#106

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 10:44
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

@Thomas Thiele: "und wenn eine Frau eine SA-Uniform trägt", dann wäre es Novum, denn Frauen war es nie erlaubt - und geriet auch bei Männern spätestens am 8.Mai 1945 aus der Mode, bevor es durch Alliiertenbeschluss verboten wurde.
Und daran halten wir aus guten Gründen fest, siehe §86 a StGB.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#107

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 11:59
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Ein Mensch-Gott-Vergleich tut sich theologisch schwer, wenn es einerseits "nach dem Bilde Gottes geschaffen" heißt und andererseits das Gottbildnisverbot.

Im theologischen Streit verbleibt, ob Jesus zu Lebzeiten Mensch, Gott oder beides war, denn bspw. die Wundertätigkeit spricht viele christliche Theologie auch Menschen zu - und sei es als Werkzeug Gottes. Darauf beruhen die Heiligsprechungen der katholischen Kirche, m.E. stets der Versuchung erliegend, glückliche Wendung für Wunder zu halten.

Für Christen ist Christus, ob von Anbeginn Gott oder später, zunächst mal Religionsstifter - und seine Aufforderung zur Nachfolge.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#108

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 12:01
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Widmar Puhl, wo Sie den "Punkt" setzen, will auch Ihnen keine Vorschriften machen, denn Wissens- und Gewissenssache, aber kritisieren lässt es sich:
Für Christen scheint mir die Frage nicht ungewöhnlich, was Jesus zu solchem Vergleich sagen würde, zwar spekulativ, aber eben auch auf dem Hintergrund, ob wenn schon nicht Esel, aber ab wann jemand mit Goldenem Kalb unterwegs ist.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#109

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 13:23
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Gegenrede
und Relativierung aus Prinzip ;-)
Sicherlich hatten es die DDR-Bürger mit dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems wirtschaftlich leichter als Menschen anderer Ostblockstaaten, aber es erging ihnen auch schon vorher besser als in vielen kapitalistischen Ländern der Welt - und die Wiedervereinigung gng mit viel Demütigung einher.
Menschen zu schmeicheln, liegt es mir nur konkret, nie allgemein, denn was "unter den erschwerten Bedingungen von Diktatur und Mangelwirtschaft in Beruf und Familie" zu Wege gebracht wurde, litt zu offensichtlich auch unter dem entspannteren Arbeitsregime, sofern der politische Anschein genügte.
Der Wirtschafts- und Menschenversuch des Sozialismus ist missglückt und machte viele Menschen traurig, wie sehr es "Farm der Tiere" wurde.
Auch ich mag mich westlichem Triumph-Denken nicht anschließen, denn zu eng der Betrachtungsrahmen, woraus das Wohl der einen seinen Zusammenhang hat mit dem Elend anderer.
Ich bin glücklich, so viel Glück zu haben, gewiss auch "stolz" auf Gelungenes, aber "politisch stolz" fühlt sich eigentlich nur an, was für andere zu Wege gebracht wäre.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#110

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 14:16
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Hitlers Ausflug in den Soldatenrat und Teilnahme an deren Demos mag "temporäre Gesinnung" und "Auftakt politischer Aktivität" gewesen sein, aber überhaupt nicht "Beginn seiner politischen Karriere", sondern ausschließlich rasch geleugnetes Hindernis.

Entweder sind manche Historiker und Journalisten von solchen Differenzierungen überfordert oder der politischen Versuchung erlegen, jeglichem Übel der Welt linke Ursprünglichkeit zu unterstellen.

Den "Juden in mir" mag es beruhigen, dass solche Geschichtenschreiber nun nicht wie Hitler auch noch das Judentum hinter dem linken Übel verorten, aber das liegt dann wohl eher nur daran, dass man zur Zeit eher dem "Muslim in mir" an den Hals will.


The World Is Always Under Construction.

zuletzt bearbeitet 15.04.2019 14:16 | nach oben springen

#111

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 14:25
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Wobei es politisch leider so ist:
Die Geständigen tun sich schwerer als die Leugner.

Politisch bewährt sich nicht immer, was sich menschlich bewährt. Auch daraus ist unmenschliche Politik.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#112

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 14:33
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

"Europa ist mehr als die EU", aber deshalb auch nicht weniger als die EU.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#113

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 15.04.2019 18:38
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

@Ul Schmi, wieso "Mietobergrenzen für alle"? Aus meinen einst armen Studenten wurden mitunter Spitzenverdiener. Was soll daran "sozial" sein, wenn die nicht dazu beitragen, dass Bedürftige billiger wohnen können?

Oder glaubst du mir das obige Rechnen nicht? Mehr als 41 Jahre Amortisation bei 5€-Deckelung und Ausbleiben jeglicher Instandhaltung.

Soziale Politik zu machen, ist sicherlich Klassenkampf, aber nicht nur, sondern systemunabhängig auf Wirtschaftlichkeit angewiesen.

Uns ist der ganze Sozialismus abgekackt, weil man nicht aufrichtig rechnen mochte. Es war zum Mäusemelken, sich mit den Verantwortlichen zu unterhalten, denn sie wussten genug und unternahmen nichts, schrieben stattdessen munter Rote Zahlen zu Millionenbeträgen in die Grundbücher.

Und Wien? Bitte mal via Internet recherchieren. Es ist eine teure Stadt.

Wie soziales Vermieten funktioniert, praktiziere ich seit Jahrzehnten, denn . Und so ist es auch bei mir, denn ich erhöhte meinen vielen Mietern in Berlin seit 1987 nie die Mieten. Nur funktioniert das immer schlechter, weil dadurch kaum noch jemand auszieht und die Mischkalkulation mit höherpreisiger Neuvermietung entfällt.

Spätestens dann muss verkauft werden. Spätestens dann kommen auch Mieter auf die Idee, höhere Mieten zu bieten, denn wenn größere Reparaturen anstehen, dann hilft eine 15-prozentige Mieterhöhung nicht, wenn die Mieten zu weit unter der Erhaltungswirtschaftlichkeit liegen.

Du kennst vielleicht die Spannen des Berliner Mietspiegels - und die Tiefpreise sind aus privaten Miethäusern, überhaupt nicht selten, sondern typisch für abgezahlte Immobilien, es sei denn im Aktienbesitz, denn dann treibt der Dividenden.

Dass es betrügerische Vermieter gibt, liegt daran, dass viel zu selten bestraft wird, aber immerhin ermöglicht das "Soziale Wohnungsmietrecht" den Mietern, sich dagegen zu wehren.

Du wohnst nicht weit. Sei eingeladen zu mir und schaue mal, wie wenig sich einige Mieter von solchen Vermietern unterscheiden, z.B. durch Untervermietung oder durch trickige Weitergabe alter Mietverträge. - Ganz vieles läuft schief.

Wie soziales Vermieten funktioniert, beschrieb ich schon oft und praktiziere es auch, denn seit 1987 bekamen meine vielen Mieter in Berlin keine Mieterhöhung. Nur funktioniert es immer schlechter, denn .
Dass Eigentümer ihre Häuser vergammeln lassen, stünde auch meinen Häusern bevor, wenn ich anders viel verdiente, denn immer weniger Leute ziehen aus, wodurch die Mischkalkulation mit Neuvermietung entfällt.

An Ma

, weil nur durch Mischkalkulation mit höherpreisiger Neuvermietung möglich und die gestiegenen Preise zum Erhalt der Häuser nicht

Geht auch in Wien nur in Mischkalkulation mit Höchstmieten.
Via I
Keine Wirtschaft kommt am Rechnen vorbei.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#114

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 16.04.2019 15:55
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Unfertiges ........

Der Pleite lässt sich durch Verkauf entgehen, denn die Tiefzinspolitik und der Berlin-Hype macht den Verkauf zur lukrativen Alternative statt Pleite.
Dann kommen zwar einige Mieter und bieten höhere Mieten, aber zu spät, denn eigentlich wissen es alle, dass auch sie längst mehr hätten bezahlen müssen, damit es sich rechnet.

Früher hätte ich um 20 Prozent erhöhen dürfen, tat es nicht. Inzwischen dürfte auch ich nur noch 15 Prozent, aber 15% von wenig, bleibt wenig - und bessern die Aussichten nicht, wenn mal wieder Dach und Fassaden dran sind. - Wie gesagt: Früher funktionierte es durch die Mieterfluktuation und Mischkalkulation.

---------------

Ich mochte die Peitsche nie, sondern entließ lieber die Leut', die "sich nicht rechnen" wollten. Oder ich schloss den Betrieb, wenn er nur noch Miese machte, weil sich zu viele Mitarbeiter aus dem Gehalt ein "bedingungsloses Grundeinkommen" machten und Baumaterial für ihr privates Schwarzfirmchen abzweigten, während hier die "Krankschreibungen" reinflatterten.

Wie im Sozialismus des Ostblocks ....


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#115

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 16.04.2019 15:56
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Nur Tagebuch.

Entsetzliche Bilder.
Für mich mal wieder etwas anders als für viele, denn seit Jahrzehnten beteiligt an Bauarbeiten Berliner Kulturdenkmäler (z.B. Alte Nationalgalerie, Hauptgebäude HU, Siegessäule, Staatsoper) wird einem gruselig bewusst, wie viel Glück wir auf solchen Baustellen hatten. Der Brandschutz kam immer zu kurz oder war überhaupt nichts von zu sehen.
Und die Schlampigkeit ist durchgängig, denn auf Großbaustellen gibt es immer einige Leut', die "einen schlechten Tag" haben, nicht aufpassen, Fehler machen. - Und durchgängig anwesende Bauleitung habe ich auch nie gesehen.

Es ist so sehr Glücksspiel, dass wer davon weiß oder wenigstens Phantasie dafür hat, was alles aus welchen Gründen radikal schief gehen kann, sich permanent wundern müsste, wie vieles gut geht und unauffällig bleibt.

So ist es in vielen Bereichen, in denen sich hinterher aufgeregt wird. Sei es Unternehmerversagen, Behördenversagen usw. - überall menschliches Versagen - oft auch im Organisationsversagen.

So toll es ist, "mitgewirkt" zu haben, bin ich im wahrsten des Begriffs "heilfroh", dass wir jetzt nur noch in unseren eigenen, gewöhnlichen Mietshäusern arbeiten.

Nebenbei: Auch aus solchen Gründen bin ich Gegner von Atomkraftwerken und Atomwaffen, weil beim heutigen Stand der Technik die Folgen menschlichen Versagens inkl. terroristischer Angriffe in keinem verantwortbaren Verhältnis zum Nutzen stehen - und schon erst recht nicht, wenn sich der Nutzen auf andere Weise mit weniger Risiken erzielen lässt.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#116

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 16.04.2019 15:59
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Ja, schriebst du oben schon, dass du die Wohnungspolitik zu sehr betriebswirtschaftlich gedacht siehst.
Und das ist ja auch zwangsläufig zumindest für privaten Mietshausbesitz, denn wer nicht betriebswirtschaftlich denkt, der denkt sich in die Pleite und wirtschaftet vorher seine Häuser herunter.

Also die Wohnungspolitik "volkswirtschaftlich denken".
Aber wirklich DENKEN, z.B.:

- Warum jemand im 3.Hinterhaus im Wedding wohnt und andere am Alexanderplatz. Die Macht der Verteiler sollte nicht unterschätzt werden. Viele Menschen erleben es im "JobCenter" und haben wenig Grund, sich von "WohnungsCentern" anderes zu erhoffen, wenn Mangel an Angeboten ist.

- Welche Umschichtungen in den öffentlichen Haushalten möglich sind, um den Wohnungsbau anzukurbeln, für den es in Berlin seit Jahren schon viel zu wenig Baufirmen gibt.
Für die Haushaltsumschichtung gibt es große Bandbreite entsprechend des politischen Spektrums im Lande von übelst rechtsextremistischen bis hin zu sozial-naivsten Vorstellungen.
- Leider fand ich jetzt auf die Schnelle keine Zahlen zur Dimension des privaten Mietwohnungsbaus, aber wegen der Tiefzinspolitik und des auch dadurch bedingten Baubooms vermute ich, dass er z.Zt. ein Vielfaches des Bundeswehretats beträgt. Und die paar Soldaten wären zunächst mal nicht für den Häuserbau qualifiziert, denn eher für das Zerstören.

Obendrein müsste alles auf eine Weise verändert werden, dass nicht plötzlich die Supermarktregale leer sind und sich der Unmut auf den Straßen tummelt anstatt am Bruttosozialprodukt, denn auch das "volkswirtschaftliche Denken" kommt nicht umhin, Mischkalkulation zu sein, muss also letztlich auch wieder "betriebswirtschaftlich denken" (in Dimension des Gemeinwesens).

Tut man das nicht, haben Volkswirtschaften im Vergleich zur Privatwirtschaft den Vorteil oder die Versuchung, Geld zu drucken, wie es mit der verordneten Tiefzinspolitik passiert.
So entstehen "Blasen" und irgendwann wird daraus galoppierende Inflation.
Der Inflation lässt sich dann nicht mehr Gelddruck begegnen und auch mit Währungsreformen nur dann, wenn man zur Betriebswirtschaftlichkeit zurückkehrt. Ansonsten backt niemand mehr Brötchen, es sei denn für den Schwarzmarkt oder unter der Peitsche.

Andere Möglichkeit: Eine überschuldete Volkswirtschaft lässt sich durch prosperierende Volkswirtschaften "retten". Nur freuen sich dann die Wähler der prosperierenden Volkswirtschaften Staaten immer weniger, wenn die "gerettete" Volkswirtschaft immerzu weitere "Rettung" braucht. Das schürt den Nationalismus bei den "Rettern" und "Geretteten", denn viele "Gerettete" mögen sich bei den "Rettern" nicht der Schuld sehen.

Wenn man es richtig macht, wird alles gut   , aber man muss es auch richtig machen wollen. Immer die Wirkungen beachten, nicht bloß den raschen, persönlichen Vorteil. Aber genau den versprechen die Parteien fortlaufend ihren Klientel.

Ein Unterschied zwischen den Parteien ist:
Die bürgerlichen Parteien halten ihre populistischen Versprechen nicht,
während die extremistischen Parteien tatsächlich einige ihrer populistischen Versprechen erfüllen, aber die Versprechen funktionieren nicht.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#117

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 17.04.2019 12:42
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Mir wäre es lieber, wenn das Fliegen teurer gemacht würde: Mautgebühren für Luftraum, Kerosinbesteuerung plus Flughafengebühren erhöhen.
Und im Bekanntenkreis nicht selten, dass ausgerechnet diejenigen dann mit "sozialen" Sprüchen kommen, die ansonsten bei jeder wirklichen Gerechtigkeitsdebatte mit Neidvorwürfen kommen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#118

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 17.04.2019 12:52
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Ihr Posting ist dumm-zynisch und geschmacklos. Mitunter kommen Sie mir wie ein Möchtegern-Satanist vor.

---------

Elke, so trötet er ja nicht erst seit dem Brand.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#119

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 18.04.2019 12:36
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Kevin hat weniger Recht auf gesetzliche Feiertage?
Bedenkliche Sichtweise, aber wer sich Sündenvergebung durch das Martyrium eines Unschuldigen verspricht, dem neigt das Gewissen zum Ruhekissen.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen

#120

RE: April 2019

in Internet-Journal.de 18.04.2019 12:37
von Markus Rabanus • 8.972 Beiträge

Heute ist Todestag von Albert Einstein (1955).
An ihm hat sich unser Land versündigt. Die Kreuzigung Jesu mag Feiertag sein, denn ich freue mich über jeden arbeitsfreien Tag, aber sich Vergebung von einem Opferlamm zu erhoffen, ist makaber archaisches Brauchtum.
Homo sapiens auf eine Weise, wie ich ihn verabscheue.


The World Is Always Under Construction.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
April 2021
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
131 30.04.2021 00:34goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 389
April 2020
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
257 30.04.2020 14:38goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 992
Oktober 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
103 31.10.2019 14:21goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 574
September 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
96 30.09.2019 15:22goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 624
August 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
194 01.09.2019 03:01goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 1201
Juli 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
151 01.08.2019 02:57goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 933
Juni 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
213 30.06.2019 09:42goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 1249
Mai 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
97 31.05.2019 15:48goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 695
März 2019
Erstellt im Forum Internet-Journal.de von Markus Rabanus
310 31.03.2019 23:19goto
von Markus Rabanus • Zugriffe: 1742

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SaraReorp
Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 8953 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: