#46

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 28.05.2020 22:55
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Von Büchel wäre jeder atomare "Gegenschlag" unmöglich, weil der Stationierungsort ganz oben auf russischen Ziel-Listen stehen würde. - Das fehlte an Info.
So bleibt als einziger Zweck der US-Atomwaffen auf dt. Boden, uns politisch für das atomare Wettrüsten zu korrumpieren.

Und alles unter Bruch des Atomwaffensperrvertrags.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#47

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 31.05.2020 16:21
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Ja, das hoffe ich auch. Bisschen sickerte durch, dass man ihm innerhalb der Kommandostruktur abzuraten bereit sei, wenn es triftige Gründe gebe.

Der so oft besoffene Jelzin war ebenfalls Risiko. - Befremdlich, wie wenig sich für die Kommandostrukturen der Atommächte interessiert wird, als wenn unbedeutend.

Die Geheimhaltung genügt nicht zur Ausrede, sondern kaschiert die unverantwortbare Unmöglichkeit eines verlässlichen Systems.

Wenn doch wenigstens den Menschen klar wäre, dass sich das Wettrüsten nicht in Overkill-Szenarien verirren durfte - und dass eine Verteidigung verboten sein muss, die über den Kreis der Streitbeteiligten hinaus Unheil anrichtet.

Darum hatten die Atommächte mit Artikel 6 des Atomwaffensperrvertrags den Verzichtsstaaten die atomwaffenfreie Welt ("in naher Zukunft") versprochen.

Das war vor 50 Jahren mit Inkrafttreten am 5. März 1970.

Artikel 6 kennen viele nicht. Sein Wortlaut:

"Jede Vertragspartei verpflichtet sich, in redlicher Absicht Verhandlungen zu führen über wirksame Maßnahmen zur Beendigung des nuklearen Wettrüstens in naher Zukunft und zur nuklearen Abrüstung sowie über einen Vertrag zur allgemeinen und vollständigen Abrüstung unter strenger und wirksamer internationaler Kontrolle."


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#48

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 05.06.2020 01:41
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Jegliche "Teilhabe" an Atomwaffen - und erst recht die Stationierung von Atomwaffen im Hoheitsbereich von Atomwaffenverzichtsstaaten verstößt gegen Atomwaffensperrvertrag.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#49

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 11.06.2020 12:06
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

"Jede Vertragspartei verpflichtet sich, in redlicher Absicht Verhandlungen zu führen über wirksame Maßnahmen zur Beendigung des nuklearen Wettrüstens in naher Zukunft und zur nuklearen Abrüstung sowie über einen Vertrag zur allgemeinen und vollständigen Abrüstung unter strenger und wirksamer internationaler Kontrolle."

So steht es in Art.6 Atomwaffensperrvertrag als Hauptgegenleistung für den Atomwaffenverzicht anderer Staaten. Und das "in naher Zukunft" ist nun schon 50 Jahre alt.

Kein Wunder, dass sich die ernsthaften Verzichtsstaaten betrogen fühlen und am 7.7.2017 einen Atomwaffenverbotsvertrag auf den Weg brachten.

Deutschland gehört nicht zu den ernsthaften Verzichtsstaaten, sondern verstößt mit der "Nuklearen Teilhabe" und Stationierung von US-Atomwaffen gegen den Atomwaffensperrvertrag.

Vertragsbruch als Staatsräson, denn es ist so, dass unsere regierenden Parteien jeder völkerrechtlichen Diskussion des Themas flüchten - und stereotyp floskeln,
1. die atomare Abrüstung sei zwischen den Atommächten zu verhandeln,
2. Deutschland benötige den "atomaren Schutzschirm".

Beides ist schlimmster Unfug, denn

zu "1." steht im oben zitierten Artikel 6, dass "Jede Vertragspartei" zu solchen Abrüstungsverhandlungen verpflichtet ist, also nicht alleinige Sache der Atomwaffenmächte ist.

Und zu "2." sind die deutschen US-Atomwaffen-Stützpunkte kein "Schutzschirm", sondern "Ziele" im Falle eines gewollten oder versehentlichen Atomkriegs.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#50

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 06.07.2020 22:38
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Mich sorgt seit Donalds Wahlsieg, dass ihn seine Malaria-Melania vor Amtsübergabe an den nächsten Supermachtpräsidenten verlassen könnte und Trump womöglich aus verletzter Eitelkeit ein Feuerwerk macht, wie er schon öfter weltöffentlich drohte, ohne abtreten zu müssen.

Vor 50 Jahren trat der Atomwaffensperrvertrag in Kraft und versprach uns mit seinem Artikel 6 eine andere Welt.

Der Artikel 6 lautet:
"Jede Vertragspartei verpflichtet sich, in redlicher Absicht Verhandlungen zu führen über wirksame Maßnahmen zur Beendigung des nuklearen Wettrüstens in naher Zukunft und zur nuklearen Abrüstung sowie über einen Vertrag zur allgemeinen und vollständigen Abrüstung unter strenger und wirksamer internationaler Kontrolle."


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#51

RE: Atomwaffenverbot.de

in Friedensforschung.de 01.08.2020 18:31
von Markus Rabanus • 4.884 Beiträge

Naja, ich glaube, dass Einstein zur menschlichen Dummheit doch anders dachte, denn wenn wir Pech haben, z.B, mit der "atomaren Abschreckung", dann wird sich die menschliche Dummheit als sehr endlich erweisen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Deutsche Außenpolitik
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 11.04.2018 16:50goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 31
Vision oder Plan ? Oder Illusion?
Erstellt im Forum Sonstiges von Markus Rabanus
0 11.06.2017 03:13goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 42
An Martin Schulz wg. Trump
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
0 27.05.2017 14:47goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 92

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abermotses
Forum Statistiken
Das Forum hat 540 Themen und 4906 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: