, dass es jede Menge Gutes zu tun gibt.

Die vermeintlich Frohe Botschaft betreffend, wäre zu bedenken, dass Jesu Bittgebet am Kreuz, Gott möge verzeihen, zwar Plädoyer, aber kein Freispruch ist.

Mir steht das religiöse Menschenbild, göttliches Ebenbild und Erdenherrscher zu sein, für die anmaßende Neigung des Menschen gegenüber der Natur.
Mir steht das religiöse Verlangen nach ewigem Leben zu typisch für inflationäre Unbescheidenheit des Menschen.

Die religiösen Paradiesvorstellungen sind nicht plausibel, denn wer den Menschen Paradies bescheren kann, muss sich die Höllen auf Erden vorwerfen lassen.

Mir verbietet sich moralisch die Anbetung eines Gottes, der Hunderttausende Menschen mit Tsunamis in den Tod spült und größte Menschheitsverbrechen nicht hindert, es sei denn, er wäre nicht allmächtig, wie es die Bibel Glauben macht.

Das viele Leid in der Natur ist unvereinbar mit einem anbetungswürdigen Gott und nur aus der Natur selbst "entschuldbar", weil sie ohne Geist auch ohne Gewissen Ergebnis aus Chancen und Schicksal ist.

Wir Menschen sind allerdings auf Moral und gutes Tun angewiesen sind, um nicht aneinander und an unserer Naturzerstörung zu scheitern.

Das macht Sorge und ist schade, denn eigentlich wäre der moralischere Mensch daran zu erkennen, auch ohne Furcht vor Strafe und ohne Aussicht auf Lohn Gutes zu tun.

Soweit zum Vergleich religiöser und atheistischer Ethik auf theoretischer Ebene, aber entscheidender ist die Praxis. Und dort braucht es Zusammenwirken.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#2

RE: Ostern 2018

in Sonstiges 02.04.2018 03:01
von Markus Rabanus • 952 Beiträge

Stephan S.: "Es ist ein Skandal, dass arte hier das Produkt eines Herstellers propagiert, das schon 1952 als Kniefall vor der politischen Korrektheit Gold- statt Osterhase genannt wurde und zudem seit 1992, was unter anderen AfD-Chef Meuthen geißelt, wegen derselben politischen Korrektheit im Warenwirtschaftssystem von Rewe und Karstadt und damit auf den Kassenbons als Traditionshase bezeichnet wird, womit wieder ein Stück unserer kulturellen Identität verloren geht. Schämt Euch!!!"

Ja, ich schäme mich ganz doll, dass ich nicht an Auferstehung von den Toten glaube. Ich schäme mich total, dass mir das Osterfest bloß Frühlingsfest ist.
In früheren Zeiten hätte mich Stephan Strotkötter für solche Geständnisse echt anschwärzen können, aber heute, da muss er das alles ertragen, wie ihm seine kulturelle Osterhasen-Identität flöten geht, weil nicht alle glauben, wat er glaubt. - Herzliches Beileid.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#3

RE: Ostern 2018

in Sonstiges 03.04.2018 17:42
von Markus Rabanus • 952 Beiträge

Ja, ich schäme mich ganz doll, dass ich nicht an Auferstehung von den Toten glaube. Ich schäme mich total, dass mir das Osterfest bloß Frühlingsfest ist.
In früheren Zeiten hätte mich Stephan Strotkötter für solche Geständnisse echt anschwärzen können, aber heute, da muss er das alles ertragen, wie ihm seine kulturelle Osterhasen-Identität flöten geht, weil nicht alle glauben, wat er glaubt. - Herzliches Beileid.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#4

RE: Ostern 2018

in Sonstiges 09.04.2018 21:26
von Markus Rabanus • 952 Beiträge

@Frank W., der Vatikan dementierte inzwischen, dass es keine Hölle gebe. Also: Es gibt sie.
Alles andere hätte mich auch gewundert, denn die Bilder von kriegszerstörten Städten, Hungersnöten und Naturkatastrophen sind ja übermaßen Beleg. Nur fragt sich dann halt, was die Opfer verbrochen haben könnten, wenn der Tsunami kam.
Ausrede der Religionen: "Theodizee. Das große Rätsel."

Okay, wen das Rätsel tröstet, dem sei es gegönnt. Ich bin aus solcher Familie - und überhaupt nicht raus, sondern bloß aus der Verklärung zum Rätsel, denn es gibt ja genügend Erklärung aus den Gemeinheiten der Natur oder aus politischen Gemeinheiten, kriminellen Gemeinheiten und zufälligen Gemeinheiten.

Und wenn es nun doch die Hölle nach katholischer Auffassung gibt, dann wäre weiteres Rätsel, wie es um die Sündenvergebung steht. Andererseits hat Jesus meines Wissens auch nur um Sündenvergebung gebeten und nicht selbst gewährt, wie es mit dem weiteren Rätsel der Dreifaltigkeit zumindest den Rechtgläubigen gepredigt wird.

Alles Antworten, die immerzu Rätsel sind. Und unsere höchsten Repräsentanten versichern uns reihenweise, an die Rätsel als Antwort ganz feste zu glauben, als sei da wer, der über sie wache, wenn man es uns schon nicht tun lässt:
Lieber @Dr.Schily und die anwaltliche Schweigepflicht, als könne man sich von ihr nicht entbinden lassen oder auf das Mandat verzichten. Die sechsstellige Summe wurde zum Rätsel.
Desgleichen Herr Kohl, der sich uns gegenüber weniger auskunftspflichtig sah als seinen Gönnern die Einhaltung eines unzulässigen Versprechens.

Aber wie gesagt: Der Zeitpunkt für solchen Diskurs ist für religiös Trostsuchenden unglücklich gewählt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abakpokamem
Forum Statistiken
Das Forum hat 387 Themen und 957 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: