#1

sonstige Kriegs-Frieden-Themen

in Friedensforschung.de 24.07.2020 19:36
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Wenn nicht grad irgendwelche Tölpel Minen verbuddeln, dann tun es reguläre Armeen immer "planmäßig", nicht nur "immerhin die Deutschen".
Aber wenn sie verlieren, dann ist mir kein Fall bekannt, in dem die Verminten informiert worden wären.
Nun gut, trotzdem ich mit Kriegen einigermaßen viel beschäftigt bin, lässt man auch mich weniger wissen als die Eingeweihten und zum Schweigen verpflichteten "Helden".


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 24.07.2020 23:25 | nach oben springen

#2

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 24.07.2020 23:24
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

In meiner Kindheit gab es auch viel Frisches, aber ca. alle drei Mahlzeiten aus Konserven, damit sie nicht zu alt wurden.

Meine kriegsrtaumatisierte Mutter hatte einen großen Kellerraum voll mit Konserven, denn sie wollte "nie wieder" hungernde Kinder haben.

Eigentlich eine gescheite Mutter, aber Trauma ist Trauma - und ließ sich nicht abstellen, obgleich sie oft argumentierte, dass ein Krieg zwischen NAtO und WVO mindestens in beiden deutschen Staaten keinen Stein auf dem anderen lassen würde.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#3

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 21.08.2020 13:28
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Wir könnten ja mal dem Weltsicherheitsrat eine Resolution vorschlagen, wonach alle Regierungen ihren Geheimdiensten das Töten, Verschleppen, Foltern verbieten - und VN-Kontrollen zulassen.

Das wird zwar ganz sicher abgelehnt, auch seitens unseres großen Verbündeten, aber es ist uns ja hoffentlich so selbstverständlich, dass wir es auch global fordern dürfen.

Die Bilanz unserer Mitwirkung im WSR war erneut spärlich.
Was wollen wir tun, auch hierzulande, um den 75 Jahren Charta der Vereinten Nationen gerecht zu werden?


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#4

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 10.09.2020 16:47
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Die Menschheit hätte genug zu tun und noch auch Mittel, solche Probleme zu meistern.
Aber wir streiten lieber statt Kompromisse zu finden und gaben allein im vergangenen Jahr weltweit gegeneinander geschätzt 1,92 Billionen US-Dollar für Militärisches aus.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#5

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 19.01.2021 14:36
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Tobias Weihmann, Putins Völkerrechtsbrüche wurden und werden meinerseits sämtlich kritisiert, zumal Völkerrecht mein Fachgebiet.
Das wussten Sie von mir wahrscheinlich nicht, aber nun ist es zumindest mitgeteilt.

Putins Menschenrechtsverletzungen sind so zahlreich und viele Verbrechen geheimdienstlich, dass auch ich nur pauschal urteilen und spekulieren kann. So auch mit China und anderen Staaten nebst solchen, in denen die Ordnung derart danieder ist, dass sich im Klima von Bürgerkrieg und krimineller Gewalt von Menschenrechten kaum noch reden lässt.

Im Unterschied zur völkerrechtlichen Beurteilung lässt sich der Mob hüben wie drüben und überall für selbstgerechte Politik und verschärftes Gegeneinander mobilisieren:
- Die eigene Kriegsführung sei richtig, die des Gegners falsch, während mir zumeist beide falsch.
- Wird auf einen iranischen Atomphysiker ein Attentat verübt, begnügt man sich mit vagem Verdacht und Sanktionen kommen nicht in Betracht, denn ob rechtens sei alles irgendwie gut, was dem Feind schadet.

Ich werde mein eigenes Land nicht wegen der Teilnahme und Teilhabe an den m.E. völkerrechtswidrigen Kriegen verklagen, auch keine Sanktionen gegen Verbündete wegen solcher Kriege fordern, aber die Beurteilung als völkerrechtswidrig bleibt, denn Kriegführung ohne UNO-Mandat verstößt gegen die Charta und die Nichteinigung im Weltsicherheitsrat politisches Versagen vor allem der Veto-Mächte, aber auch derer, die ihre verbündeten Vetomächte nicht für Kompromisse in die Pflicht nehmen, denn solche Pflicht obliegt aus der privilegierten Stellung dieser fünf Mächte.

Der Mob ist blöde und viele Politiker ebenso, wenn sie sich einbilden, es sei gescheit, die weltpolitischen Rivalen gegeneinander aufzuhetzen anstatt Kompromisse und Gerichtsbarkeit zu fordern.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#6

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 21.01.2021 13:40
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Völkerrechtlich war Lenins Dekret über den Frieden durchaus ein fortschrittliches Dokument, aber es leidet Glaubwürdigkeitsprobleme, denn wie aussichtslos die Lage war, so brav dann auch der Text.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 21.01.2021 13:40 | nach oben springen

#7

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 21.01.2021 15:08
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

schon als Kind war ich Beschützer für Schwache gegen Starke, wenn Starke böse waren oder auch die Schwachen böse, denn die Stärke darf nicht entscheiden, was falsch oder richtiger sei.

Gelang es mir nicht Predigt, dann schritt ich oft mutig ein, war allerdings ooch ziemlich geschickt in der Fortsetzung von Politik mit archaischen Mitteln.
Auch sich zwischen Gangs zu stellen, praktizierte ich im Wedding noch lange Zeit, aber sich zwischen schwerbewaffnete Milizen oder gar zwischen die Fronten von Militärmächte zu stellen, ist mir mein Leben zu wichtig - und Konflikte bequemer analysiert vom Rande als im Kugelhagel.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#8

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 04.02.2021 01:00
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Gute Frage, die sich für vieles stellt, aber da es jederlei Warnung gibt, erweisen sich auch immer welche als berechtigt, seien sie befolgt oder nicht.

Ich warnte z.B. vor dem Afghanistankrieg, denn Terrorismus dürfe kein Kriegsgrund sein - und die Erfahrung riesiger Sowjetarmeen, ohne zu siegen.
Meine Warnung vergebens. Und nun kann ich nur hoffen, dass ich falsch lag und der Krieg irgendwann wenigstens für die Überlebenden die vielen Opfer lohnen kann.

Ich warnte Ende der Siebziger, dass "Berechnungen" zum "Restrisiko" von Atomkraftwerken falsch seien, wenn es mit "1 GAU in 10..000 Jahren" beziffert wurde, denn je mehr Atomkraftwerke, desto ....

In gleicher Sache warnte ich, dass es gefährlich sei, Atommeiler wie Reihenhäuser zu bauen, denn dadurch erhöhtes Risiko, dass aus einem "GAU" ein "Serien-GAU" werden kann, weil Evakuierung usw., wie dann passiert in Fukushima.

Wann behielt ich nicht recht? - Oft, aber in weit weniger wichtigen Sachen - und glücklicherweise bestätigte sich bislang meine wichtigste Warnung nicht, dass ein Mächtiger austickt und eine Atomrakete auf die Reise schickt - oder dass es versehentlich passiert, weil ein "Frühwarnsystem" eine Ente für eine Rakete interpretierte.
Aber wenn das mal irgendwann passieren sollte, dann ist es sehr fraglich, ob mir dann noch jemand rechtgeben kann. Und absurd, ich würde mich über das Rechthaben freuen.

Rat ist kein Diktat - und daran bequem, für den Rat nicht zu haften, wenn nicht befolgt. Aber es gibt viele Belange, in denen wir alle haften, ganz gleich, ob wir warnten oder verharmlosten.

www.unsere.de/fruehwarnsysteme.htm


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#9

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 13.03.2021 01:14
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

das wäre Liste ohne Ende, aber wem über solche Listen hinaus zu wenig einfällt oder gar glaubt, solche Listen ließen sich abarbeiten, steht alsbald dann selbst darauf.

Und dringend nötig, denn sich für das Gute zu halten, ist keine Lizenz fürs Töten.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#10

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 16.12.2021 15:53
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

"Großer #Zapfenstreich" für AKK

Mir wäre nach zwei verbrecherischen Weltkriegen lieber, wir würden das Ballern und Rüstungsgeschäft den anderen Staaten überlassen und hätten eine weltweit führende #Katastrophenwehr statt #Bundeswehr.

Noch besser wäre es allerdings, wenn wir dafür stritten, dass die Vereinten Nationen das Streitkräftemonopol bekommen, denn sonst machen die Starken mit den Schwachen, was sie wollen oder wettrüsten die Menschheit zu Tode.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#11

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 24.01.2022 15:39
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

„dieser Krieg ist groß und wunderbar“ (Max Weber 1914) hatte viel zu schwurbeln - und Gesinnung der Verantwortung ggü. zu stellen, ist schon hanebüchen genug, aber genau solche Leut' braucht es auf allen Seiten für eine Politik der Prinzipienlosigkeit und Selbstgerechtigkeit, während wahre Ethik Prinzipien in gegenseitiger Abhängigkeit kapiert und im Praktischen bloßer Selbstgerechtigkeit eine Abfuhr erteilt.

Na ja, für gänzlich Unbedarfte ist jeglich' Denken derer "großartig", denen sie geistig nicht gewachsen sind.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#12

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 03.03.2022 05:08
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

@Henning, der Versailler Vertrag wurde im Deutschland der Zwanziger von allen Parteien und auch von vielen Staaten als "Diktatfrieden" aufgefasst und kritisiert, aber genügte damals noch völkerrechtlichen Gewohnheiten.

Den 2. Weltkrieg hätte verhindern können, wenn die Siegermächte des 1. Weltkrieges die Einhaltung des Versailler Vertrags hätten aufrecht erhalten können, wie er schon in Zwanzigern demontiert und unterlaufen wurde - und/oder wenn der Völkerbund gescheiter konstruiert worden wäre, denn der US-Präsident Woodrow Wilson hatte weiterreichende Vorstellungen.

Mit den Vereinten Nationen (1945) wurden gewichtige Fehler des Völkerbunds behoben und der Weg aufgezeigt, den es zu gehen galt, aber man verharrte in Mängeln, wie sie weiterhin Kriege ermöglichten.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#13

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 10.03.2022 03:04
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

"Krieg ist die Fortsetzung von kultur- & menschenverachtender Politik mit widerlichsten & brutalsten Mitteln" - drum ist der so viel zitierte Clausewitz ein Kriegsverharmloser


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#14

RE: sonstige Themen

in Friedensforschung.de 27.03.2022 12:47
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

völkerrechtlich ist es bislang so definiert, dass nur kriegführend ist, wer gegeneinander eigene Streitkräfte einsetzt.
Solch' enge Definition macht Sinn gegen die Ausweitung von Kriegen.
Aber das macht nicht falsch, auch von anderen Formen des Krieges zu reden, so auch dem "Kalten Krieg" und dem #Wirtschaftskrieg.
Und in solchem Wirtschaftskrieg befinden wir uns mit Russland.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#15

Kalte Krieger

in Friedensforschung.de 06.06.2022 14:34
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Mit "systemischen Herausforderungen" machten wir im Kalten Krieg genügend Fehler, so oft der Konflikt den Geifernden überlassen wurde und zu Kontrollverlusten führte

Z.B. der 27. Oktober 1962, als sich Walentin Sawizki in Kommandantenfunktion eines mit Atomwaffen bestückten Sowjet-U-Bootes im Atomkrieg glaubte - und sein Feuerbefehl am Veto seines Offiziers #Wassili_Alexandrowitsch_Archipow scheiterte.

Das wäre es gewesen - mit der Menschheit. - Polenz und ich wären nicht mehr. Und auch sonst niemand.
Den Ukrainekrieg hätte es nicht gegeben, keinen Irakkrieg usw.

Der Irrtum vom 27. Oktober 1962 wurde der Menschheit 40 Jahre lang verschwiegen - und steht in keinem mir bekannten Schulbuch zum Kapitel "Kuba-Krise".

Zwar waren es solche Kontrollverluste, die dann auch den Krudesten kalt über den Rücken liefen und sie zahmer werden ließen,
aber schnell die Rückkehr zur Prahlerei mit leichtsinniger Kruderie,
wie es Hormon-Junkies tun, die nach Beinahe-Unfällen kurz geschockt dann wieder Vollgas geben.

Der Unterschied zwischen Verkehrsrowdys und Politikern jedoch ist. dass es um andere Dimensionen geht.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8952 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: